Was geschieht nach einer erfolglosen Hausdurchsuchung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nur weil bei Dir keine Farbdosen gefunden wurden, ist es ja nicht unmöglich, dass Du ein Sprayer bist. Das Auffinden der Spraydosen wäre ein Indiz dafür das Du es sein könntest, aber auch kein endgültiger Beweis, schließlich könnte die Sprayfarbe ja auch für die Lackierung von Modellautos dienen.

Ob Du vor Gericht wanderst, oder einen Strafbefehl bekommst, hängt von der gesamten Beweislage ab.

In der Regel schreibt die Staatsanwaltschaft, dass die Vorwürfe gegen eine fallen gelassen wurden. Erst dann ist wirklich Schluss. Das kann aber durchaus ein paar Monate dauern, denn die Behörden arbeiten an vielen Fällen gleichzeitig. Eine Hausdurchsuchung wegen Sprayen kommt mir nur sehr drastisch vor.

So leicht kommt keine Hausdurchsuchung. Wenn ein Zeuge dich dabei entdeckt haben soll und weißt wer du bist, kann ein Verfahren eingeleitet werden. Du kannst dich aber gegen wehren mit einem Anwalt oder einem Zeugen, der dich woanders gesehen haben soll: quasi ein Alibi. Anwalt erst wenn es zu einer Aufforderung einer Zahlung kommt.

Eine Hausdurchsuchung ist nur ein Teil einer Ermittlung. Ist sie negativ gibt es noch andere Ansätze.

Was möchtest Du wissen?