Erfrieren katzenbabys wenn sie jede Nacht draußen schlafen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die kommen schon durch, auch wenn es manchmal recht kühl draußen ist.

Sollten es einige Tiere nicht schaffen, dann ist das durchaus ein üblicher Vorgang in der Natur. Eine Tiermutter säugt auch Nachwuchs nicht, den sie instinktiv als zu schwach einordnet. Der es also auch mit Ernährung nicht überleben würde.

Viele Tierarten werfen im Frühjahr, wenn das Wetter wirklich noch übel ist und die Temperaturen noch als lebensfeindlich bezeichnet werden können. Trotzdem kommen immer Jungtiere durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, erfrieren tun die Kitten bei dem Wetter derzeit noch nicht. Die Katzenmama kümmert sich ja auch noch um sie. Sie wird sie instinktiv dort hin bringen, wo sie nicht erfrieren. - Allerdings fragt man sich, wozu diese Leute eine Katze haben, wenn sie sie mitsamt ihren Babies an die Luft setzen. Was passiert denn jetzt mit den Kleinen? Werden die jetzt dem Straßenverkehr zum Opfer preis gegeben?

Versuch doch mal bitte, eure Katzenhilfeorganisation vor Ort auf diese Katzenfamilie aufmerksam zu machen. Natürlich können die Katzen krank werden, zumal sie sicher nicht mal geimpft sind (die Große vermutlich auch nicht, nachdem sie auch nicht kastriert ist). Die Katzenhilfe kann vielleicht etwas erreichen, dass zumindestens die Katzenmutter endlich kastriert wird. Und nachdem die Leute kein wirkliches Interesse an den Tieren zeigen, vielleicht könne sie sie auch mitnehmen.

Ansprechpartner findest du unter den www.tierheimlinks.de unter deiner Postleitzahl.

Manche Leute haben echt keine Tiere verdient!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich sollten die Kleinen schon noch warm haben. Die Nächte können stellenweise schon frisch werden. Allerdings werden sie sich noch bei der Mutter rankuscheln.

Ich frage mich warum die Nachbarn kleine Katzen haben, wenn gleichzeitig die Angst vor einem verdrecktem Haus besteht. Bitte rede ihnen wenigstens gut zu, dass sie die Katze kastrieren lassen. Hoffentlich bekommen die Kleinen ein gutes Zuhause.

Schön dass du dir Gedanken machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rufe doch mal beim Katzenschutzbund oder Tierheim an. Ob die die Kleinen nicht einfangen können. Es kann ja nicht sein, dass die da draußen alleine sind. Außerdem sind sie dann nicht kastriert und werden sich weiter vermehren. Wenn du z.B in Nordrhein-Westfalen wohnst, müssen Freigänger-Katzen kastriert sein. Also erkundige dich mal beim Tierheim. Schildere denen den Fall. Alles Liebe und Gute für die Tierchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer auf die Jahreszeit drauf an und ob die Mutter ein warmes Nest hat. 

Aber sie sind ja schon 10 Woche alt und es ist August, das ist schon in Ordnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Kätzchen sind Anfang August geboren und waren die ersten 10 Wochen draußen bis sie gefunden wurden und ins Tierheim kamen...
Du solltest vielleicht auch mal im Tierheim nachfragen ob die Katzen aufgenommen werden... Hier geht es nicht nur darum ob die erfrieren sondern das es offenbar Katzen ohne Besitzer sind... Unkastriert, ungeimpft, ungechipt...
Bitte unternimm etwas auch wenn die Katzen vielleicht nicht erfrieren oder krank werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, das ist auch eine der traurigen Kehrseiten der Katzenhalter-Medaille!

denn dieses Prob. mit in Not geratenen Hauskatzen gibts leider immer wieder vielerorten.
Sorglos und naiv wird das Tier machmal über Jahre als sog. "Freigänger" sich einfach selbst überlassen, oft nicht mal kastriert!
Ist ja dann auch eine bequeme 
"5-Minuten Katz"

Meiner Meinung nach wird oft vergessen, dass man mangels Zeit zur täglichen häuslichen Zuwendung auch einfach mal gar keine Katze halten kann!

Streuner gibt es leider schon viel zu viele und auch die Tierheime sind bereits voll von Katzen die in Not gerieten oder einfach verjagt wurden. 

Komisch, Hundehalter sind hierzulande mit wenigen, nur 
vereinzelten Ausnahmen ganz anders und legen nicht solch ein achtloses Verhalten dem freiwillig in Obhut genommenen Begleiter derart selbstverständlich an den Tag.


na denn, Optiman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal halten Katzen vorallem zusammen recht viel aus.

Gesund ist das dennich nicht immer.

Vielleicht lässt du die Kstzen mal bei dir rein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinaAsks900
08.08.2016, 22:16

Nee ich hab ne zu krasse katzenhaarallergie, das sind zusammen 5 Katzen, und das hält meine Nase nicht aus, leid tun die mir trotzdem 

1

Das Muttertier hält sie warm. Sie  können unbesorgt in der Natur bleiben. Miauen der Katze heisst nicht : ich möchte gerne ins Haus. Sie rufen die Mutter. ;) Wildkatzen leben auch draussen und werden auch dort vom Muttertier erzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Optiman
09.08.2016, 14:54

Dich sollte man auch mal mit einer Decke Tag und Nacht an die frische Luft setzen!
Hauskatzen sind keine  Wildkatzen und können nur selten eine solche Notlage ohne Versorgung und Schutz überstehen.

na denn, Optiman

1
Kommentar von Optiman
10.08.2016, 15:34

die hier von Menschen domestizierten und leider verwilderten Hauskatzen haben bis auf ihren Jagdtrieb nichts mit hier lebenden Wildtieren gemein.
Da kannst du dir ja gern mal in der Natur einen Luchs anschauen gehen, vllt. geht dir dann mal ein Lichtlein auf.
Aber wsl. bist du recht eingeschränkt in deiner Welt.
na denn, Optiman

0
Kommentar von Optiman
10.08.2016, 18:27

sicherlich!

na denn, Optiman

0

Nicht verstecken das Haus sondern verdrecken das Haus *** kleiner Tippfehler 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?