Erfolgreicher Umschulung bei der DRV wird danach wegen Krankheit weitergezahlt?

1 Antwort

Hallo ersgutesmaedel, die Rentenversicherung zahlt Dir solange Übergangsgeld, solange die Umschulung dauert, das wäre dann bis 22.01.14. Aber Du solltest mit der Rentenversicherung sprechen, besonders, wenn die Umschulung noch nicht abgeschlossenwäre, denn der Rentenversicherung ist sehr daran gelegen, daß Du die Umschulung fertig machst, evtl. können Sie dann die Umschulungsfrist und mit dazu das Übergangsgeld verlängern. Falls nicht, würde die Umschulung mit dem 22.1.14 enden und Du müßtest Dich dann bei der Krankenkasse melden.

Vielen Dank für Deine Antwort. Ja, ich habe die Umschulung erfolgreich abgeschlossen und mich jetzt bei der KK gemeldet. Hoffe das alles jetzt läuft.

0

Krankenkasse sperrt mir das Krankengeld?

hallo, die aok saarland-rheinlandpfalz hat krankengeldzahlungen eingestellt nach dem ich einen wiederspruch bei der rentenversicherung eingereicht habe. als grund nannten sie mir unzureichende mitwirkungspflicht. es hat sich herausgestellt das der befund nicht richtig war. ich sollte in eine klinik stationär obwohl ich eine ambulante beantragt hatte. der schwerpunkt der krankheit ist eine andere und deshalb ist der aufenthalt in der angegebenen klinik unnütz. es fanden auch noch verzögerungen seitens der drv statt, da der kostenträger nicht eindeutig war.

so bekam ich auch bis jetzt weder eine schriftliche mitteilung noch sonstige post von der aok, die mich über den sachverhalt aufklärt. derzeit seit dem 27.02.2018 ist die einstellung der zahlung nicht schriftlich begründet! wie soll ich damit umgehen? lg Jason Ragsdale

...zur Frage

Wieviel Krankengeld nach dem Bezug von Übergangsgeld

Hallo, ich habe 12 Monate Übergangsgeld für eine Leistung zur Teilhabe bekommen. Nun ist diese Umschulungsmaßnahme regulär beendet ( Habe die Prüfung abgeschlossen). Ich bin aber zum Schluss dieser Maßnahme Krank geworden und befinde mich weiterhin im Krankenstand. Nun meine Frage: Ist es richtig das die Krankenkasse, von meinem Übergangsgeld was eh nur 65% betrug, bei der Berechnung ebenfalls wieder nur 65% vom Übergangsgeld berechnet? Das heißt von meinem ursprünglichen Verdienst hat die DRV 65% als Übergangsgeld gezahlt und die Krankenkasse würde jetzt von diesen 65% ebenfalls nur 65% zahlen. Also bin ich zweimal runtergestuft worden. Freue mich auf eine Antwort

...zur Frage

Wie ist die Übergangsgeldberechnung bei beruflicher Reha / Umschulung?

Ich weiß, dass man das alles nachlesen kann im Internet, aber eine DRV Bund-Beraterin hat mich verunsichert: Wird das Übergangsgeld bei Hartz4-Bezug / ALG2 als Leistung vom Jobcenter gezahlt bzw. weitergezahlt? Die Beraterin hatte mir mal persönlich (vor Ort / ohne Zeugen...) gesagt, dass das Ü-Geld bei einer Umschulung durch die DRV anders berechnet wird als zum Beispiel bei einer medizinischen Reha: Und zwar soll das letztes Gehalt - egal wie lange es her ist - als Berechnungsgrundlage hergezogen werden. Angeblich soll sogar nach vielen Jahren noch der alte ehemalige Arbeitgeber, per schriftlichem Formular befragt werden, wieviel man heute (zum Beispiel nach 7 Jahren...!) verdient hätte, wenn man heute noch dort arbeiten würde. (Stichwort Ortsüblicher Tarif und Tarifentwicklung etc.).
Da ich nun im ALG2-Bezug stecke und evtl. ein Verfahren beim Sozialgericht anstrebe, muss ich mir nun errechnen, ob sich der ganze Aufwand denn überhaupt lohnt - abgesehen von der Zeit (bis 2 Jahre oder mehr), die es mich kosten würde. Denn das JCenter hat schon angedeutet, die Umschulung evtl. auch mithilfe eines Bildungsgutscheins zu übernehmen und dann könnte ich mir den ganzen Streß mit der DRV Bund vorm SozGericht sparen, wenn ich am Ende da genau so viel Übergangsgeld erhalten würde. Ganz davon abgesehen, dass die Umschulung über das JC schon so gut wie sicher ist. Bei der Sache mit dem letzten Gehalt, würde ich rein theoretisch viel höhere Leistungen bekommen und mir würde ein Nebeneinkommen nicht abgezogen werden, wie beim ALG-Leistungsbezug.

Ich danke Euch!!

...zur Frage

Ist "Ballonfahrer" ein richtiger Beruf oder kann sich jeder so nennen?

Gebraucht könnte ich jetzt günstig einen Ballon kaufen und in einem YouTube Video wird einem erklärt wie das funktioniert.

Kann man danach einfach Anzeigen in die Zeitung setzen um für sich Werbung zu machen?

...zur Frage

Umschulung wechseln?

Hallo Zusammen

Ich habe vor 4 Monaten eine Umschulung zur Fachkraft Lagerlogistik begonnen. Diese musste ich durch einen gebrochenen Fuß nach 7 Wochen abbrechen weil ich den Lernstoff nicht mehr nachholen konnte und ins Krankengeld gefallen bin.

Jetzt bin ich wieder fit und würde aber gern eine Umschulung zum Berufskraftfahrer machen, weil ich meinen Führerschein für Pkw endlich machen darf.

Meine Frage: ist ein Wechsel möglich wenn ich mich wieder im Alg1 befinde?

Muss ich mich bei meinem Sachbearbeiter rechtfertigen warum ich die erste Umschulung nicht mehr neu beginnen möchte?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Unterschied zwischen Übergangsgeld und Krankengeld?

Hallo, ich hab nochmal eine Frage zu meinem Problem. Ich habe aus gesundheitlichen Gründen im gesamten Jahr 2013 Krankengeld bezogen, welches mir monatlich in Höhe von 1064,10 € netto gezahlt wurde. Im Anschluss an diese Krankschreibung habe ich eine Berufliche Reha (Umschulung) begonnen. Für die Zeit der Umschulung wurde mir ein Übergangsgeld in Höhe von 963,30 € gewährt und auch gezahlt. Während der Umschulung wurde ich erneut Krank und die Umschulung für den Zeitraum unterbrochen. Seit dem 05.11.2015 beziehe ich nun wieder Krankengeld, diesmal in Höhe von 710,40 € netto pro Monat. Durch Gespräche mit Teilnehmern der Umschulung, welche auch Krank sind und Krankengeld beziehen, hab ich erfahren das ich das wenigste Krankengeld bekomme. Die Zahlungen der anderen liegen im Bereich des Krankengeldes, welches diese vor der Umschulung hatten. Da ich das Krankengeld nun schon seit November letzten Jahres beziehe. Gibt es da für mich noch eine Möglichkeit einen Widerspruch gegen den Bescheid einzulegen? Kann mir jemand sagen warum der Unterschied des Krankengeldes gegenüber dem Übergangsgeldes so Hoch ist?

Ich danke euch im voraus für eure Hilfe und Antworten.

Schöne Grüße, der Jens

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?