Erhöhen Proteine und Fette den Blutzuckerspiegel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Falsch.

1.) Empfehlungen der DGE sind sowieso eher fraglich.

2.) Auch Protein wie z.B whey schüttet Insulin aus. Die Schwachsinnigkeit Insulinausschüttung steuern zu wollen ist daher viel zu komplex und auch unnütz.Untersuchungen mit zwei Gruppen, die zu unterschiedlichen Zeiten Kohlenhydrate konsumierten haben gezeigt, dass es keine signifikante Unterschiede im Fettverlust gibt. Entscheidend ist die Kalorienbilanz. Wer sich mal die komplexen Abläufe des Stoffwechsels ansieht wird schnell einsehen, dass nur weil A B bedingt, nicht C eintreten muss. ( Nur weil Insulin die Fetteinlagerung aus Nahrungsfetten in Fettzellen fördert, bedeuet das NICHT, dass auf 24h NETTO fett aufgebaut wird! Somit funktionieren die Ganzen schwachsinnigen Diäten nur aus einem Grund. Man isst unter seinem Verbrauch. Wenn man mit lowcarb gut zurecht kommt, kein Problem, aber lasst das Insulin aus dem Spiel. Sie funktionieren aufgrund Hunger unterdrückender Eigenschaften von Protein und Gemüse und von oft hohen Kaloriendichten kohlenhydratreicher Lebensmittel. Insulin ist weder gut noch böse. Insulin ist Insulin.

Quelle: www.examine.com 

Als unabghänige, evidenzbasierte Seite mit zahlreichen Studienbewertungen einer der besten Seiten im Netz zum Thema Ernährung. Da wird aufgeräumt mit diesen Mythen. Ist echt grausam was von den Medien und vermeintlichen Experten verbreitet wird. 


Nur die Kohlenhydrate (KH) erhöhen den Blutzuckerspiegel, aber komplexe KH halten den Blutzuckerspiegel stabil. Warum ist dir der Blutzuckerspiegel so wichtig? Ein zuviel an Eiweiß bedeutet, das das Eiweiß genauso in Energie umgewandelt wird wie Zucker und Fett. Laut DGE sollst Du 50-55% KH , 12-15% Eiweiß und 30% Fett zu Dir nehmen.Mit den KH sind natürlich keine Gummibärchen gemeint, sondern Vollkornbrot, Müsli etc.Vollkornprodukte halten den Blutzuckerspiegel stabil und man bekommt nicht schnell Hunger.Es hat sich gezeigt, das die meisten Menschen mit 3 Mahlzeiten besser klar kommen, weil sie dann auch wirklich satt sind. Bei der Regel 5x am Tag Obst und Gemüse bleibt genug für Zwischenmahlzeiten übrig. Kalorienarm und lecker.

weil ein stetig hoher blutzuckerspiegel ungesund ist.

  1. fördert das den typ2 diabetes, da die schilddrüsse andauernd insulin "rausfeuern" muss.
  2. hemmt ein hoher blutzuckerspiegel den fettabbau. (laut neuesten studien und eigener erfahrung stimmt es. --> siehe buch schlank im schlaf).
  3. die DGE empfahl früher 5 mahlzeiten, ist jetzt auf 3 mahlzeiten lehre umgestiegen.

Aus diesen gründen möchte ich nun versuchen, zum Frühstück und Mittag KH einzubauen. (neben fetten und Proteinen).

Beim Abendessen und den zwischenmahlzeiten (10 Uhr und 15 Uhr) würde ich dann nur Proteine essen (zB Käse, Magerquark), damit der zucker nicht steigt.

--> Was meinst Du dazu?

0

Nur Kohlenhydrate erhöhen den Blutzuckerspiegel.

sicher?

0
@Folkopo

Ja... BlutZUCKER.. also erhöht auch nur ZUCKER den Spiegel.. ist logisch oder? Wenn du Fett in Salzwasser schmeisst wird das Salzwasser ja auch nicht salziger... nur fettig ^^*

0

Was möchtest Du wissen?