Erhöhter Gasverbrauch durch alte Gastherme?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dich beruhigen. Das was du verbrauchst, brauche ich alleine für 38 qm ohne Wasser. Man sagt zwar, das eine neue Heizung 30% Energie spart. Dies ist aber nur im Optimalfall möglich. Sooo schlecht sind alte Heizungen nicht. Die Heizungsbauer wollen halt auch verkaufen. Also du brauchst echt wenig Gas. Alles i.o. Fürs wasser kann man 1000 kWh pro Jahr abziehen. Beibt 5600 kWh für Heizung. Das ist nicht zu viel für 55 qm. ciao

Das sind knappe 600 Kubikmeter , also ein durchaus reeler Verbrauch sogar recht wenig

Gastherme richtig einstellen?

Ich habe in meiner Wohnung eine alte Gastherme von Junkers (ZWR 18-2ADE 21 S0040) aber ich verstehe nicht wirklich wie ich diese richtig einstellen muss. Bei der Wohnungsübergabe konnte mir das überhaupt nicht erklärt werden und ich hatte schon zwei mal Jemanden da deswegen (einmal davon zur Wartung, wo ein kaputtes Teil ausgetauscht und alles eingestellt wurde) und langsam wird mir das zu peinlich nochmal nachzufragen :/

Jedenfalls da es jetzt langsam wärmer wird und ich meine Heizung gerne wieder ausschalten möchte habe ich an der Therme den Regler von dem Schneeflocken Symbol auf die Sonne gedreht, was ja eigentlich auf Sommerbetrieb schalten sollte, sprich Heizung= aus. Jedoch heizt meine Heizung weiter volle Bude und wenn ich diese aus drehe funktioniert das Warmwasser nicht mehr (das Wasser kommt dann extrem wechselwarm) da an der Heizung dieser Temperaturmesser oder wie das heißt dran ist und die Therme macht auch sehr komische Geräusche....

Ich hab auch versucht die Heizung einfach runterzudrehen mit dem Regler für Zeitschaltung und Nachtabsenkung, jedoch passiert absolut gar nichts wenn ich da etwas verstelle. Kann es sein dass das Ding kaputt ist obwohl bei der Wartung schon alles geprüft wurde? Oder hab ich nur etwas noch nicht richtig eingestellt?

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Gastherme heizt plötzlich nicht mehr?

Hallo zusammen,

bis vorgestern Abend lief meine Heizung sowohl im Dauerheizbetrieb als auch via Zeiteinstellung einwandfrei. Ich besitze eine Junkers Z 18-5 KE 23 und einen Regler (Junkers TR 200).

Der linke Knopf an der Therme für Heizung steht wie immer auf E, verstellen bringt aber auch nix. Das Warmwasser läuft ebenfalls einwandfrei. Für den Heizbetrieb springt die Therme alle paar Minuten für ein paar Sekunden an (Flammensymbol leuchtet rot auf) und geht dann leider wieder aus. An und Ausschalten der Therme bringt ebenfalls nichts.

Der Wasserdruck liegt bei ca 1,8 Bar. Wie gesagt, bis vorgestern Abend lief sie einwandfrei. Temperatur liegt beim Anspringen dann kurzzeitig zwischen 75- 90° auf dem Display.

Der Temperaturregler ist auf eine Solltemperatur von 20° eingestellt, aktuell herrschen hier seit gestern allerdings frostige 18° und egal welches Programm ich wähle - da heizt nichts. Auch dann nicht, wenn ich den Regler auf volle 30° aufdrehe. Mit der Schornsteinfegertaste zündet die Therme und die Flamme bleibt.

Hat jemand eine Idee, bevor ich einen Fachmann kommen lassen muss?

...zur Frage

Viessmann Gastherme + Heizkörper wie richtig einstellen um kleinen Verbrauch zu haben?

Hallo,

wir wohnen in einem (z.T. isolierten) Altbau. Haus mit 5 Zimmer, Küche, Bad auf 125qm.

Haben eine Viessmann Gastherme die permanent nur am "feuern" ist. Haben derzeit einen Tagesverbrauch von ca 12 m3 ! Das finden wir persönlich sehr viel.

Folgendermaßen ist die Therme eingestellt:

Normale Raumtemperatur 20 Grad Reduzierte Raumtemperatur 17 Grad Warmwasser 55 Grad Zeitprogramm Heizen von 6 - 9 Uhr und 15 - 22 Uhr Zeitprogramm Warmwasser 5.30 - 6.30 Uhr und 17.30 - 18.30 Uhr

Die Therme "feuert" aber auch ausserhalb dieser Zeiten. Im Prinzip den ganzen Tag bei einer Kesseltemperatur von 72 - 73 Grad.

Unsere Heizkörper sind auf 2,5 - 3 gestellt !

Kann uns jemand sagen oder helfen wie wir von dem hohen Gasverbrauch kommen könnten? Oder etwas an den Einstellungen verändern sollten ?

Gruß Susanne

...zur Frage

Junkers Gastherme brennt durchgehend

Hallo,

ich habe folgendes Problem, ich wohne in einer 2 Zimmer Küche, Bad Wohnung Erdgeschoss und habe eine Junkers Gastherme mit Raumthermostat (Junkers TRQ21) im Wohnzimmer inkl Zeitschaltuhr! (Morgens 8 Uhr geht sie an und Abends 21:30 Uhr geht sie aus, das Funktioniert auch) Das Problem wenn die Therme an ist, brennt die Flamme durchgehend obwohl laut meinem hingestellten Thermostat die eingestellte Temperatur schon erreicht ist, die Flamme geht nicht aus, erst wenn ich das Rädchen, was auf 21 Grad steht, runterdrehe! Wenn die Flamme aus ist, werden die Heizkörper auch recht schnell kalt. Im Wohnzimmer habe ich zwei Heizkörper die auf 3 stehen, die im Bad auf 3 und die im Schlafzimmer auf 4! Die Heizkörper kühlen auch recht schnell ab, wenn die Flamme aus ist! Vorlauf steht auf 5 und Wasser ist auch genug drauf, warm Wasser bekomme ich über einen extra Kasten im Bad!

Ich hatte in meiner Wohnung davor die gleiche Heizung und da ist die Flamme bei erreichter eingestellter Temperatur aus gegangen und erst wieder angegangen, wenn es unter 21 Grad war!

Ist das Thermostat defekt, ist es möglich das man an der Therme was einstellen muss?

Das kostet doch eine Menge Geld, wenn die Flamme die ganze zeit brennt, über eine schnelle und Hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?