Erfolgreich aufs Gymnasium 17 Minuten-Trainingsprogramm

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Würde ich gar nicht empfehlen. Nicht dass ich es kennen würde, aber wenn dein Kind Nachhilfe braucht um die Bildungsempfehlung zu bekommen, ist das Gymnasium nicht das richtige. Bis zur 7.Klasse ist außerdem der Übertritt ins Gymnasium noch möglich. Statt deinem Kind das Gymnasium schon im Vorraus zu verleiden, solltest du dich lieber selbst mit den Lernproblemen (falls diese bestehen) befassen. Lass dein Kind lieber die 17 Minuten täglich draußen verbringen statt vor dem Computer, etc., denn Studien haben gezeigt, dass dadurch Kreaativität und Fantasie gefördert werden. Das bringt sicher mehr ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infofrog
09.10.2011, 13:31

Danke für deine Antwort. Es handelt sich nicht um ein Computerprogramm! Wenn du es dir mal angesehen hast im Internet, es sind alles nur hardcopies!

Mein Kind lernt grundsätzlich nur 60 - 70 Minuten am (Arbeits-) Tag! Inklusive Hausaufgaben natürlich.

Es geht mir nicht nur um den Übertritt (da haben mein Mann und ich schon eine Entscheidung für die Gesamtschule getroffen, da wir auf dem Gymnasium G8 haben und wir wollen keinen Stress), sondern auch darum, wie man sein Kind sinnvoll unterstützen kann, ohne dass es für einen selbst zum fulltime-job wird. Wir wollen einfach nur ein passables Zeugnis für unser Kind. Damit es stolz auf sich sein kann. Denn wenn es ein passables Zeugnis hat, wird es auch in Zukunft gerne lernen. Es muss aber nicht ein Einskomma-Zeugnis sein.

Ich ertappe mich dabei, wie ich meinem Kind in Sachen Verkehrserziehung Lernkärtchen male, damit es spielerisch und mit Freude lernen kann. Die Schulmaterialien muss man manchmal etwas aufarbeiten, da sie meines Erachtens auf die Bedürfnisse von Kindern nicht eingehen. Kinder wollen ja eher spielerisch lernen und nicht DIN A4-Seiten auswendig lernen. Dies ist auch gar nicht gehirngerecht. Wenn etwas im Kopf bleiben soll, dann muss es schon gehirngerecht aufgearbeitet sein und dass hat unsere Schulministerin von NRW noch nicht begriffen (sie sollte sich mal um vernünftige Lernmaterialien kümmern und dies nicht untergeordneten Stellen überlassen).

Es gibt leider auf dem Markt soviel sinnloses Zeug, das am Lehrplan vorbeigeht. Das 17-Minuten-Programm scheint ziemlich gut auf die Lehrpläne abgestimmt zu sein. Das wäre dann ein Vorteil. Dennoch bin ich bei solchen Sachen auch immer skeptisch.

0

... Kollege... solche Bücher brauchst du nicht, wenn du Abi schaffen willst brauchst du : Planung,Strategie, und Fleiß! Jm aus ner höheren jahrgangsstufe ist auch hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wikifreak
09.10.2011, 02:14

es geht ja erstmal um den Übertritt aufs Gymnasium! Bis zum ABI ist noch reichlich Zeit

0
Kommentar von infofrog
09.10.2011, 13:38

Was bedeutet deine Abkürzung "Jm" ? Danke.

0

Hallo infofrog, haben Sie nun dieses Band gekauft? Wenn ja, Ihr Komentar, bitte. Schöne Grüsse trinity999

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infofrog
02.12.2011, 11:15

Nein, ich habe es nicht gekauft und zwar aus folgenden Gründen:

  • Der Preis ist mir zu hoch.

  • Ich finde nirgends positive Bewertungen von Kunden

  • Es gibt so viel an gutem und leider auch schlechtem Hilfsmaterial, da muss man einfach stöbern und auswählen und das zu einem wesentlich geringeren Preis

  • Die Konkurrenzprodukte sind auch von Lehrern entwickelt worden

  • 17 Minuten am Tag sind mir schon zu viel! Man bedenke, dass die Schüler ja auch Hausaufgaben erledigen oder sich auf eine Klassenarbeit vorbereiten müssen.

Aber vllt. liest es ja jemand, der es gekauft hat und kann noch was dazu schreiben. Wäre toll. LG

0

Hallo infofrog, haben Sie es nun gekauft? Wenn ja, würden Sie es empfehlen? Schöne Grüße Lena

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infofrog
02.12.2011, 11:27

Nein, habe ich nicht. Jedes Kind braucht sowieso individuelle Unterstützung. Ich schaue immer, was er noch nicht so gut beherrscht und erkläre das dann noch einmal oder gehe das mit ihm durch. Das bringt mehr als solche Pauschalangebote.

Lena, du kannst es ja mal mit den Minutentrainern von Fit für die Schule probieren. Die sind auch gut.

0

Was möchtest Du wissen?