Erhebliche Gehörschäden durch lauten Bass?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angenommen, du hörst schlecht und gehst zum Arzt. Der stellt eine Gehörschädigung fest. Und dann? Eine Gehörschädigung bedeutet, dass du nicht mehr so gut hörst wie früher. Manche hören nur eine Zeitlang geringfügig schlechter, einige hören dauerhaft überhaupt nichts mehr - sie sind also taub. Wie kommt es zu einer Gehörschädigung? Wenn die Geräuschkulisse, in der du dich befindest, so laut ist, dass du schreien musst, um gehört zu werden, dann wird das Ohrinnere, also die Teile des Ohrs, die für das Hören zuständig sind, beschädigt. Fünfzehn Minuten Lärm reichen schon, und du hörst hinterher eine Zeitlang ein wenig schlechter als sonst. Vielleicht hast du auch Ohrgeräusche, eine Art Klingeln im Ohr, das du nicht kontrollieren kannst. Dieses Klingeln nennt man Tinnitus.

Wenn du länger, das heißt mehrere Tage oder Wochen, lautem Lärm ausgesetzt bist, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du eine bleibende Gehörschädigung davonträgst. Das heißt, dass du von nun an nicht mehr so gut hörst. Um Menschen vor Gehörschädigungen und Tinnitus zu schützen, tragen Arbeiter, die mit Presslufthämmern, Bohrern, Rasenmähern, Motorsägen und ähnlich lauten Geräten arbeiten, Ohrenschützer. Laut ist schädlich! Dem Ohr ist es egal, ob es Lärm oder Musik hört. Was tun? Schütze deine Ohren!

Denke daran, dass ... … dein Ohr Pausen braucht, wenn du mit Ohrhörern oder Kopfhörern Musik hörst. … du, wenn du mit Ohrhörern oder Kopfhörern Musik hörst, die Lautstärke soweit zurückdrehst, dass du die Hintergrundgeräusche noch gut mitbekommst. Ansonsten ist die Musik zu laut! … du nicht mit Ohrhörern auf der Straße Rad fährst. Musik lenkt dich vom Verkehr ab; außerdem hörst du nicht so gut wie sonst. … du einen Gehörschutz (Ohropax) verwendest, wenn du auf ein Konzert gehst. … du dich bei einem Konzert und in der Disco nicht in der Nähe der Lautsprecher aufhältst. … Lärm krank macht. Lärm schädigt den gesamten Organismus. Höre keine laute Musik, wenn du dich erholen oder ablenken willst.

Von Google :D

wen es den ohren weh tut... und wen du unterweg bist kannst du testen ob du zu laut hörst oder nicht also pass ma auf : wen du die straße noch hörst (autos bussis) dan ist alles gut wen du die nicht mehr hörst wen sie vorbei fahren is das schlecht..also meine kopfhörer sind leise und darum werde ich keine probleme haben und wen du mit boxen laut musik hörst und du dein ohr nicht daneben stellst wirst du kein gehörschaden bekommen aber wen du bisschen weiter weg bist am chillen i-wo kannst den bass genießen ^^ hoffe konnte nicht helfen kannst mir mit nen stern danken ..

ähm...wenn du scharf auf sternchen bist, solltest du vielleicht deine schreibweise noch ein wenig verbessern und verständlicher machen. mit satzzeichen zum beispiel...ausserdem hast du nicht wirklich die frage vollständig beantwortet, lies sie nochmals...nur ein gutgemeinter tipp...

0

Seid zwei Wochen in behandlung wegen Hörsturz und nur minimale besserungen. Sollte ich weiter auf Infusionen bestehen ?

Hallo, ich habe vor zwei Wochen einen Hörsturz abgekriegt und wurde mit Kurtison Tabletten und Infusionen behandelt... Morgen habe ich meine letzte Infusion (insgesamt 6x bekommen).. Danach nehme ich noch Kurtison Tabletten zum ausschleichen. Ich merke immer noch das mein Gehör sich immer noch nicht erholt hat. Manchmal habe ich leichtes dumpfes Gefühl an beiden Ohren wenn mein Gehör sich mit Lauten sachen konfrontiert. Der Tinnitus am Rechten Ohr ist verschwunden aber sitzt seid einer Woche in meinem Linken Ohr fest. Wieso im LINKEN OHR aufeinmal kann Ich mir und mein HNO Arzt nicht erklären. Der Hörsturz erfolgte eigetlich am Rechten Ohr. Vorletzte Woche Samstag hats mich erwischt und am Montag war ich beim Arzt.. am Mittwoch Abend verschwand der Tinnitus am Rechten Ohr aber am Linken kam er. Jedenfalls mein Arzt meinte an Infusionen reicht es... zuviel schadet dem Körper und billig ist es ja auch nicht. Er setzt stark die hoffnung das es von alleine weggeht... Meine frage ist sollte ich trotzdem auf Infusionen weiterhin bestehen ?! Die behandlung trotzdem fortsetzten mit Infusionen oder doch drauf hören was mein Arzt sagt ? Ich bin leicht naiv und auch verunsichert was meine heilung angeht.. Aber langsam nervt es mich! Bin frische 19 und möchte endlich wieder mein Alltag im Normalzustand bewältigen...

Habt ihr schon ähnliches durchgemacht bzw. ähnliche Erfahrungen gesammelt ? Wie lange hat bei euch die Heilung angedauert ? Ist ein Dauer Tropf nicht besser für die Heilung von Hörsturzen ?

...zur Frage

Ist es schädlich immer verstärkt Bass zu hören?

Ich habe Razer Kopfhörer bei denen man den Bass von 0 bis 100 verstärken kann. Und ich wollte fragen, ob ich es ohne Bedenken auf 100 lassen kann oder es schädlich für die Ohren ist.

Vielen Dank!

...zur Frage

Sind In-Ear Kopfhörer schädlich für die Ohren eines 13 jährigen?

Mein Sohn (13 Jahre alt) hat seit kurzem In-Ear Kopfhörer, vorher hat er Knopfkopfhöhorer benutzt.

Nun bin ich mir nicht sicher ob das so gut ist. Er hat die Sennheiser CX 300 II, diese haben einen "bassbetonten Sound". Er meint die In-Ears sind besser da er nur noch mit 10 prozentiger und nichtmehr mit 50 prozentiger Lautstärke hören muss. Außerdem passen sie ihm besser.

Jetzt ist meine Frage: Was ist besser: In Ear, Knopf oder die Bügelkopfhörer. Und wie sieht es mit dem Bass aus, ist dieser bei solcher Lautstärke wirklich so schädlich?

...zur Frage

Kann man wirklich vom zu vielem und lauten Musik hören von Kopfhörern taub werden?

Hallo Leute, ich höre sehr viel Musik, hab mein Handy so eingestellt das es die höchste Lautstärke und denn stärksten Bass wiedergibt. Jetzt tue mir die Ohren weh, ich hab mir vor ein paar Stunden neue in-Ear kopfhörer von Sennheiser gekauft ( Sennheiser X 300-II Precusion ) Sollte ic ein paar Tage aufhören, musik zu hören ? Kann man wirklich davon taub werden ?

Danke an alle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?