Erhöte Leberwerte in Verbindung mit Süßstoffen

1 Antwort

Hallo! Habe mich auch schon mit dieser Thematik beschäftigt, mein Wissen reicht aber nicht für eine Antwort. Finde es aber richtig gut, wenn jemand mit Deinem Wissensstand noch Fragen hat und nach Antworten sucht. Sicher ist Dir meine Vergangenheit bekannt und ich werde dir bei anderen Themen - gerne - auch mal helfen können. Habe umgekehrt auch bei Dir schon Informationen abgezapft - auch ich lerne nicht aus. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

27

"Wer aufhört zu Fragen, hat im Grunde nie etwas verstanden" :-)

Das eine oder andere konnte ich aus deinen Antworten schon über deine Vergangenheit herauslesen - wobei das Bild aber doch noch relativ unvollständig ist. Bin mir aber sicher, dass du auch bestimmt mal die eine oder andere passende und helfende Antwort für mich haben wirst!

Vielleicht meldet sich ja noch der eine oder andere "Hardcore-Biochemiker" zu dieser Frage ;)

0

Erhöhte Leberwerte nach einer Lungenentzündung? Normal? Medizin, Arzt, Krankenhaus, Leber, GOT,

Hallo. Ich hatte eine schwere Lungenentzündung, mit Entzündungswerten im Blut von über 250mg/l (CRP). Zudem waren bei Diagnosestellung die Leberwerte erhöht (GOT 212, GPT 195, GGT 307). Nun wurde das ganze 10 Tage mit einem Antibiotikum (Clarithromyzin) behandelt, der CRP Entzündungswert ging fast auf normalwert zurück, doch die Leberwerte blieben schlecht bzw stiegen noch leicht weiter.

Leber und Galle wurden per Ultraschall untersucht, waren scheinbar ok.

Der behandelnde Arzt meint nun, weiter abwarten und in einer Woche erneut das Blut kontrollieren. Was sagt die Community hier? Jemand der sich auskennt?

(Wie gesagt, die Leberwerte waren auch vor Antibiotikumgabe schon hoch, also kann es eigentlich nicht an den Mitteln liegen). Ist das häufiger, dass es eine atypische Lungenentzündung mit stark erhöhten Leberwerten gibt? (Antialkoholiker, daran kann es nicht liegen, auch am fettigen Essen nicht).

Danke

...zur Frage

Ich muss am 12.11.2009 zur MPU .und meine Leberwerte sind erhöt!

Guten Tag.

Ich habe ein kleines Problem , ich soll am 12.11.2009 Zur MPU .

Nun habe i9ch mich natürlich vorher informiert was zur einer MPU gehört. und das ist eben auch ein wichtiger faktor.. "die Leberwerte"..

Nun gut ich habe heute meine Leberwerte erhalten :

GOT = 34 = erlaubt 10/50 U/I GPT = 93+ =erlaubt 10/50 U/I GGT =107+ = erlaubt bis 66 U/I

wie man sehen sind 2 Werte erhöht . Was mich sehr verwundert da ich seit 2 Monaten keinen Alkohol getrunken habe , und davor auch nur in Maßen .Jetzt das große Problem ich meine mit diesen werten brauche ich ja gar nicht erst dort zu erscheinen.Ist es möglich bzw. kann es sein das sich meine Leberwerte bis zum Termin in einen Norm bereich bekomme?Ich kann mir einfach nicht erklären wie diese Werte zustande gekommen sind somal die werte 2 Monate zuvor sehr gut waren Oo.

Kann mir jemand evt einen Tipp geben wie ich meine Werte verbessern kann ? und sollte es Krankheitsbedingt sein.. z.B. Gelbsucht .und man ein Attest vom Arzt bekommt ,möglich sein trotzdem zur MPU zu gehen ?

Ganz liebe Grüße Lasse

...zur Frage

Fettleber trotz Normalgewicht und normalen Blutfettwerten!? GGT und GPT zu hoch!

Komme gerade vom Internist und bin etwas erstaunt!

Entdeckte er bei der Sonografie eine leichte Fettleber!

Ich habe Normalgewicht und die Blutfettwerte sind auch alle in Ordnung!

Ich trinke keinen Alkohol, nehme keine Medikamente, esse nicht zu viel und auch gesund!

Dementgegend stempelte der Arzt es sofort als Frustessen ab! Ich war heute zum allerersten Mal bei ihm. Kann aber ein Frustessen definitiv ausschließen!!!

GGT war im Februar 148 und GPT 95!

Seit Jahren habe ich zu hohe Leberwerte, seit 2007 weiß ich davon!

Ursache aber nach wie vor unbekannt, deswegen war ich heute auch beim Internisten!

Ich habe noch eine Reihe anderer Beschwerden, durch die ich insgesamt körperlich schon sehr eingeschränkt und nicht leistungsfähig bin!

Sehr schnell bin ich körperlich überfordert!

Allein der Weg heute zum Internist, war mal wieder eine körperliche Herausforderung für mich!

Und ich habe seit etwa 2 Jahren einen deutlich vergrößerten Bauchumfang!

Beim ersten Ultraschall 2008 war ich noch ganz schlank und hatte trotzdem schon ähnlich erhöhte Leberwerte!


 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?