Erhöhter Herzschlag nach dem kiffen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hab ich auch gehabt. Konnte den rausch nicht geniesen weshalb ich eines tages einen bad trip bekommen habe woran ich 1 Jahr später immernoch teilweise leide. Ich rate es dir lass es sein. Das ist zwar nur psychisch aber das ist teilweise schlimmer als körperliche schäden.

Kommt mir bekannt vor.. Wie genau meinst du das, mit den "bleibenden Schäden"? Was genau ist so bei dir geblieben?

0
@FckBio

Also bleibende Schäden sind es nicht direkt. Und ich bezweifle das es wegen dem herzrasen war weil ich es sehr oft höre. 

Aber was mich jetzt prägt ich habe paranoide Neigungen was jetzt nicht extrem ist aber es stört mich. Ich habe jetzt auch eine andere denkweise auf einige dinge. Keine ahnung wie ich es beschreiben soll. 

0
@Kevinpet3

Genau so geht es mir auch.. Also mit den paranoiden Neigungen.. Ich hatte wie du einen richtig schlimmen Trip, fast gekotzt, tagelang Schleim im Hals und schon während des Trips war ich richtig paranoid. Mittlerweile sind es alltägliche Dinge denen ich kritisch gegenüber stehe, teilweise sind es noch Dinge, vor denen ich während des Trips so Angst hatte. Denke oft, dass selbst meine besten Freunde etwas gegen mich haben. Ohne die geringsten Andeutungen, irgendwie dichte ich mir da immer was zusammen. Ich glaube schon das das irgendwie von diesem einen Trip kommt ....

0
@FckBio

Willkommen in meiner welt 😊

Aber das ist schon bei mir eine weile her. Ich habe gelernt dsmit umzugehen. Deshalb habe ich komplett mit dem rauchen aufgehört und bin jetzt täglich im Fitnessstudio um etwas zu erreichen und nicht stoned auf der couch zu sitzen. Es gibt wichtigere dinge im leben. Wenn man das bergiffen hat braucht man so einige sachen nicht mehr. Und ich muss echt sagen ich einerseits dankbar dafür. Wäre das nicht passiert hätte ich so einige dinge nicht mitgemacht und wäre immernoch dieser mitläufer. Jetzt stehe ich auf meinen eigenen beinen. 

Wünsche dir alles gute

0
@Kevinpet3

Habe angst davor, dass ich einfach alles kaputt machen, wegen der Paranoia. Ist vielleicht 'ne komische Frage, aber worauf kannst du seitdem verzichten?

0
@FckBio

Denk nicht so sieh es als eine chance etwas neues zu machen. Dachte am anfang ich sei verrückt (aber so richtig) aber dann von zeit zu zeit sah ich halt die chancen dank dem anderen denken. 

Ich verzichte seitdem auf ungesundes essen. Auf rauchen auf viel alkohol. Und und und. Also mein leben vorher bestand aus mc's und burger king. Aber seit dem habe ich einen ausgewogenen gesunden Lebensstil erlangt :-)

0
@Kevinpet3

Okey, gibt mir einen kleinen Lichtblick ;). Mir macht es halt nur Sorgen, dass ich Freunden, die ich seit Jahren kenne, kritisch gegenüber stehe. Danke für die Auskunft und alles Gute, ich hoffe ich werde auch wieder etwas offener 

1

kiffen erhöht den Herzschlag, kann also gut sein, dass du das spürst.

Herzrasen findest Du z.B. hier unter den vielen unangenehmen Begleiterscheinungen.

http://www.onmeda.de/drogen/hanf_cannabis_haschisch-der-rauschzustand-1863-4.html

Danke, vielleicht hast du ja zeit und kannst dir mal oben die Kommentare durchlesen. Ist das auch eine typische Nebenwirkung? 

0
@FckBio

Hey FckBio

Ja-Herzrasen ist eine klassische Nebenwirkung von THC. 

Bei gesunden Leuten ist das grundsätzlich kein Problem,kritisch kann es werden wenn Panik hinzukommt. 

Das ist dann "Kopfsache" und lässt sich nur noch schwer steuern. Bist du diesbezüglich "anfällig" solltest du das kiffen lassen bzw. die Dosis runtersetzen und nichts! untermischen. 

(Nein,ich empfehle dir nicht weiterzumachen,aber ich weiß das Verbote und Vorwürfe nichts bringen). 

0
@LouPing

Hey LouPing,

Ja du hast recht, verboten bringen oft wirklich (leider) nichts. Danke aber für den Tipp.

Mir ist auh aufgefallen das es Kopfssache ist, denn als ich mich gezwungen habe etwas runterzukommen und die positiven Auswirkungen des THCs zu spüren, ging es mir für ein paar Minuten wesentlich besser. Ist also der Kopf nicht "auf der Höhe", kommt dir Panik und es wird gefährlich, richtig? Mich reizt es einfach, es nochmal zu probieren, da ich es ja jetzt "besser weiß"...

0
@FckBio

Derealisation heißt, eine veränderte Wahrnehmung gegenüber dem Umfeld - z.B. der Freunde.

Mir macht es halt nur Sorgen, dass ich Freunden, die ich seit Jahren kenne, kritisch gegenüber stehe.

0
@bodyguardOO7

Achso, dass meinst du. Ich hoffe das es so schlimm noch nicht ist

0

Was möchtest Du wissen?