erfolgsneutrale Buchung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einem Sale-and-Lease-Back wäre Niemandem geholfen. Unternehmen A hat kein Interesse an der Investition, sondern daran, dass die Kapazitäten der eigenen Anlagen ausgelastet sind. Wenn dies nicht durch den Eigenbedarf gedeckt werden kann, kommt das externe Unternehmen ins Spiel. Wenn nun Unternehmen A die Investitionsanlage verkaufen und zurückleasen würde, wären die Auswirkungen auf den Gewinn im ersten Jahr ebenso hoch. Wenn das externe Unternehmen nun die Anlage and Unternehmen A verkaufen und zurückleasen würde, dann müsste Unternehmen A Kapital binden, ohne einen eigenen Nutzen davon zu haben. --> nicht der Sinn der Sache

warum ist keine Ratenzahlung möglich?

Sale & Lease Back funktioniert doch eigentlich immer?

Cobet 28.03.2012, 12:21

Sry, nun noch mal als Kommentar: Bei einem Sale-and-Lease-Back wäre Niemandem geholfen. Unternehmen A hat kein Interesse an der Investition, sondern daran, dass die Kapazitäten der eigenen Anlagen ausgelastet sind. Wenn dies nicht durch den Eigenbedarf gedeckt werden kann, kommt das externe Unternehmen ins Spiel. Wenn nun Unternehmen A die Investitionsanlage verkaufen und zurückleasen würde, wären die Auswirkungen auf den Gewinn im ersten Jahr ebenso hoch. Wenn das externe Unternehmen nun die Anlage and Unternehmen A verkaufen und zurückleasen würde, dann müsste Unternehmen A Kapital binden, ohne einen eigenen Nutzen davon zu haben. --> nicht der Sinn der Sache

0
fraggle16 05.04.2012, 13:32
@Cobet

tut mir leid, ich versteh immer noch nicht.

ein Unternehmen investiert - gibt also Geld aus, das regelmäßig zu den Betriebsausgaben zählt, die in der GuV unter Aufwand gebucht werden.

Nun willst du aber den Erfolg neutral haben, also muss dieser Aufwand, der gebucht wird, durch einen Verkauf (Erzeugung von Erlösen, die auch in der GuV gebucht werden) neutralisiert werden.

wenn das nicht erfolgsneutral ist, dann erkläre mir bitte, wo dein Problem liegt.

0

Was möchtest Du wissen?