Erfolgt eine Generalvollmacht auf eine Patientenverfügung?

4 Antworten

Hi,

Folgt darauf dann die Generalvollmacht oder ist die Generalvollmacht und die Patientenverfügung was komplett unterschiedliches oder doch zusammenhängend?

Prinzipiell sind Generalvollmacht und Patientenverfügung voneinander unabhängig.

Die Patientenverfügung regelt allein das Vorgehen in Bezug auf durchzuführende oder zu unterlassende medizinische Maßnahmen, wenn der Patient nicht mehr einwilligungsfähig ist.

Eine Generalvollmacht (auch "Vorsorgevollmacht") ermöglicht es dem Beauftragten, nahezu sämtliche Entscheidungen des Patienten zu treffen. Die Vorsorgevollmacht hat generell ein hohes Missbrauchspotential, da keinerlei externe Kontrolle erfolgt und sie ab dem Zeitpunkt der Unterzeichnung uneingeschränkt gilt.

Daher wird in lezterem Fall immer häufiger eine Betreuungsverfügung anstelle der Vorsorgevollmacht empfohlen.

LG

Die Gleichsetzung von Vorsorgevollmacht und Generalvollmacht ist leider falsch. Eine Generalsvollmacht befähigt zur umfassenden Vertretung des Vollmachtgebers in allen rechtlichen, nicht vertretbaren Geschäften. Ein Vorsorgevollmacht entfaltet ihre Wirksamkeit erst, wenn der Vollmachtgeber eben dazu nicht mehr in der Lage ist.

1

Eine Generalsvollmacht ist eine Handlungsvollmacht, eine Patientenverfügung ist eine Bestimmung für die gewünschte medizinische Versorgung, wenn der Patient nicht mehr selbst bestimmen/verfügen kann. In der Sache sind sie völlig unabhängig voneinander, werden aber sinnvollerweise zusammengefasst, damit der Generalbevollmächtigte auch die Patientenverfügung durchsetzen kann. Ohne die Vollmacht müsste nämlich ein Gericht über die Umsetzung entscheiden.

Ein Patiententestament wird zu Zeiten der Bewusstseinsklarheit erstellt und regelt, was wer wann medizinisch tun darf oder nicht mehr.

Wenn der Betreffende nicht mehr in der Lage zur klaren Willensbildung ist, wird ein Betreuer eingesetzt. Das erfolgt durch das Vormundschaftsgericht. Wer das wird, ist zunächst offen.

Das hätte man im Rahmen einer Vorsorgevollmacht fest legen können.

Die drei Dokumente haben per se nichts miteinander zu tun.

Eine anwaltliche Beratung wäre das beste gewesen.

Bei einer Rauchvergiftung der Ablauf?

Hallo liebe Leute, Ich schreibe gerade an einer Geschichte. Die frage seht ihr ja schon oben. Ich würde gerne wissen bei einer schweren Rauchvergiftung (ohne Verbrennungen) wie das abläuft. Also was macht der Rettungsdienst bis hin zum Transport ins Krankenhaus. Dann was werden die im Krankenhaus machen ( in meiner Geschichte würde ich gerne schreiben das sie 3 Tage im künstlichen Koma liegt ist das möglich?) nach dem Koma was auf sie zu kommt und wie lange sie im Krankenhaus bleiben muss. Als kleine Information bei der Person handelt es sich um eine 21 Jahre altes Mädchen.

...zur Frage

Ersatzperson für Ehepaare mit patientenverfügung?

wenn ein Ehepartner den anderen in patientenverfügung angibt, kann dort auch eine weitere Person angegeben werden

...zur Frage

Ist es notwendig Vollmachten (Generalvollmacht, Patientenverfügung usw.) bei einem Notar oder Anwalt machen zu lassen?

Ich habe gehört, daß Generalvollmacht, Patientenverfügung und dergl., nicht notwendigerweise bei einem Notar oder Anwalt gemacht werden müssen, da das anscheinend NUR Geldmacherei wäre, daß man diese auch privat oder per Vordrucken zuhause machen könnte! Ist das richtig? Kann man also auch selbst etwas niederschreiben oder Vordrucke benutzen, die es ja zu kaufen gibt, und sich Notar und Anwalt dadurch sparen? Falls nicht, wohin geht man am besten, zu einem Notar oder gleich zu einem Anwalt? Und was kosten diese Vollmachten? Vielen Dank für Ihre Mühe und Infos schon im voraus!!! Liebe Grüße

...zur Frage

Wie nennt man folgende Menschen, oder charakteristische Eigenschaften?

Wie kann man einen Menschen der aufgrund folgender charakteristischen Zügen nennen oder beschreiben wenn dieser wie folgt agiert:

  • Die Person hält sich für so superwitzig und merkt dabei nicht das sie maßlos übertreibt und ggf. Personen unbewusst damit verletzen kann.

    • Die Person sich total gekränkt fühlt wenn eine andere Person sie nicht wertschätzt, aber es immer leichtsinnig überspielt mit Aussagen wie "Mir eh jaaa egal, meine Persönlichkeit hält das aus..." aber sie dann doch immer versucht diejenigen die sie nicht wertschätzen zu verändert.

    • Die Person meint sie müsse und könne andere Menschen ändern.

    • Die Person niemanden was gönnen kann.

    • Die Person immer wieder rumnörgelt das alles blöd ist oder verläuft (Privat- oder Berufsleben) aber sobald ein anderer das gleiche sagt kein Verständnis aufbringen kann.

    • Die Person meint über andere Personen abzulästern aber sich nicht im entferntesten Sinne trauen würde

    • Die Person total eifersüchtig reagiert auf alles und jeden der nur irgendwo besser "lebt", "aussieht" oder "agiert" als sie selbst.

Würde mich mal interessieren ob ihr mir passende Begriffe oder charak. Eigenschaften nennen könnt die den o. g. Punkten entsprechen.

DANKE :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?