Erinnerungsverlust von 10 min! hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sowas passiert, das ist kein Grund ,sich eine Kopf drüber zu machen, auch wenn das recht erschreckend sein kann.

Deine Erinnerung wird zuerst im Kurzzeitgedächtnis abgelegt. Von dort wird sie nach einer Weile, ca 8 Minuten, ins Langzeitgedächtnis übertragen, das Kurzzeitgedätchnis wird überschrieben, und die alte Erinnerung gelöscht.

Ab und zu wird die Übertragung gestört und nicht ausgeführt, da passiert mitunter, zb unter Schock, bei Langeweile( Bei montonen Autofahrten kanns sowas auch schon mal passieren: Du fährst eine Strecke, die du kennst, oder die monoton ist, und bist auf einmal 20 Kiometer weiter, undweißt nicht, wie du da hingekommen bist, hatte ich schon mal!), nach dem Aufwachen (darum erinnert man sich oft nur schwer an Träume!)

Ist nicht häufig, aber normal und vor allem kein Grund zur Panik.

Du solltest das jetzt erst mal nicht überbewerten. Vermutlich hängt das Ganze mit deiner vorherigen Geschichte zusammen, wegen der du ja schon in Therapie bist. Du kannst es ja deinem Therapeuten erzählen, vielleicht weiß er etwas dazu zu sagen. Wenn du dir unnötige Sorgen machst, macht das die Sache nur noch schlimmer. Erst mal locker bleiben. Wenn es öfter vorkommt solltest du allerdings zum Arzt gehen.

klingt eher nach ptbs als nach psychose oder neurose.

Was möchtest Du wissen?