Erinnert man sich an das, was man gemacht und gesagt hat, als man bekifft war (Kumpel "gesteht" bekifft seine Liebe)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein Bekiffte labern nicht nur Unsinn. Bekifft kommt man manchmal auf abstrakte Gedanken und man wird gut gelaunt, logisch dass da manchmal Unsinn rauskommt, aber darüber ist sich selbst der bekiffte in dem Moment völlig bewusst und macht das absichtlich, wenn es denn um "Unsinn" im Sinne von etwas Spaßigem geht. Manchen fällt es auch schwer, sich auszudrücken, wenn man bekifft ist, wenn du das meinst.

Zu deiner eigentlichen Frage: Dein Kumpel erinnert sich an das, was er gesagt hat und hat es auch so gemeint. Gras kann zwar etwas vergesslich machen, während man stoned ist, aber man bekommt keine Filmrisse oder so, sondern vergisst nur, wo man z.B. gerade sein Getränk hingestellt hat. Es geht dabei nur um Dinge, die einem im Alltag auch passieren können, nur eben öfter. Man hat auch nicht plötzlich Gefühle, die man sonst nicht hätte. Viele haben aber den Drang, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen, wenn sie High sind.

Wegen deiner Reaktion auf sein Geständnis oder Angst vor eben dieser Reaktion, sagt er vermutlich, dass er sich nicht mehr erinnert. Verständlich. Sowas macht oft Freundschaften kaputt. Davor hätte ich auch Angst. Ihm ist die Freundschaft zu dir wichtiger als die Liebe.

Wenn du männlich bist und dein Kumpel auch (was der Fall zu sein scheint), dann kommt die Angst davor, dass er verurteilt wird und der Scham vor Ihm selbst noch erschwerend dazu. Unsere Gesellschaft ist zwar weiter als vor 20 Jahren, aber es wird einem trotzdem nicht gerade leicht gemacht, wenn man nicht der "Norm" entspricht.

Ob und wie du jetzt reagierst, würde ich deinen eigenen Gefühlen abhängig machen. Fühlst du auch wie er? Dann sag ihm, dass du weißt, dass er sich erinnert und das Selbe fühlst. Fühlst du nicht wie er? Dann sieh, dass das kein Beinbruch für eure Freundschaft sein muss, denn eure Freundschaft scheint auch ihm auch wichtiger zu sein. Aber dann musst du ihm trotzdem irgendwie klar machen, dass du nicht das selbe fühlst. Musst es ja nicht mit der Holzhammer Methode machen.

"Aber dann musst du ihm trotzdem irgendwie klar machen, dass du nicht das selbe fühlst"

Gilt natürlich nur, wenn er das nicht sowieso schon weiß bzw. du es ihm nicht schon klar gemacht hast.

1
@TheBlackEyedOne

Also was das angeht, ist das Ding eigentlich eher genau andersherum. Ich habe sehr intensive Gefühle für ihn, die über meine Definition von Freundschaft hinausgehen. Mir erschien es aber immer ziemlich erwiesen, dass er hetero ist, ich kenne ihn jetzt 3 Jahre, zwischenzeitlich hatte er mal ein halbes Jahr eine Freundin. Er ist auch so der "klassische" Hetero, spielt Fußball und alles, wenn wir mit unseren Jungs unterwegs sind und bisschen was trinken, schmachtet er immer die Frauen an und macht anzügliche Witze und sowas. Daher wollte ich den Gedanken nie groß weiter verfolgen - eh hoffnungslos. Dass das jetzt von ihm kam, hat mich eben so verwirrt.

Ich steht zwar (auch) auf Frauen, aber gelegentlich fühle ich mich durchaus auch zu Männern hingezogen, wobei ich irgendwie meine, dass das bei jedem ein bisschen so ist. Ich habe jetzt noch nie gekifft, aber zumindest wenn ich trinke, bin ich immer ziemlich im Baggermodus, dann aber 100% auf Frauen - kein Plan, woran das liegt, im Grunde müsste man ja meinen, dass hier die bi/schwule Seite auch mehr durchbrechen müsse (In vino veritas, wie der Kollege unten gesagt hat).

Er ist jetzt im Grunde nicht zwingend "mein Typ", sofern ich überhaupt einen Typ habe, aber emotional fühle ich mich ihm so wahnsinnig verbunden. Ich weiß selber nicht, wo ich mit ihm hin möchte. Ich habe vor allem Angst, alles kaputt zu machen, daher ja meine Frage. Nachher war es doch nur bekifftes Geplapper oder ich hab das nicht mehr so richtig in Erinnerung (ich war da ein bisschen blau) und ich mach alles kaputt. Andererseits bin ich ja aber jetzt an dem Punkt, den ich mir durchaus schon öfter vorgestellt habe, wo vielleicht doch etwas gehen könnte.

0
@Retrohure

Ich kann dir nur sagen, dass man unter dem Einfluss von (nur) Gras im absoluten Regelfall weiß, was man sagt und auch keine Filmrisse hat. Was du daraus machst, musst du wissen :)

Ob du deiner Erinnerung traust oder nicht, weil du blau warst, weißt auch du am besten. 

0
@Retrohure

Übrigens hab ich bei Alkohol oft die Erfahrung gemacht, dass die Wahrheit nur sehr verzerrt oder komplett unkenntlich und missverständlich herauskommt und oft mehr Negatives als Positives bringt. Das ist bei Gras nicht der Fall, zumindest soweit ich das aus meiner subjektiven Sichtweise beurteilen kann.

1
@TheBlackEyedOne

Was meinst du mit "Wahrheit nur sehr verzehrt oder komplett unkenntlich und missverständlich"? Angenommen er hätte mir dasselbe betrunken gesagt - wäre es dann eher Unsinn als bei Gras (wo es ja scheinbar doch der Wahrheit entspricht). Das noch zu erfahren, fände ich ziemlich interessant, dann hör ich mit der Nachfragerei aber auch auf.

Nebenbei ist jetzt mein "Plan", mit ihm zusammen zu kiffen und zu schauen, was passiert. Vielleicht kann man das dann besser ansprechen und er sagt, wie es ihm wirklich geht.

0

Wer kifft erleidet keinen Gedächtnisverlust.
Vermutlich ist Dein Kumpel nüchtern einfach zu schüchtern.
Wenn Du ihn magst, mach den ersten Schritt.
Eigentlich ist es ja der zweite Schritt, denn den ersten hat er bereits gemacht.

In vino veritas!
Gilt bestimmt auch fürs Kiffen. :-)

Allerdings ist es da auch so wie beim Alk: Obwohl man währen der Wirkung eine flauschige Zuneigung zu spüren glaubt, verfliegt diese Zuneigung je nüchterner man wird. Wenns dem Typen peinlich ist, würde ich das auf sich beruhen lassen.

Gedächnisstörungen nach Vollnarkose?

Hallo zusammen

Ich muss eine Operation machen und bekomme eine Vollnarkose, doch 2 Monate später fangen meine Abschlussprüfungen an. Eine Vollnarkose kann ja gewisse Gedächniseinschränkungen mit sich ziehen... Kann es sein, dass mein Gedächnis bis dahin noch kleine Einschränkungen aufweist, oder geht das schneller wieder weg?

...zur Frage

Würdet ihr lieber eine wirklich hässliche Frau lieben oder einen heißen mann?

Das würde mich halt interessieren weil mein Kumpel mir das als Frage stellte.

...zur Frage

Kann Liebe krank machen?

Kann man einen Menschen so sehr lieben, dass man eventuell daran erkranken könnte?

...zur Frage

Kann man sexuellen Missbrauch aus der Kindheit vergessen bzw. verdrängen?

Meine Freundin (26 Jahre) hatte eigentlich eine gute Kindheit. Sie kann sich an keinerlei Misshandlungen erinnern. Allerdings hatte sie sich schon immer sehr unwohl gefühlt, wenn sie mit ihrem Großvater alleine war. Sie erinnert sich nur an einen Vorfall, bei dem es ihr noch heute kalt über den Rücken läuft. Es war eine Silvesterfeier. Sie war ungefähr 7 oder 8 Jahre alt. Sie saß spielend hinter dem Sofa und hörte ihren Großvater sichtlich angetrunken etwas obszönes sagen. An den genauen Wortlaut kann sie sich nicht mehr erinnern. Er sagte, dass er sie sexuell attraktiv fände und sie gerne mal nehmen würde. Meine Freundin war schockiert und es löste Angst in ihr aus. Seit diesem Tag muss sie sich überwinden ihren Großvater zu umarmen und sitzt nicht gerne neben ihm. Bis heute versucht sie nicht all zu viel mit ihm zu reden. Es tut ihr auch leid, so zu fühlen oder zu denken, besonders weil er alt ist und nun auch noch Krebs bekommen hat. Vielleicht ist nie etwas vorgefallen, außer diesem Spruch.

Doch ich frage mich nun, ob es sein kann, dass man einen Kindesmissbrauch verdrängen oder vergessen kann? Wann immer das Thema Kindesmissbrauch aufkommt, schüttelt sie sich regelrecht und bekommt eine Gänsehaut am ganzen Körper. Es geht ihr so nahe, dass sie während eines Fernsehbeitrages wie weggetreten ist. Sie kann nicht erklären warum, aber ich spüre ihre Wut.

Meine Freundin ist eine Person, die stets versucht es allen Recht zu machen. Egal wie sehr man sie verletzt, sie würde wohlmöglich den Täter noch schützen, so habe ich manchmal das Gefühl. Sie ist manchmal viel zu gut.

Ihre Eltern haben viele Ängste und Unsicherheiten auf sie übertragen, weshalb sie an einer dependenten Persönlichkeitsstörung und einer Phobie (Emetophobie) leidet. Sie litt mehrere Jahre auch an Panikattacken, welche nach einem Impfschaden auftraten.

Aber zurück zur Frage. Bildet sie sich das alles nur ein oder kann man ihrem Gedächtnis auf die Sprünge helfen?

...zur Frage

Kann man wirklich komplett aufhören zu lieben?

Ich habe bisher nur jemanden wirklich geliebt und irgendwie scheint es mir einfach so, als könnte man jemanden, denn man wirklich von ganzen Herzen als Person liebt, egal was sie tut, nicht nicht mehr lieben. Schliesslich ändert, dass man nichts mehr mit einer Person zu tun hat nichts daran, wie man sie findet/ ob man Gefühle hat. Liebe ist so etwas wundervolles und manche Menschen liebt man halt einfach, dagegen kann man nichts tun. Was denkt ihr dazu? Kann man jemanden, denn man wirklich geliebt hat, iwann nicht mehr lieben? Oder zeichnet sich die Liebe nicht dadurch aus, dass sie alles übersteht? Wenn die Gefühle zu einer Person verschwinden würden, hat man sie dann überhaupt richtig geliebt?

...zur Frage

Gab es "Jack" und "Rose" wirklich? (Titanic)

Im Film wird gezeigt, dass die alte Frau sich daran erinnert, also ziemlich am Ende. Aber es hieß irgendwo einmal, die wurden nur "erfunden", sodass es eine Handlung gibt. Gab es diese beiden Personen wirklich, wisst ihr das? =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?