Erfindung, und dann?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast du auch in Schutzrechtsdatenbanken recherchiert, ob deine Idee überhaupt neu ist? „Ich kenne den Markt“ zählt nicht, denn 98% aller Patente schaffen es nicht auf den Markt (und bei 95% ist das auch gut so ;-). Hier DIE Anleitung: http://www.wir-rv.de/fileadmin/benutzerdaten/wir-rv-de/pdf/2662_150820_ES_Die_kleine_pers%C3%B6nliche_Schutzrechtsrecherche_Endfassung.pdf

Bedenke, das Patent ist das geringste Problem, es ist nur eine Versicherung für das Geschäft, was du vorhast. Ohne Geschäft brauchst du auch keine Versicherung!

Als Erfinderanfänger solltest du, bevor du Zeit und Geld investierst, vor allem in Anwälte, mal die Treffen des Deutschen Erfinderverbandes besuchen, um aus den Fehlern der anderen zu lernen, denn man kann seeeehr viel falsch machen!

Viel Erfolg! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal das patent anmelden und diese rechte alleine besitzen aber nicht nur für 10 Jahre sondern dauerhaft sonst wartet die Industrie solange bis es ausläuft zb der Rubrieks würgfel das patent war nur in einem Land gültig aber andre haben damit wirklich Geld gemacht da er weltweit vertrieben worden ist.!

ein Gewerbe Mus man erst anmelden wen man es selber verkauft aber wer produziert es dann ?  Oder ist ein  Partner der es Produziert und vertreibt zb sinnvoller.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einkaenguru
24.08.2016, 08:06

Danke!

Ein Patent gilt aber doch, dachte ich nie endlos lange... 

Und kostet zumal sehr viel Geld. Wenn man dann auch noch wie beschrieben in jedem Land sich so ein Patent ergattert, (gibt es doch nur für je ein Land) steht man angenommen, man ist zuvor nicht Millionär, doch sehr schnell vor lehren Geldbeutel? 

Macht es nicht mehr Sinn einfach selbst welche ohne patent herzustellen zu lassen und dann zu verkaufen, mit der Gafahr, von großen Fischen nachgeäfft zu werden(sobald man erfolgreich ist)?

0

Was möchtest Du wissen?