Erhöhte Gamma Gt-Werte

4 Antworten

ein gewisser Leberschaden wird wohl schon vorhanden sein. Über mögliche Langzeitfolgen kann ich so spontan nichts sagen, weil ich dazu auch andere Werte kennen müßte. Ich kann dir nur den Tip geben, dich mit dem Alkoholkonsum künftig stark zurückzuahlten und dich auch nicht allzu ungesund zu ernähren. Und in einem halben Jahr läßt du einfach noch einmal deine Leberwerte bestimmen.

Fettleber Alkohol-Hepatitis Leberzirrhose

Aber das wirklich lustige an der Leber ist ja befor SIe den geist aufgibt werden die Werte kurzzeitig völlig normal.

Man sollte sich aber auch über die anderen Folgen durch Alkoholismus im klaren sein nicht nur die Leber leidet.

Lg CHris

Warum hat Dir der Arzt das nicht erklärt???? Und die Folgen von Alkoholsucht dürften hinlänglich bekannt sein...

Es geht nicht um meine Leberwerte, sondern um die eines Freundes, der sich nicht eingesteht Alkoholiker zu sein. Ich habe seine Blutwerte gelesen und er hat sie heruntergespielt. Habe keine Erfahrung damit. Klar weiß ich,dass man davon sterben kann und das Alkohol alle Beziehungen zerstört. Hätte gerne beantwortet bekommen, wie lange ein Mann das aushalten kann, oder ob wirklich alles noch, wie er sagt "lösbar" ist.

0
@raumundzeit

Das kann man nicht direkt sagen, anhand von nur einem Wert. Aber im Groben kann ich dir sagen das die Leber eine erstaunliche regeneration besitzt. Was aber nicht heißen soll das SIe eine der genanten Krankheiten von mir wieder reparieren könnte. Manche saufen 20 Jahre und man merkts nur am Hirn, andere kippen nach 20 Jahren ins Grab weil die Leber nicht mehr mitmacht.

0

Leberwerte/ Fettleber?

Hallo. Im Februar war ich bei meiner Ärztin und sie sagte mir ich hab eine Fettleber mit folgenden Werten: gamma gt 43 und gpt 70 Nun hat die Betriebsärztin Blut abgenommen mit folgenden werten: gamma gt 48 und gpt 100. Ich habe seitdem 20 Kilo abgenommen. Ich frage mich warum die Werte gestiegen anstatt gefallen sind kann mir da einer helfen???? Wäre froh über Antworten macht mir alles angst. Vielen Dank und liebe grüße

...zur Frage

extrem erhöhte CK-Werte

Hallo nach einer extremen sportbelastung waren meine werte auf 34,000. Daraufhin war ich 2wochen stationär. Jetzt nach 1monat habe ich einen wert von 1500. Meine werte schwanken immer. wer kann mir helfen was ich hab :-( die ärzte wissen selber nicht mehr weiter

...zur Frage

Erhöhte Leberwerte (Gamma-GT)

Hallo.

Ich war beim Blut abnehmen, heute vor einer Woche. Grund: Schmerzen im rechten Magenbereich. Habe gestern nach den Ergebnissen gefragt, welche mir nur flüchtig erzählt wurden, da die zuständige Ärztin nicht da ist. Warte immer noch auf den Rückruf.

Sie sagte, dass meine Leberwerte und Entzündungswerte hoch wären.

Ich habe andauernd hohe Werte des Gamma-GT.

Eine Ultraschalluntersuchung wurde deshalb letzte Woche vorgenommen und meine Leber soll 1A aussehen. Ebenfalls meine Galle ist ok.

Dann gab es mal den Verdacht, dass wenn das Gamma-GT erhöht ist, mal dass Herz untersucht werden sollte. Dieses ist geschehen, alles ok, EKG und Herzultraschall wurden gemacht.

Bin ratlos... warum sind die Werte denn andauernd erhöht bei mir? Wie hoch der aktuelle zur Zeit ist, weiß ich leider nicht, mich ruft ja keiner zurück.

Bin 20J, männlich, habe Übergewicht, rauche nicht und trinke ab und an Alkohol. Eine Diät ist anlaufend.

Gruß

...zur Frage

Woher kommen erhöhte Leberwerte. Kein Arzt kann genaue Auskunft geben

Hallo, bei mir wurde erstmals im September ein erhöhter Gamma GT Wert von 148 festgestellt, der vom Arzt auf den Verzehr von Süßigkeiten zurückgeführt wurde. Ich verzichtete und wirklich der Wert fiel auf 92. Ultraschall war ohne Befund und die Sache war somit erledigt. Im September 2014 ging ich mit kolikartigen Schmerzen die in der Flanke ( also Leitengegend) anfingen zum Arzt, da wurde ein Gamma GT wert von 395 festgestellt . Die beiden anderen Leberwerte und der Entzündungswert waren auch hoch und Blut im Urin. 2 Tage später waren alle Werte wieder normal bis auf den Gamma GT Wert, aber auch der fiel binnen 2 Wochen auf 123. Dann fing wieder dieses Ziehen in der linken Leiste an und der Gamma GT Wert stieg auf 153,Ultraschall wieder ohne Befund. Dann zur Magenspiegelung auch ohne Befund. Leberwerte wieder alle hoch Gamma GT bei 248. Jetzt ist der Wert wieder am fallen, aber das Ziehen in der Flanke bzw. Leistengegend fängt wieder an. Kein Arzt weiß weiter.. Irgendwie müssen doch diese Beschwerden einzuordnen sein und es muss doch festzustellen sein woher sie kommen. War schon bei 3 verschiedenen Internisten. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit sowas ? Habe jetzt einen Termin beim Frauenarzt, dann werde ich mir noch eine Magenspiegelung machen lassen und evtl. eine Leberbiopsie. Es ist zum Verzweifeln. Mir geht es gut bis auf diese Symptome in der Leistengegend die sich dann zu kolikartigen Schmerzen im Unterleib verteilen, mit dem Gefühl oft Wasser lassen zu müssen . Außerdem ist dann die Verdauung schlecht. Das hält so 2 bis 3 Tage, dann ist es wieder weg. Was kann das sein . Ich habe das Gefühl, dass mir kein Arzt richtig zuhört, deshalb probiere ich es auf diesem Weg . Danke im Voraus für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?