Erfüllt dioe Türkei die Acquis-Kriterien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz schlimm ist es, wenn man sich von Vorurteilen überrollen lässt und dabei selbst weder über das eine, noch über das andere Thema selbstständig und gründlich erkundigt hat. Es sind sehr komplexe Themen, dennoch versuche ich es kurz zu fassen. Armenier: Die Ereignisse von 1915 werden leider einseitig ungerecht und voreingenommen behandelt. Wie wäre es, auch mal auf die andere Seite des Medallons zu schauen? Die Türken sollen 1,5 Mil. ermordet haben. Wie viele Armenier lebten überhaupt insgesammt im damaligen Osmanischen Reich? Wie viele türkische Dörfer wurden überfallen. War das Osmanische Reich zu der Zeit überhaupt im Stande ein organisiertes Massaker auszuüben? Denn zur gleichen Zeit wurde das Reich in Canakkale (Dardanellen) von, ich zähle mal auf: Engländern, Franzosen, Australier, Neuseeländer, Inder etc. menschenrechtlich gesehen, auf die schlimmste Art angegriffen. Damit behaupte ich nicht, dass keine Armenier ermordet worden sind. Bestimmt sind sogar zu viele umgebracht worden. Bestimmt gibt es auch feindseelige Menschen, die es begrüßen einen Menschen, wegen seiner Meinung oder Abstammung (damit meine ich "Hrant Dink"), zu töten. Doch wer einfach mal die Beerdigung von Hrant Dink googl`t wird sehen wie viele Menschen bei seinem Abschied in Istanbul beteiligt waren. Und das waren nicht nur Armenier! Die Türkei muss sich, was es die Gerechtigkeit angeht weiter entwickeln. Ungerechte Verfahren aufklären und Schuldige zur Rechenschaft ziehen. Aber trotzdem immer auf der Sachebene bleiben wenn wir Kritik üben. Kurden: Ismet Inönü, Turgut Özal. Diese beiden ehemaligen Staatspräsidenten der Türkei. Wurden die beiden denn bis an die Spitze der Macht verfolgt? Welches Land hat tausende Kurden aus dem Nordirak damals bei den Giftgasanschlägen (16.März 1988 in Halepce) von Saddam Hüseyin in Schutz genommen und für sie gesorgt ??? Leute, wer, im welchen Land es auch sein mag Menschen (Kinder, Babys, Frauen tötet) wird gesucht. In dem Fall sind es Terroristen und nicht unsere Brüder: Die Kurden. Ja, es gab und gibt bestimmt heute noch Ungerechtigkeiten oder Fälle von Diskriminierungen. Aber eins kann ich behaupten: Und zwar, dass der Kurde nicht der Feind eines Türken ist und umgekehrt. Zur Hauptfrage: Die Türkei braucht die EU. nicht. Sie braucht Frieden.

-

Wenn die Türkei in die E.U kommen sollte,dann sollten wir Pakistan und Afghanistan auch gleich den Einlass gewähren.

1.Der genozid an den Armeniern wird noch immer nicht anerkant,wer öffentlich davon spricht wird verhaftet.Wie der Armenische Schriftsteller Hrant dink,der in Istanbul in der Öffentlichkeit erstochen wurde. Und was denkst du was mit dem Täter passiert ist?? Genau:Freigelassen!!

2.Die Kurden werden jahrzehntelang unterdrückt,gefoltert,getötet. Laut Verfassung gibt es keine Kurdische Minderheit,ich weiß auch jetzt nicht wie man sie sonst genannt hat.

Ich frag mich wieso die E.U überhaupt das Wort Türkei und E.u-Beitritt in den Mund nimmt,die Türkei ist meilen weit davon entfernt. Vielleicht im nächsten Leben !!

Die Kurden werden immer noch unterdrückt! Das ist KEINE Demokratie. NEIN

Und deshalb werden dann die EU Gesetze nicht erfüllt? Dann würden doch aber die ersten beiden Kriterien schon das dritte vollständig beantworten, oder?

0

Und deshalb werden dann die EU Gesetze nicht erfüllt? Dann würden doch aber die ersten beiden Kriterien schon das dritte vollständig beantworten, oder?

0

Ich würd an deren Stelle garnicht in die EU wollen...

Was möchtest Du wissen?