Erhöte Unfallgefahr bei statisches Kurvenlicht im Kreisverkehr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nebelscheinwerfer? der darf niemals bei guter sicht benutzt werden und wird sich auch bei nem Kurvenlicht niemals automatisch einschalten.

§ 17 STVO Beleuchtung
(3) Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. Bei zwei Nebelscheinwerfern genügt statt des Abblendlichts die zusätzliche Benutzung der Begrenzungsleuchten. An Krafträdern ohne Beiwagen braucht nur der Nebelscheinwerfer benutzt zu werden. Nebelschlussleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel die Sichtweite weniger als 50 m beträgt.

... und wird sich auch bei nem Kurvenlicht niemals automatisch einschalten.

Quelle Wikipedia: Seit einiger Zeit bieten Autohersteller, meist als Sonderausstattung, eine verbesserte Kurvenausleuchtung durch situationsabhängig einzeln mitleuchtende Nebelscheinwerfer an. Dieses wird häufig als Abbiegelicht bezeichnet, um eine Abgrenzung zu den mitschwenkenden Scheinwerfern hervorzuheben. Dabei schaltet sich unterhalb 40 km/h und nach Betätigung des Fahrtrichtungsanzeigers oder bei einer gewissen Mindestlenkradumdrehung automatisch der linke bzw. rechte Nebelscheinwerfer ein, welcher den Nahbereich am Boden besser ausleuchtet, so beispielsweise: Audi, BMW, Mercedes-Benz, Opel, Peugeot und VW.

Gruß Berni

0

Was möchtest Du wissen?