Erhöhtes unerklärliches Uploadvolumen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was Wurzelpeter vermutet und:

Starte mal den Taskmanager und klicke oben auf Netzwerk Da wird dir die Netzlast deines PC angezeigt. Sollte um die 0 % sein wenn Du nichts machst. Programme die deine Verbindung nutzen mal beenden, auch Skype und auch unten rechts in der Taskleiste.

Upload bedeutet ja, das dein PC irgendwas sendet. In letzter Zeit mal kostenlose Software installiert? Anhänge bei Emails geöffnet?

Die Option bei Windows 8 "alles entfernen und neu installieren" kenne ich nicht weil ich Win7 besser finde. Wird da die Fesptlatte / Partition neu formatiert? Nicht das irgendwelche Schadsoftware geblieben ist?

Bei kostenloser Software immer aufpassen ob etwas mit installiert werden soll, Toolbars oder ähnliches. Manche installieren Malware oder etwas was sich so verhält. Bei kostenlos immer Misstrauisch sein.

Wie hoch und in welchem Zeitraum ist das Upload-Volumen denn? Wenn sich Windows updatet oder andere Software wird oft auch etwas hochgeladen / gesendet.

Was Wurzelpeter meint ist nicht so abwegig. Auch Skype kann / könnte dafür genutzt werden.

Das hier ist zwar ein alter Bericht, aber Skype arbeit immer noch so (VOIP=Voice over IP) oder google mal nach "skype botnet Probleme".

http://www.pcwelt.de/news/Steuerung-von-Botnets-mit-Skype-99577.html

Das müsste geklärt werden, das wirklich nichts im Hintergrund mitläuft. Kein Informatiker unter den Bekannten der sich damit auskennt und sich dein Windows/ Skype mal anschaut?

LadyCersei9 12.06.2014, 13:42

"In letzter Zeit mal kostenlose Software installiert? Anhänge bei Emails geöffnet?"

Bis auf gängige Programme wie Avira, Chrome und den entsprechenden Adblocker und Skype, PhotoScape und OpenOffice bei Chip online nicht, Höchstens vor der Systemrücksetzung.Anhänge bei E-Mails nur wenn der Absender persönlich bekannt war bzw. sie erwartet wurden (Bahnticket, Rechnung, Reservierungsbestätigung)

"Wird da die Fesptlatte / Partition neu formatiert? Nicht das irgendwelche Schadsoftware geblieben ist?" Ich hab es zumindest so verstanden, dass dann alle Festplatten formatiert werden und die Werkseinstellungen wieder eingestellt werden und nichts auf dem PC zurückbleibt. Aber das möchte ich nicht beschwören, ich kenne mich wenig mit PCs aus.

Ich versuche momentan jemanden zu finden der sich das ganze mal anschauen kann. Habe mir mal im Taskmanager die entsprechenden Werte angesehen, der Wert bei Netzlast ist 0 wenn ich nichts mache. Bei der Gelegenheit bin ich auf die Registerkarte: "Appverlauf" gestoßen bei der ich mir Up- und Downloads für die einzelnen Programme anzeigen lassen kann. Anscheinend ist wirklich Skype verantwortlich, jedenfalls sind da die entsprechenden Werte wie beim Upload in der Online-Volumenstatistik. Upload ist jedoch ca. 3 mal so viel wie Download. Werde dann mal schauen ob ich mit der Vermutung Botnet weiterkomme, da ich eben wie gesagt skype genauso nutze wie vor 2 oder 3 Monaten schon und die Werte da nicht so hoch waren.

0
fasty2003 21.06.2014, 17:07
@LadyCersei9

Ja, das wäre eine Massnahme, das sich das einer vor Ort ansieht, der sich auskennt. Von hier aus kann man nur raten. Das durch Skype vorher nichts ungewöhnliches aufgetreten ist, bedeutet ja nicht, das es jetzt nicht trotzdem Skype ist.

Auch bei gängigen kostenlosen Programmen immer benutzerdefiniert installieren und aufpassen bei jedem Schritt ob da irgendwas anderes mitinstalliert werden soll.

Da fällt mir noch was ein. Eine Firewall. Die Windows Firewall ist besser als nichts, aber nicht die beste. Am besten diese deaktivieren und eine gute installieren wie die aus dem folgenden Link. Lies was dort steht, auch, das auch bei dieser kostenlosen Version benutzerdefiniert installiert werden soll. Denn auch hier musst Du alles abwählen (haken raus), was zusätzlich installiert werden soll.

Aber diese lohnt sich vielleicht 1. Damit Du sicherer bist und dir möglichst wenig oder nichts über das Netz / Internet einfängst. 2. Überwacht es jedes Programm welches Zugang zum Internet haben will und teilt es dir mit.

http://www.chip.de/downloads/Comodo-Internet-Security_28397713.html

Fragt ein Programm Zugang auf das Internet an, öffnet sich ein Pop-up-Fenster, über welches Sie den Vorgang stattgeben oder verweigern können.

Das ist ja genau das, was Du kontrollieren willst / solltest.

Dein Avira kannst Du ja installiert lassen, denke ich. Übrigens ist Avast unter den kostenlosen Antivirenprogrammen das Beste bisher. Vielleicht investierst Du ja auch mal in einen "richtigen Schutz". Ein kostenloses ist niemals so gut wie ein gekauftes. Sehr gut und zu empfehlen von meiner Seite ist GDATA Internet Security (ca. 22 Euro) oder Total Protection (ca. 34 Euro) bei z.B. Amazon. Das sollte einem ein guter Schutz pro Jahr wert sein. Das kostenlose Comodo brauchst Du dann nicht mehr weil auch dort eine Firewall integriert ist. GDATA hat mir in den letzten Jahren immer sehr gute Dienste geleistet. Mir ist die Erkennungsrate wichtig die seit langem ungeschlagen ist bei GDATA und das Entfernen von Schädlingen. Viele lassen sich sehr schwer entfernen, wo alle kostenlosen und auch einige bezahlte Programme versagen.

Jedenfalls sind das meine Erfahrungen, nicht nur bei meinem Rechner sondern auch bei vielen anderen die ich betreue. Nur mal als Tipp.

Wenn "alle Stricke" reissen, kann ich auch mal per Teamviewer auf deinem Rechner schauen. Vertrauen ist kein Problem bei mir, habe das viele Jahre beruflich gemacht. Während dessen ist es aber am besten, eigentlich zwingend, wenn man telefoniert oder sich im Teamspeak trifft, also redet dabei. Ich brauche ja auch deine Angaben wie ID und Passwort was dir Teamviewer anzeigt. Außerdem lernst Du dabei auch weil ich das dann alles kommentiere und kannst Fragen stellen.

Wie geschrieben, wenn Du nicht dahinter kommst oder keinen kennst, der sich das mal ansieht und auch wirklich Ahnung davon hat, was er da tut..

Dazu musst Du mich hier als Freund adden und eine PN senden mit Daten wie Telefonnnummer oder ich teile dir meine Teamspeak 3 Adresse mit.

Mehr kann ich jetzt leider nicht tun, außer wenn Du noch Fragen hast.

0
fasty2003 21.06.2014, 17:14
@fasty2003

Noch was vergessen. Eine Firewall wie z.B. Comodo fragt möglicherweise am Anfang natürlich oft oder sehr oft. Das lässt nach wenn alle Programme / Dienste die es meldet nach und nach abgearbeitet sind. Also nicht entnervt ohne zu lesen einfach alles erlauben oder verbieten. Eine Firewall bringt wenig oder nichts wenn sie falsch eingerichtet ist.

0

Hallo, mit Hilfe des Programms Process Monitor von Sysinternals kannst du deine Netzwerkaktivitäten analysieren. Damit du von der Fülle der Informationen nicht erschlagen wirst, kannst du ein Filter definieren, das als Operation "send" beinhaltet. Lasse nun dieses Programm einfach mal längere Zeit im Hintergrund laufen. Dann öffne es wieder und klicke auf Tools. Wähle nun "Netwerk Summary". Durch Klick auf den Spaltenkopf "Sends" wird die Satistik entsprechend auf- oder absteigend sortiert. Bei der absteigenden Sortierung siehst du in der zweiten Zeile unter "Path" den Hauptverursacher deines Datenverkehrs.

Hallöchen,

könnte es sein das Du, unbemerkt, Teil eines Botnetzes geworden bist oder irgend eine Deiner Software Installationen telefoniert ständig nach Hause? Ich glaube nicht das es an der LAN Verbindung des Studentenwerks liegt. Zur Vorsicht dort mal nachfragen!

Wie ist Deine Firewall eingestellt?

Welche Anti-Vren-Software / Suite nutzt Du?

wurde mein Betriebssystem auch komplett zurückgesetzt

Wie, mit einer Recovery Funktion oder komplette Neu Installation?

Grüße

LadyCersei9 11.06.2014, 22:19

Über "alles entfernen und neu installieren" (Win 8),

Firewall ist an, Virenschutz ist Avira

0
Wurzelpeter 12.06.2014, 16:20
@LadyCersei9

Das ist eine "mangelhafte" Wiederherstellung! Nur eine komplett Neue Installation könnte helfen! Bin aber nicht der Windows8 Kenner. Diese Betriebssystem ist genau so ein Fehlgriff wie Windows Vista!

Das z.Zt. "beste" Betriebssystem ist meiner Meinung nach Windows7! Microsoft hat seinen Fehler erkannt und arbeitet fieberhaft an Windows9

AVIRA egal ob als Free- oder Pro Version ist, genauso wie Microsoft Secirity Essentials, eine Lach Nummer und bietet den jeweils schlechtesten Schutz!

Wenn Du einigermaßen guten Virenschutz haben möchtest, greife auf ein Angebot der großen Computer Zeitschriften (CHIP, Computer Bild, PC-Welt) zurück.

Bedenke aber, 100%igen Schutz gibt es nicht!

1
LadyCersei9 12.06.2014, 19:39
@Wurzelpeter

Danke!

Hatte beim BS leider keine Wahl, Win7 wäre mir auch lieber gewesen. aber zu dem Zeitpunkt war mir das einfach zu teuer 150 € mehr für den Laptop zu zahlen.

Werde wohl mal einen "Profi" ranlassen, das BS ggf. wechseln und meinen Virenschutz ändern.

0
LadyCersei9 12.06.2014, 19:45
@Wurzelpeter

Ach ja und wenn man sowas liest: "Windows 8 zurücksetzen und neu installieren

Bei dieser Möglichkeit wird Ihr Computer auf den Werkszustand zurückgesetzt. Diese Option ist dann hilfreich, wenn Sie Ihren Computer recyceln, weitergeben oder neu beginnen möchten. Alle Ihre Anwendungen und Dateien werden unwiderruflich vom PC entfernt. Daher sollten Sie vorher Ihre Daten sichern."

(so hab ich das gemacht) dann gehe ich eigentlich nicht davon aus, dass das eine mangelhafte Wiederherstellung ist, sondern dass da wirklich alles weg ist danach...

0
Wurzelpeter 12.06.2014, 20:03
@LadyCersei9
Computer auf den Werkszustand zurückgesetzt

Das ist ja leider auch so ein Problem. Damit wird die sogenannte Bloatware wieder frisch installiert. Das sind Programme die der Hersteller einfach mit liefert und Provisionen dafür bekommt. Die werden in den seltensten Fällen gebraucht und müllen den PC zu! Ob die "telefonieren" weiß ich nicht.

Windows7 bekommst Du für etwa 40€, einfach googeln.

0

Was möchtest Du wissen?