Erhöhung Busticket-selber fahren?

4 Antworten

Ich verstehe nicht, warum du das Ticket überhaupt noch bezahlst, wenn deine Kinder es nicht nutzen.

Nebenbei bemerkt ist die Übernahme von Schülerbeförderungskosten eine Leistung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket. Solltet ihr also zum leistungsberechtigten Personenkreis gehören, könntest du auch einen entsprechenden BuT-Antrag stellen. Im Falle einer Leistungsbewilligung, wäre dann nur der Eigenanteil von 5 EUR je Kind durch dich zu bezahlen.

4

Sind nicht leistungsberechtigt. Habe schon vor einiger Zeit vorgehabt es zu kündigen... dann hieß es die Kinder müssten es haben für Fahrten den Unterricht betreffend... zudem könne man die Kosten von der Steuer absetzen... bin mir aber nicht sicher ob das stimmt bzw. noch stimmt...

0

Wenn Du selbst fährst, musst Du doch das Busticket nicht bezahlen. Ich hätte das längst gekündigt.

Man muss für nichts bezahlen wenn man eh nicht vor hat es zu nutzen.

Aber ganz ehrlich, meine Tochter müsste mit 18 ihren Schulweg längst alleine meistern können. Ohne Mama-Taxi.

Voruntersuchung vor Kastration?

Wir mir viele geraten haben, habe ich mittlerweile den Tierarzt gewechselt. Unserem kleinen Kater und unserer Großen geht es bestens. Unsere Große erholt sich momentan noch von einer Schwanzamputation.

Mittlerweile ist unser Kater schon 6 Monate alt und soll bald kastriert werden. Wir müssen ihn vor der Kastration zu einer Voruntersuchung bringen, weil der Tierarzt ihn noch nicht kennt. Ist das normal ? Ich meine das er vor der Kastration  ja sowie so noch einmal untersucht werden muss ...
Unser kleiner fährt außerdem weder Bus noch Bahn noch Auto gerne und jetzt muss er 4 mal à 45 Minuten bis zur Tierarztpraxis fahren mit dem Bus.

Deswegen interessiert es mich ob diese Voruntersuchung mit der Begründung das die ihn nicht kennen nur Geldmacherei ist ?

...zur Frage

Mir wurde das falsche Busticket verkauft, bin ich nun schuld daran dass ich Schwarz gefahren bin?

Guten Abend zusammen!

seit Dezember 2015 fahre ich täglich mit dem Bus zur Arbeit, dementsprechend kaufe ich mir jeden Monat ein Ticket welches für den Gesamten Monat gilt. so viel zur Umstandsbeschreibung

Im Dezember 2015 bin ich zur städtischen Verkehrsgesellschaft gegangen um mir eine Kundekarte ausstellen zu lassen (diese braucht man für ein Monatsticket) an dem Tag wurde mir vom Herrn am schalter ein so genannter "Mobilpass" ausgehändigt für 42.20€ - ich kann mich noch ziemlich gut daran erinnern dass ich extra gefragt habe ob ich denn Damit von mir Zuhause bis zu meiner Arbeit fahren darf (und natürlich auch wieder zurück) Er bestätigte mir das und seitdem kaufe ich mir auch jeden Monat das o.g. Ticket immer wieder neu.

nun wurde ich allerdings am 20.12.16 im bus von einem Fahrtkartenkontrolleur kontrolliert und dieser sagte mir dass ich wohl ein Ticket für Sozialhilfeempfänger habe was nur mit einem Zusatzschreiben der Stadt gültig ist (ich beziehe keine Sozialhilfe oder vergleichbares)

Also bin ich am selben Tag zur Verkehrsgesellschaft gegangen um das aufzuklären.

Ich habe darauf hingewiesen dass mir das Ticket so von einem Mitarbeiter ihres Unternehmens im Dezember 2015 das erste mal verkauft wurde nachdem ich mich beraten lies und dass ich dementsprechend natürlich gedacht habe dass ich damit auch ganz normal bus fahren darf.

die Frau sagte mir erst dass ich das ehöhte Beförderungsentgelt trotzdem bezahlen muss (60€) - darauf hin bot ich an einfach die Differenz des Preises meines aktuellen Tickets zu einem normalen gültigen Monatsticket zu bezahlen (118,80€) darauf hin ging die Frau kurz nach hinten zu ihrem Vorgesetzten (denke ich zumindest) ,nach wenigen Sekunden kam sie wieder nach vorne und sagte mir dass ich beides zahlen muss, das neue Ticket und die Strafzahlung vom "Schwarzfahren"

ich sagte dass ich die Strafe defintiv nicht Zahlen werde. Ein neues gültiges Ticket für 118,80€ habe ich mir allerdings schon gekauft.

Jetzt zu meinem Problem:

ich bekam nun eine Mahnung über einen Betrag von 67€ (60€ erhöhtes Beförderungsentgelt + 7€ Mahngebühr)

Muss ich diesen Betrag zahlen oder bin ich im Recht wenn ich sage dass es ein klarer Fehler des Mitarbeiters war der mir zu erst das falsche Ticket verkauft hat und logischerweise auch verantwortlich dafür ist dass ich dieses danach immer wieder gekauft habe.

Prinzipiell gehts mir nicht wirklich um das Geld an sich - ich bin immerhin die Monate davor ziemlich günstig gefahren, auch wenn es nicht ganz rechtens war. Mich stört einfach nur dass ich nun für den Fehler eines anderen einstehen muss. Und dass man mein Angebot mit der Zahlung der Differenz so unkulant abblockt.

Im vornerherein schon einmal vielen Dank für alle Antworten! :)

...zur Frage

Vertrag für Tanzschule kündigen

Hallo, also meine Tochter(15) besucht eine Tanzschule, für Hip Hop. Jetzt haben die Veranstalter den Ort des Unterrichts geändert. Der Unterricht findet jetzt in einem Industriegebiet statt ,und der Unterricht findet auch später statt. Es fährt kein Bus dort ,das heisst die Kinder müssen abends allein durchs industriegebiet laufen.Und dadurch wäre sie erst nach zehn uhr zuhause. Die Schule hat mir das jedoch nicht selber mitgeteilt, weder mündlich noch schriftlich sondern nur durch meine Tochter aussrichten lassen,

Meine Frage, kann ich den Vertrag nun aus wichtigem Grund kündigen,denn es ist ja eine Vertragsänderung und diese wurde noch nicht mal durch die Schule mitgeteilt wurde obwohl meine Tochter minderjährig ist

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Mit dem Auto beim rausfahren an einen Bus gestoßen was tun?

Hey liebe Community. Ich bin eben bei einer Freundin mitgefahren. (Und ja, es war eine Freundin, die das gemacht hat, nicht ich!) Sie hat auf dem Schulparkplatz geparkt, neben ihr parkte ein weiteres Auto, das etwas näher an ihrem Auto stand (aber so, dass sie noch die Tür öffnen konnte)

Und ca. 3 m vor ihr parkte ein Bus (der fast immer da steht und die Straße zur Hälfte einnimmt) Ich hab mich neben den Bus gestellt, um ihr zu sagen, wie nah sie schon am Bus ist. Allerdings hatte sie mehr Panik vor dem neben ihr parkenden Auto (was eigentlich keine Gefahr darstellt, sie fährt ja geradeaus raus). Rückwärts raus konnte sie nicht, da stand auch ein Auto.

Nun, sie kam erst langsam raus, ich dachte mir "Ja alles okay so weit". Und schaute aber auf das Auto neben ihr (nicht nach vorne) gerade wollte ich sie warnen, weil sie 1. Ziemlich dicht an mich ranfuhr und 2. Auch sehr dicht an den Bus kam.

Aber es war zu spät, denn sie schoss förmlich plötzlich nach vorne, knallte an den Bus und fuhr dann daran vorbei.

Ich erklärte ihr, dass sie überhaupt nicht auf den Bus aufgrpasst hat und zudem zu schnell rausgefahren ist. Der Bus hat mehrere sehr große Kratzer vorne an der Seite, ihr Auto zwar auch aber nicht so schlimme, große kratzer.

Das Problem ist folgendes: wir haben 4 Freistunden und der Busfahrer ist nicht da. Ich hab ihr geraten, im Sekretariat zu fragen, die wissen meistens über die Busse Bescheid. Und wenn nicht könnte sie doch einen Zettel mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer schreiben und kurz schildern, was vorgefallen ist.

Das hat sie irgendwie nicht gemacht..hat irgendwas mit "ich hab doch keinen Ausweis dabei" gesagt und ins Sekretariat wollte sie nicht. Sie wolle ihre Mutter fragen. Allerdings kann es sein, dass der Bus nach den 4 Stunden schon weg ist. Und das wäre doch..Fahrerflucht, oder? Sie ist in der Probezeit, was meint ihr, was käme da auf sie zu? Ich wollte noch mal nach eurer Meinung fragen , sie ist echt ratlos (und nicht hier angemeldet xD)

Vielen Dank im Voraus,

Lg

Lucy

...zur Frage

Extreme Angst vorm Bus fahren?

Guten Abend..

Morgen beginnt für mich nach extrem langer Zeit wieder die schule .

Daher ich wegen starker Depressionen 8 Wochen in der Klinik war und ich dort eigentlich gelernt habe bus zu fahren ohne Panik zu kriegen sollte es für mich morgen ja eigentlich kein großes Ding werden.

Doch allein bei dem Gedanken das ich morgen alleine bus fahren muss lässt mich gerade verzweifeln.

Ich weiß das diese Angst mit der Zeit weg geht.. Doch jetzt gerade bekomme ich einfach nur Panik.

Morgen fährt der Bus um 5 vor 7 hier ab.

Das zu wissen ist für mich ein mulmiges Gefühl.. Allerdings lange nicht so schlimm wie bei dem Gedanken zurück fahren zu müssen .

Ich kenne mich in dieser Stadt nicht aus.. Und habe wieder große Angst vorm versagen!

Am liebsten würde ich das mit der schule morgen absagen weil ich nicht mit dem Bus fahren möchte... Aber dies nützt mir ja nix.. Ich muss ja endlich mal voran kommen !

Ich bin übrigens erst 17 .. Also geht das schlecht mit dem Auto fahren..

Habt ihr Tipps wie ich die Angst vielleicht ein bisschen weg bekomme?

Wenn nicht... Keine dummen Kommentare!

Danke ..

...zur Frage

Schulwechsel 1 Jahr vor Abschluss?

Leider baut unsere Gemeinschaftsschule immer mehr ab. Das hat viele große und kleinere Gründe.

Eines meiner Kinder steht vor dem Abschluss, und hatte dieses Jahr kaum Unterricht. Eine Vorbereitung für die Abschlussprüfung findet so gut wie nicht statt. Diejenigen die aktuell ihren Abschluss gemacht haben, klagen ebenfalls über die nicht vorhandene Prüfungsvorbereitung. Sogar die als sehr gut bewerteten Schüler kamen nur schwer durch die Prüfung. Das bereitet mir große Sorge. Leider kann ich das nicht alles zuhause aufangen.

Im selben Atemzug würde ich auch die jüngeren Geschwister wechseln lassen - sofern man einen Platz bekommt.

Lohnt sich so ein kurzfristiger Wechsel vor dem Abschluss nächstes Jahr überhaupt noch, oder sollen wir es an der Gemeinschaftsschule einfach durchziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?