Ergebnis titer negativ

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

die höhe des tioters ist für eine immunität nur zwietrangig. viel wichtiger ist, daß sich gedächtniszellen gebildet haben. deren nachweis ist allerdings sehr schwierig und wird im normalfall nicht gemacht.

wenn du einmal einen nachweisbaren titer hattest, ist die wharscheinlichkeit, daß du gedächtniszellen besitzt, die den bauplan für diese abwehrzellen gespeichert haben bei fast 100%. heißt also, selbst wenn keine anmtikörper mehr im blut gefunden werden können, daß du trotzdem weiterhin gecshützt bist.

ausnahme hierfür gilt nur bei jenen erkrankungen, die keine lebenslange immunität hinterlassen.

Ja, neu impfen. Wurde denn damals nach der Impfung ein Titer abgenommen? Wenn nicht kann es nämlich sein, dass niemals ein Titer da war...

netebe 02.09.2013, 19:22

Titer wurde schon zweimal bestimmt, ist aber Jahre her. Ich weiß aber noch, dass eine Impfung verschoben wurde, da der Titer noch ausreichte. Die Arzthelferin neulich sagte, alles ok, Ergebnis negativ, daher nicht impfen. Ich fand es unlogisch, wenn der Titer doch negativ ist. Danke für Deine Anwort, erscheint mir plausibel. Bist Du vom Fach ? Gruß Netebe

0
Moonie1970 02.09.2013, 23:12
@netebe

Nicht wirklich. Ich habe nur monatelang versucht, mich impfen zu lassen... aber niemals war ein Titer nachweisbar. Normalerweise wird ja aber nur geimpft und kein Titer bestimmt, d.h. die Leute wissen gar nicht genau, ob Immunschutz besteht.

0

Was möchtest Du wissen?