Erfindungen aus der Zeit der Gotik.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An sich ist die Gotik über Neuerungen in der Architektur und Baukunst definiert, aber es gab in der Tat auch andere Erfindungen, wenn auch nicht so viele wie in der Antike oder in der Neuzeit.

Das Mittelalter war nach dem Verfall der antiken Weltordnung (pax romana) eine kriegerische Zeit. Deshalb gab es parallel zum Verfall der staatlichen Ordnung, der Städte, Kultur und Bildung schon im frühen Mittelalter Fortschritt eigentlich vor allem in einem Gebiet: in der Waffentechnik. Es wurden immer bessere Bögen, Armbrüste, Schwerter und Rüstungen entwickelt.

In der Zeit der Gotik kam dann eine entscheidende Erfindung, die die Waffentechnik revolutionieren sollte: Schwarzpulver. Mittels Schwarzpulver konnte dann eine ganze Reihe von Feuerwaffen erfunden bzw. entwickelt werden.

Auch beim Schiffbau, vor allem bei Segelschiffen, gab es im Zeitalter der Gotik viele neue Erfindungen (oder Wiederentdeckungen antiker Techniken).

Die Erfindung des Buchdrucks liegt zeitlich auch in der Spätgotik. Sie wird aber meistens der Renaissance zugerechnet, weil sie in vieler Hinsicht eine Zeitenwene einleitete.

 

 

 

 

Noch ein Nachtrag: Die Entwicklung der Musikinstrumente machte gewaltige Fortschritte in der Zeit der Gotik. Allerdings war das meiste nur eine Wiederentdeckung von bereits in der Antike bekannten, wobei bei verschiedenen Instrumenten unsicher ist, ob es sich um Neuentdeckung handelt oder ob antikes Wissen überliefert wurde.

Beispiele sind die Kirchenorgel, das Portativ, Streichinstrumente sowie in der Spätgotik Blechblasinstrumente und das Cembalo.

0

Spitzzulaufende bögenfenster, generell gab esi. Bereich der Architektur einige Neuerungen

Was möchtest Du wissen?