Erhöhung der Nebenkosten wegen Nachwuchs

4 Antworten

Werden alle Betriesbskosten nach Personen umgelegt? Das dürfte eher nicht stimmen. Falls das so tatsächlich im MV steht und auch praktiziert wird, ist das unzulässig. Z B. für Gebäudeversicherung, Haftpflicht, Heizung u. a. Dort, wo Verbräuche gemessen werden, muss nach Verbrauch abgerechnet werden. Bitte schreib noch mal Näheres, dann evtl. mehr zu deiner Frage.

auch wenn so ein baby klein ist, werden mehr kosten verursacht...ihr werdet mehr wasser verbrauchen und evt die heizung hoeher drehen muessen....

wenn ihr im meitvertrag so einen passus habt, dass die nebenkosten anteilig der personenzahle anfallen zaehlt halt dann auch eurer baby mit. ab 2013 zahlt ihr dann halt mehr... die genauen kosten und abrechnungen siehst du an der nebenkostenabrechnung.... geamtkosten geteilt durch 26 x 3... oder (215:2)x3 + eure kosten

So rechnest Du:

215 : 2 x 3 = neue Nebenkosten.

Besser ist es schon, sie zu erhöhen, dann müsst Ihr später nicht so viel nachzahlen. Ihr verbraucht ja dann auch mehr Wasser beispielsweise.

Kann der Vermieter die Nebenkosten erhöhen

Servus Leute, mein Vermieter verlangt von mir mehr Geld für die Heizkosten. Vertraglich gesehen liegen die Heizkosten bei 75€. Insgesamt liegen die Nebenkosten bei 150€. Habe auch mehr als 10Jahre lang das auch bezahlt. Jetzt möchte mein Vermieter die Heizkosten erhöhen. Er meint ich verbrauche zu viel. Allerdings kann er mir nicht den Verbrauch zeigen sondern sagt mir nur wie viel das gekostet hat. Jetzt bin ich umgezogen weil für mich diese Wohnung zu Teuer wahr. Mit ca 500 Euro für eine 50 m² Wohnung in einem abgelegene Ort war mir zu viel. Nach dem Umzug habe ich mich einwenig im Internet schlau gemacht. Und habe meine ehemalige Wohnung in der Immoscout24 gesehen. Also kurz 4Tage nach Umzug wurde die wohnung veröffentlicht. Allerdings wird die Wohnung nicht für den erhöhten Preis wegen Heizkosten Erhöhung vermietet sondern für den Standardpreis (als ohne Erhöhung). Sollte der Nachmieter dieser Wohnung nicht die Gleiche Miete (also mit Heizkosen Erhöhung) zahlen? Ich habe das Gefühl der Vermieter hat das ganze gemacht um mich aus der Wohnung rauszuchmeiße. Da es für mich nie ein Service gab. Also fals die Türklinke kaputt ging und ich dem Vermieter angerufen habe hatte er jedesmal gesagt, ja Ok ich schicke Leute zu Ihnen damit diese repariert wird. Oder ich musste den Gärtner für das Rasenmähen bezahlen obwohl da kein Gärtner war ich ich 10 Jahre lang selbständig den Garten mähen musste?!? Summa summarum habe ich mich von dem Vermieter verarscht gefühlt weil er mir nicht nur den Gärtner bezahlen lies und nie ein service, jetzt möchte er auch noch die Heizhosten erhöhen ohne das er ein beweiß hat wie viel ich verbrauche. Brauche Hilfe? Erhoffe mir eine Antwort von Fachbezogene Leute ?

...zur Frage

Nebenkosten Winterdienst / Erhöhung zulässig?

Hallo, wir wohnen mit zwei Parteien in einem DHH-Objekt. Der Vermieter übernimmt den Winterdienst (Auftrag an Fachfirma), die Mieter zahlen. Soweit OK. Von 2008 bis 2011 wurden Kosten in Höhe von EUR 500.- (pro Saison) auf die Mieter umgelegt. Mit der Nebenkostenabrechnung für 2012 sollten es dann EUR 1000.- sein. Eine Erhöhung um 100%. Begründung der Verwaltung : alles ist teurer geworden. Korrekt, aber wo hat man denn schon mal was von 100% in einem Jahr gehört? EUR 500.- für ausgewiesene 120 qm in einem Jahr, ein Jahr später, gleiches Objekt, gleiche Leistung EUR 500.- mehr ? Kann mir jemand bestätigen, dass so etwas unseriös und inakzeptabel ist, kann man so etwas sogar irgendwo nachlesen (maximale Erhöhung so und so viel Prozent pro Jahr) ? Danke

...zur Frage

Mieterhöhung 2 mal, ist das ok?

hallo Leute, wir hatten am 1.04 unsere Mieterhöhung der Nebenkosten. Jetzt kam wieder einer Erhöhung ab dem 01.07 der Betriebskosten. Dürfen die das? ich bin der Meinung, das man nur einmal im Jahr Erhöhen darf und nicht zweimal????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?