Erfolg und Karriere vs. Familie und Spaß? Was würdet ihr mir raten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde die Entscheidung muß jeder für sich selbst treffen. Sind dir materielle Dinge wichtiger oder die Entwicklung deiner Persönlichkeit. Manche bekommen auch beides unter einen Hut, aber es ist schwer. Ich habe erst meine Berufsausbildung gemacht, dann gearbeitet und mein Leben genossen und als ich das Gefühl hatte, ich habe alles gesehen, war Zeit für Kinder. Ich gehe immer noch arbeiten, aber weniger, verdiene weniger aber ich genieße die Zeit mit meinen Kindern, denn wie Zwuckelle schon geschrieben hat, gibt es nichts schöneres als ein Kind, was sagt "Mami ich hab dich lieb". Das Leben kommt meistens eh anders als geplant und viele, die ihr Leben nur auf Karriere und Arbeit ausrichten kommen an den Punkt und fragen sich, ob es der Inhalt des Lebens ist seine Zeit nur auf Arbeit zu verbringen. Es gibt noch viel mehr im Leben. Und die ganzen materiellen Sachen sind kurze Zeit befriedigend, aber was zählt ist das Menschliche. Das gilt es zu entwickeln. Manche finden ihre Erfüllung im Beruf, kommt ja auch von Berufung, aber die meisten gehen nur arbeiten um ihre Miete bezahlen zu können.

Meine Eltern haben beide den Karriere-Weg gewaehlt und trotzdem Kinder (mich und meinen Bruder) beide sind nie da und wir wurden von unserer Haushalts-Hilfe aufgezogen. Da ich aber weiss das meine Eltern immer fuer mich da waren/sind und werden(psychisch) egal was passiert und uns unterstuetzen, find ich das ok. Natuerlich brauchte ich Zeit um das einzusehen und hab mich viel verlassen gefuehlt als ich juenger war. Es hat halt viele Vor- u.Nachteile, man oeffnet sich und dem Kind natuerlich auch mehr Moeglichkeiten im spaetern Leben durch das Geld das man verdient. Also ich persoenlich weiss schon das ich den Karriere-Weg nehmen werde, vielleicht aber versuchen werde meine Kinder dann mehr zu sehen als meine Eltern es getan haben.

Ich denke es ist auch die Frage wozu man "Karriere" macht. Für mich wäre es zum Beispiel total uninteressant in irgendeinem Unternehmen irgendeine Position zu haben; auch wenn ich Top Mannager wäre... Ich will etwas eigenes Kreiieren. Filme machen, Menschen berühren... aber ich stehe vor dem selben Thema - Wann Kinder? Jetzt oder wenn ich das Gefühl habe jetzt habe ich was großes erreicht? Jetzt bin ich 30 und bin mitten in 2 Projekten. Soll ich die noch fertig machen (2 Jahre) oder gleich Kinder kriegen? Die biologische Uhr tickt natürlich. Was, wenn es später nicht mehr klappt und ich es dann total bereue?? Echt ein großes Thema...

das liegt immer an dem Menschen selber.Ein Beispiel, meine Schwester lebt nur für Geld und Karriere. Ohne Partner-oder Kinderwunsch. Sie ist "scheinbar" zufrieden damit. Ich allerdings habe eine Berufsausbildung, einen tollen Sohn und einen Mann an meiner Seite.Sicherlich sehne ich mich manchmal nach der Zeit zurück, als ich noch voll arbeiten konnte, aber NICHTS auf der Welt ist schöner, als ein Kind, dass abends sagt"Ich liebe Dich, Mami".Dann weiss ich, wofür ich meine "Karriere" aufgegeben habe.

GibMirNamen 18.02.2011, 12:59

Die Worte machen Mut :)

0
Mirrors320 26.05.2011, 14:04
@smoky

Ja , und dann an die schöne Zeit zurückdenken wo man nachts garnicht geschlafen hat , das Kind die Windeln voll hatte und man kein Privatleben mehr hatte ! Vielen Dank auch :D Ich kann auch Kinder herzlich verzichten ;-)

0
  • a) Ich mache Karriere, dann habe ich aber meist keinen Kinderwunsch, oder finde einen Partner, welcher mit mir Kinder haben möchte und hat kein Problem Zeit seines Lebens Hausfrau/mann zu sein. Vorraussetzung: Soviel Geld, dass man die Familie als Alleinverdiener ernähren kann.

  • b) Familie, wenn ich selbst den Wunsch danach habe, und mir 10 Stunden Arbeitstag an 7 Tagen die Woche zu jeder Uhrzeit nicht liegt - ich mir nicht zutraue - ich nicht machen möchte.

Ich selbst stehe bei b) möchte aber dennoch gut für die Familie verdienen :)

Werde wirklich erwachsen und erkenne die höhere Dimension des Seins und deiner selbst. Lerne, Angst - und alle negativen Gefühle / Denkhaltungen - konstruktiv zu überwinden (und nicht nur zu verdrängen!) und lerne die Kraft der höherdimensionalen, reinen, bedingungslosen, Liebe kennen. Erkenne das höchste Prinzip des Universums und anerkenne es auch als das höchste Prinzip in dir und deinem Leben. Werde der, der du als Potenzial schon immer warst und nutze nicht nur 10% deines geistigen Potenzials, sondern 100.

In meinen TIPPS hier bei GF könntest du mehr dazu finden.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

  • Kariere - unser Biologische Uhr tickt, wenn Du es ganz bis nach Oben schaffen willst, wird es schwer mit Familie. Du bist Du zum Schluss reich aber allein. Mit wem willst Du deine Erfolge feiern? Für wen arbeitest Du, wem willst was aufbauen bzw vererben?
  • Familie - Ist was ganz tolles. Arbeiten musst Du so oder so. Männer haben es da einfacher, sie können beides vereinbaren.
  • Kariere und Familie - ja das ist schwierig am Anfang, aber ist das beste. Wenn Du eine Partnerin hast die das Gleiche möchte ist es super. Meine Chefst haben es so geschaft. Sie ist schwanger noch zu Uni gegangen. Wenn da noch die Eltern, Grosseltern einspringen geht es nocht besser.
Mirrors320 26.05.2011, 14:05

Wenn man einen Ehemann hat ;-)

0

man kann auch beides haben wenn man möchte. man muss immer nur den mittelweg nehmen und nicht ins extreme kommen. studium, einen guten bezahlten job das geht auch gut mit familie.

Zwuckelle 18.02.2011, 12:58

Schöne Antwort!

0

In einem Hamsterrad rennst du immer, wenn nicht im Beruf, dann in der Familie

GibMirNamen 18.02.2011, 12:57

Kommt mir auch so vor, aber ich habe immer das Gefühl das die Leute Erfüllung in einem Familienleben finden.

0

Was möchtest Du wissen?