Erinnerungen zurückholen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin mir nicht sicher ob gutefrage.net da der beste ansprechpartner ist. Allerdings kann ich dir durch das bisschen hobbypsychologie was ich in erfahrungen bringen konnte, sage: Das Hirn vergisst nicht zufällig. alles was du nun nicht mehr richtig einordnen kannst hat dein Hirn in der hintersten ecke deiner Erinnerungen verschlossen, weil es dich vor etwas schützen will. Sollte deine Kindheit tatsächlich so schlimm gewesen sein, solltest du nicht ohne Ärztliche Hilfe versuchen dich zu erinnern. Wer weiß was da alles an das Tageslicht treten kann.

Ich wünsch dir viel erfolg

Gruß Ragnaz

Danke für deine Antwort.:)

Also es ist nicht so das es mein Leben beeinträchtigt. Ich bräuchte auch keine professionelle Hilfe um es zu verarbeiten. Das habe ich denke ich schon längst .

Es macht mich nur wahnsinnig das ich Bilder in meinem Kopf habe die ich net zuordnen kann.

Kann mir ein Arzt auch helfen ohne mich in Trance zu versetzen?

0
@user1525

Es gibt sicher auch andere Wege als Trance. Die dauern aber deutlich länger und unter Hypnose wieder aufgewühlte Erinnerungen, kann dich der Arzt zur not auch wieder vergessen lassen. (sollte er meinen das dir das wissen um das Ereignis schadet)

Ich verstehe dich. Bei mir liegt auch Trunksucht und Handgreiflichkeiten in der Familie, doch im Gegensatz zu dir erinnere ich mich an alles und habe es denke ich auch gut verarbeitet.

Glaubst du nicht das es einen sinn hatte nach deinem 18.ten alle Ereignisse zu vergessen? 0.0

Solltest du tatsächlich selbst mit den Ereignissen umgehen können dann verdienst du auf jeden Fall Respekt. Solltest du das aber widererwartend nicht können, würdest du zu einer tickenden Zeitbombe werden.

Gruß Rangaz

0
@Ragnaz

Genau das ist das Problem . Ich finde das die Person / Arzt bei einer Hypnose zu tief in meinen Gedanken ist . Also ich bin einer von denen die Angst davor haben das nach einer Hypnose auch andere Menschen ohne dein Wissen in der Lage sind dich mit kurzen Sätzen oder Wörtern in Hypnose zu versetzen. Ich bin mittlerweile ein Mensch der ungern die Kontrolle abgibt. Vielleicht ist das der einzige Grund. Ich weiß es nicht ^^

An meinen Stiefvater kann ich mich gut erinnern. Von ihm wurde ich ab meinem 7-8 Lebensjahr regelmässig verprügelt. Diese Geschehnisse dauerten bis zu meinem 16 an .

Ich denke das es für den Charakter eines Menschen wichtig ist zu wissen woher man kommt und wie man sich entwickelt hat. Wenn es nach mir ginge würde ich es gerne weiterhin schlummern lassen aber diese Bilder kann ich net abstellen.

Ich habe es sehr gut verarbeitet. Ich habe mir selbst sehr lange die Schuld gegeben. Bis ich angefangen habe mich selbst zu erziehen ( Ich weiß klingt krank) ^^

0
@user1525

So krank klingt das gar nicht^^. Klingt mehr als wüsstest du inzwischen genau was du willst. Das mit der Hypnose kann ich natürlich auch verstehen, schließlich ist es immer eine Gefahr sich anderen Menschen so auszuliefern. Allerdings glaube ich, wenn Leute über die Fähigkeit verfügen andere zu hypnotisieren, dann bist du auch nicht empfänglicher oder weniger empfänglich, nur weil du schon einmal professionell hypnotisiert wurdest.

an deiner stelle würde ich mal mit meinem Hausarzt reden. Dem musst du natürlich nicht in haarklein dein Problem schildern, aber ich denke er wird dich dann schon weiterverweisen. Und so gefasst wie du mit der ganzen Situation umzugehen scheinst, würde so eine Therapie sicher auch nicht lange dauern. ^^ Vermutlich wird er dir irgendwelche tiefsinnigen Fragen zu deiner Kindheit stellen, auf deren Antwort du aus eigenem antrieb nie gekommen wärst. (außerdem glaube ich auch das nicht jeder Psychodok hypnotisieren kann)

0

Gibt es vielleicht Fotoalben aus deiner Kindheit? Vielleicht hilft es dir Fotos von früher anzugucken, dann kommt vllt die Errinnerung wieder... oder frage deine Mutter/ Brüder dannach,rede über deine Bilder, beschreibe sie ihnen vielleicht können sie es bestätigen, dass es diese Ereignisse gegeben hat

Zuerst mal: Es tut mir sehr leid, was Dir widerfahren ist. Ich kann Dir nur raten, dass Du damit professionelle Hilfe in Anspruch nehmen solltest. Eine posttraumatische Belastungsstörung nimmt unbehandelt oftmals über die Jahre noch zu. Soweit mir bekannt, solltest Du Dich in Deiner Nähe mal mit einem Traumazentrum in Verbindung setzen. Am besten eins, bei dem auch "EMDR" angeboten wird. Das ist meines Wissens nach die beste Methode, um solche Traumata wie Deine zu behandeln. Letzlich geht es am Ende weniger darum, an was Du Dich noch erinnern kannst sondern viel mehr, wie Du lernst, mit diesen Erinnerungen angemessen umzugehen.

Alles Gute!

Danke dir für deine Antwort :)

Nun, wie schon erwähnt habe ich es eigentlich gut verarbeitet. Hört sich vielleicht etwas herzlos an . Aber ich weiß das ich net allein bin. Es gibt millionen Kinder die es auch erlebt haben und erleben müssen. Ich habe mich damit abgefunden das der Missbrauch an Kindern mittlerweile einen festen Platz in unserer Gesxelschaft hat. Und immer mehr Menschen schauen weg , so wie es damals auch bei mir war.

Wenn ich mich erinnere ist es total Gefühlslos. Ich fühle weder trauer noch Wut. Damals wollte ich mich schützen . Jetzt möchte ich wissen warum ich bin wie ich bin. Die Kindheit spielt in der Entwicklung doch so ne große Rolle. Ich bin weder depressiv noch physisch labil . Ganz im Gegenteil . Was genau ist EMDR`?

Danke nochmal für deine Antwort ---<--@ ^^

0
@user1525

Hi SweetStuff

hier ein Link über EMDR: http://de.wikipedia.org/wiki/Eye_Movement_Desensitization_and_Reprocessing

Meine Ex hatte auch Missbrauchs-Erfahrungen in der Kindheit. Sie war auch der Meinung, dass sie das alles verarbeitet hatte - aber dem war nicht so. Das bedeutet natürlich nicht, dass es bei Dir genauso sein muss. Nur waren ihr eben viele Dinge über ihren Charakter nicht klar, bis sie über PTBS las. Da wurden Kleinigkeiten oft zu großen Angelegenheiten, im speziellen, wenn es darum ging, die Kontrolle über eine Situation zu verlieren.

0

Ich denke nicht, dass du da alleine was machen kannst. Ich würde mir an deiner Stelle lieber Hilfe holen.

zur dir einen guten gesprächtherapeuten und fang eine therapie an. aber dinge bis zum 3-4 lebensjahr sind in der regel weg.

Was möchtest Du wissen?