Erich Kästner gedicht schnell lernen?

6 Antworten

Liegt ja an deinem Lernvermögen. Und an deine Willen und Können.

Kannst du?

Mir ging es auch mal so. Wir haben es einfach vergessen. Zeit? 6 Wochen für den Zauberlehrling.

In einer Stunde hab ich den gelernt. Nein, nein, anschließend nur so mit Einsagen. Der Souffleur machte der Deutschlehrer. Naja. Alle andere mußten den 7x schriftlich ...

Lernvermögen! Hat mit Hirn zu tun. Auch das Hirn lernt.

Ist wie bei einem Muskeltraining. Ständiges Training, die Muskeln wachsen. Hörst Du mit dem Training auf, die Muskel bilden sich zurück.

So ähnlich ist es auch mit dem Hirn. Permanentes Lernen ist auch Gehirntraining. Sodaß Du im Lauf der Zeit schneller aufnahmefähig bist und das Erlernte gespeichert wird. Heißt nicht, daß Du dieses Wissen auch behältst. Heißt nur, daß Du kurzzeitig in der Lage bist, dein Erlerntes auch wiederzugeben.

Viele Studenten leben davon. Von ihrem Kurzzeitgedächtnis. Genügt für die Prüfungen. Und nachher haben sie alles schon wieder vergessen.

Um etwas lange im Gedächtnis zu behalten (Langzeitgedächtnis), bedarf es immer wieder Wiederholungen. Beispiel: Sprachen.

Machst Du sportlich nichts mehr, verkümmern deine Muskel. Versagst Du deinem Hirn Nahrungsaufnahme, verkümmert dein Auffassungs- und Lernvermögen.

Deshalb auf deine Frage: Schnell lernen?

Jeder Handwerker trainiert. Sein Training wird durch Können belohnt.

Genauso ist es mit dem Hirn. Ständiges Lernen ist (Gehirn-) Training. Fehlt das Training? Von heut auf morgen wird keiner Olympiasieger.

Wenn dein Handy eine Aufnahmefunktion hat, nimm es auf und höre es dir in kleinen Abschnitten an. Dann lerne jeden Abschnitt einzeln auswendig.

Erst einmal das Gedicht mehrfach im Ganzen lesen.
Dann anfangen die erste Strophe genauer zu lernen, bis du sie kannst.
Und dann eben die zweite ...

Ein gutes Hilfsmittel ist, sich einen Vortrag des Gedichts anzuhören.
Hier ist ein Beispiel für dich:
 

https://youtube.com/watch?v=BM82X3VzC3E

Was möchtest Du wissen?