Erhöhter Blutdruck nur beim Arzt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Zweifel bestehen, gibt es die Möglichkeit, einen 24 Std.-Monitor zu tragen, der tagsüber alle halbe Stunde, nachts etwas seltener den Blutdruck mißt.

Dann hat man genauere Werte. Ich hatte auch mal so ein Ding zu tragen... ist etwas lästig, aber es stellte sich heraus, daß es tatsächlich die Arzt-Situation war.

Mein Papa hat auch IMMER erhöhten Blutdruck beim Arzt... ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Arzt das einfach so abtut. So abkanzeln lassen würde ich mich auch nicht, ein Arztwechsel wäre sinnvoll.

Alles Gute!

Dankeschön für die Auszeichnung, Livacre! LG!

0

Bei einem RR von 130/85 Tbl. verschreiben, kann ich mir gar nicht vorstellen. Oft ist es die Aufregung beim Arzt, und schon hat man einen höheren Blutdruck.

Keine Sorge. Bei dir trat wahrscheinlich der bekannte Weißkitteleffekt auf. Wenn dein Arzt wirklich einen erhöhten Blutdruck vermutet, sollte er dies mit einer automatischen Langzeitmessung abklären. Das ist die einzige Möglichkeit ein objektivierbares Ergebnis zu erzielen.

Für die Langzeitmessung bekommst du ein spezielles Blutdruckmessgerät angelegt, dass du 24 Stungen trägst. Dieses Gerätet misst jede Viertelstunde deinen Blutdruck und speichert die Werte. Anschließend können die Werte ausgelesen und ausgewertet werden.

Ich finde es schon fast dramatisch, das dein Arzt dir bei 130/80 und das gemessen in einer Arztpraxis (bekannterweise wird dort fast immer ein höherer Wert gemessen als in ruhiger Umgebung zuhause) gleich Medikamente verschrieben hat. Ich hätte mich geweigert, diese zu nehmen und gegebenenfalls wohl auch einen Arztwechsel in Erwägung gezogen.

Danke für deine Antwort, ich hab mich auch geweigert die Pillen zu nehmen. Ich dachte, ich warte erst mal 2-3 Tage ab, messe zuhause weiter und lasse notfalls eine 24 Std Langzeitmessung machen, war aber gar nicht nötig. Ich habe den bösen Verdacht, man sucht bewusst "neue Kunden" für lebenslängliche Medikamentenbindung.... den Arzt habe ich dann auch gewechselt

0

Fehler entstehen durch falsche Anwendung der Geräte. Ganz wichtig ist, dass man mindestens 3 Minuten in Ruhe sein muss. Da entstehen die meisten Fehler!

Drei Minuten sind schon etwas wenig. Besser sind fünf bis zehn Minuten. Außerdem muss der Arm entspannt sein, die Manschette muss etwa auf Herzhöhe positioniert sein, man sollte sich entspannt zurücklehnen oder hinlegen und darf während der Messung nicht sprechen.

0

Dein Blutdruck ist doch noch normal, ich habe mit den Tabletten erst bei 190/104 angefangen. Wenn er zu sehr absackt mußt Du mit dem Arzt reden. Vielleicht kannst Du die Tabletten dann wieder absetzen.

mir sehr unwirsch antwortete, er wüsste schon was er zu tun hätte...

da würde ich als Erstes mal den Arzt wechseln

viell. wirst du dann auch ruhiger

warte immer erst ein paar Minuten ab, wenn du beim Arzt bist, bevor der Blutdruck gemessen wird

vorher genug trinken (Wasser!)

und 130/85 ist noch kein Wert der medikamentös behandelt werden muss

Wechsel den Arzt!

Was möchtest Du wissen?