Erfindungen und Patente

3 Antworten

Die Inanspruchnahme eines Patentanwaltes ist freiwillig und geht auf eigene Kosten (einige tausend €, ggfs. steuerlich absetzbar). Ohne Patentanwalt wirst Du kaum eine aussichtsreiche Patentschrift zu Papier bringen, sonst würdest Du hier nicht solche Fragen stellen. Der Antrag auf Erteilung eines Patentes ist beim Patentamt einzureichen. Das kostet wieder Geld, dann kommen laufende Gebühren.

Die Rechtsschutzversicherung übernimmt das natürlich nicht, ein Patentanwalt ist kein Rechtsanwalt. Es gibt aber u. U. die Möglichkeit bei tollen Erfindungen Unterstützung zu bekommen, das kann der Anwalt mit dir klären.

Und du solltest erst zum Patentanwalt, zum Amt gehst du im Grunde selbst gar nicht, das macht alles der Anwalt und sämtliche Korrespondent läuft üblicherweise auch über ihn, du musst nur zahlen und dem Anwalt detailliert erklären, was du anmelden möchtest, dann arbeitet er einen Anmeldetext aus.

hier ist es erklärt, wie man das macht: "piz-www1.piz.tu-darmstadt.de/public/1/1_2" einfach der Anleitung folgen... das in anführungszeiche ist ein Link, musste http wegmachen, weil System was dagegen hat?!

Was möchtest Du wissen?