Erhöhte Leberwerte das Aus für die Ausbildungsstelle?

3 Antworten

Ich würde dem Arzt bei der Einstellungsuntersuchung eher nichts davon erzählen. Denn im Gegensatz zu einem Arzt, den du normalerweise aufsuchst, wird der ja deinen Gesundheitszustand für den Arbeitgeber beurteilen und daher musst du ihn auch teilweise von der Schweigepflicht entbinden.

Lass das Ganze einfach auf dich zukommen und halt erstmal die Klappe. Ich würde dem Arzt nur etwas vom Alkohol erzählen, wenn er etwas davon bemerkt. Solange würde ich lügen.

Du musst selbst wissen, ob du dich für den Beruf geeignet empfindest. Es nutzt nicht viel, wenn du dich in den Job hineinmogelst und dann nach einigen Monaten rausfliegst, weil du deinen Alkoholkonsum nicht im Griff hast.

Es gibt aber auch einen Blutwert, der erst bei chronischem Alkoholmissbrauch verändert ist. Falls der gemessen wird, ist der Beweis bei dir quasi erbracht.


Mit jedem anderen Arzt solltest du natürlich offen und ehrlich sprechen. Der hat ja Schweigepflicht und ist nur dazu da, dich möglichst gut zu beraten und zu behandeln.

Ist es nicht überprüfbar wenn man über einen längeren Zeitraum vermehrt Alkohol zu sich genommen hat? In Form von Leberenzymen? Werden die direkt untersucht? In meiner Infomail stand , dass ein großes und kleines Blutbild gemacht wird und, unter anderem die Leberfunktionen untersucht werden. Wird es trotzdem möglicherweise unerkannt bleiben? Kann ich die "Fettes Essen" ausrede benutzen, wenn er meine Fettleber anspricht?

0
@Reezsh

Die Zusammenschau deiner Anamnese (Krankheitsgeschichte) und aller Befunde ergeben erst ein Gesamtbild.

Wenn du etwas übergewichtig bist, dein Cholesterin erhöht und alles zu einer leichten Fettleber passt, dann kann die Geschichte mit dem "zuviel Essen" schon hinkommen. Aber dann muss der Rest halt auch dazu passen.

Aber das CDT ist so spezifisch für Alkoholmissbrauch, dass du bei einer Erhöhung da keine Chance hast. Die Leberenzyme sind unspezifischer.

Es nutzt überhaupt nichts, sich da jetzt Gedanken drüber zu machen. Entweder hält der Arzt dich für tauglich oder nicht. Es gibt keine Möglichkeit, die Ergebnisse jetzt noch zu beeinflussen.

0
@Maxxismo

Eine letzte Frage, sonst werde ich die Nacht über nicht schlafen können. Wird der CDT überhaupt untersucht?

Danke dass Sie alle Fragen bis jetzt beantwortet haben, sie beruhigen mein Gewissen ungemein!

0
@Reezsh

Das weiß ich nicht. Es ist ein Parameter, der problemlos in jedem Labor aus dem Blut bestimmt werden kann. Ob der Arzt ihn anfordert, kann ich nicht vorhersehen.

Ich würde den Wert nachfordern, wenn mir die Leber des Patienten oder seine Geschichte dazu komisch vorkommt. Falls Alkoholkonsum ein großes Problem für den Job wäre, würde ich das CDT schon in der Routine immer anfordern.

0

Okay, vielen Dank für die Antworten, und eine gute Nacht

1

1) Was für einen Beruf? Bei einem Büro-Job beispielsweise wird man sich bestimmt nicht deine Leber-Werte angucken

2) Nein, ein guter Arzt weiß, dass man Suchtkranken nicht vertrauen sollte. Nehm es bitte nicht persönlich, aber wir wissen beide wie schnell eine Sucht wieder zurückkommen kann

3) Denkst du du bist für die Stelle geeignet? Du scheinst (zur Zeit) ziemlich instabil sein und wenn der Job wirklich so viel Verantwortung mit sich bringt, solltest du drüber nachdenken ihn anzunehmen

Hol dir in der Apotheke ein hoch dosiertes Mariendistel Präparat. Ist nicht verschreibungspflichtig und mir hat es sehr gut geholfen. Ich hatte eine Leberentzündung mit sehr schlechten Werten und nach 30 Tagen war alles Top.

Die Leber hat sich in Rekordzeit komplett regeneriert

Schaden kann es nicht

werde ich probieren!

0

Durch kiffen erhöhte Leberwerte?

Kann man durch das konsumieren von Cannabis erhöhte Leberwerte kriegen? Wir haben momentan das Thema Drogen in Biologie und jetzt haben wir die aufgabe bekommen, herauszufinden ob Kiffen die Leber schädigt und die Leberwerte erhöht so wie beim Alkohol? Oder gibt es keinen zusammen hang für die Leber und kiffen?

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte: THC Test?

Hi, Ich war vor sechs Tagen beim Arzt und mir wurde Blut abgenommen. Dabei hatte ich leicht erhöhte Leberwerte. Nun wird aus Verdacht auf eine Erkrankung der Leber erneut Blut abgenommen. Nun meine Frage: könnte es sein, dass er auf THC oder Abbauprodukte testet? Der Arzt ist mit meinem Vater befreundet und es wäre unangenehm wenn es auf diesem weg rauskommt!

Vielen Dank im Vorraus DKolle

...zur Frage

Habe vor 2 Std Whiskey getrunken- jetzt hab ich Fieber und unbedacht eine halbe Paracetamol genommen

2 ganz kleine Gläser nur für den Gaumen nicht etwa um mich vollzusaufen, maximal 0,1l- ist das bedenklich, denn diese mischung soll der Leber ganz schön zusetzen.

...zur Frage

Erhöhte Leber und Muskelwerte Pferd?

Hallo, das Blut Bild meines Pferdes hat ergeben , dass sie erhöhte Leberwerte (AST) hat...6 mal höher als der Normalwert und außerdem zu hohe Muskelwerte ( CK, LDH )... normal wäre hier 935 U/l sie hat -260 ... kann das zusammen hängen? Wegen den Muskelwerten werde ich denke ich  EMS testen... wegen der Leber bekommt sie Mariendistel und Bierhefe... habt ihr dont noch Tipps für mich?

...zur Frage

Mit 13 ein Bier getrunken, welche folgen hat das?

Ich habe vorhin ein bier getrunken. ich war ziemlich down wegen vielen sachen. Was für Schäden oder ähnliches wird mein körper jz haben? Bitte schnelle und gute antworten :/

...zur Frage

Was tun, wenn man zu viel getrunken hat hat?

Wenn man zu viel Alkohol getrunken hat und sich alles extrem dreht, was am besten tun? Ist da schlafen wirklich so gut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?