Erfinder sucht allgemeine Hilfe? und aktuell einen Physiker?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Dein "Entwicklungsstand" ist, dass es bereits im Parabelflug getestete Prototypen gibt, Du also einen Proof of concept bereits hast, wofür sollen dann Daten und Fakten zum Untermauern noch benötigt werden? Außerdem wirst Du der DLR nichts verkaufen können.

Du wirst ein so oder so ein Unternehmen gründen müssen. Risikokapital wirst Du in diesen Zeiten wohl sogar via Crowdfunding auf den einschlägigen Plattformen bekommen. Geld ist bei so etwas das kleinste Problem.

Ausserdem frage ich mich, wie willst Du den / die Physiker entlohnen für die Berechnungen, die Dir vorschweben. Welche Qualifikation bringst Du mit. wie lange glaubst Du, wird so eine Berechnung dauern. Ist das nicht der Hauptteil der Arbeit?

Ich frage, weil Deine ganze Herangehensweise undurchdacht, kindisch und unwissenschaftlich daherkommt. Soll nicht bös' klingen, aber seriös würde das niemand so machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
estama 12.10.2017, 13:59

vielen dank für deine Antwort

warum sollen Berechnungen gemacht werden?

ist eigentlich eine logische frage. 

da ist das Thema Skalierung.  in welcher Größe kann man die Gerätschaft bauen das die Leistung (was ein wesentlicher Bestandteil ist wieviel Leistung erreiche ich theoretisch)

vergleichbar ich entwickle einen neuen Motor für ein Fahrzeug
hier muss nach einem erfolgreichen Test auch eine Berechnung angestellt werden damit ich die Skalierbarkeit Energie Effizienz usw errechne. sei es Gewichts Verhältnisse usw  
ist das selbe wie bei den Raumfahrt Raketen mit den Berechnungen der Nutzlast und kosten Skalierung (lieber 1rakete hochschicken oder wird es günstiger 2 zu schicken und material aufteilen)

oder man nehme das Beispiel ich will meinen Motor verkaufen und es unumstritten das er funktioniert und es wird vom Käufer gefragt wieviel verbraucht dein Motor und wieviel PS hat er. ?!?!?!? 

Crowdfunding habe ich mir sehr ernsthaft überlegt und will bevor es sowas gemacht wird natürlich auch Augen und Ohren offenhalten ob es auch andere Möglichkeiten gibt.

einmal habe ich meinen persönlichen gedankenweg geschildert 

Undurchdacht ?? erfinden => Funktion Testen => Mathematisch errechnen und untersuchen => weiteres vorgehen erfragen

da muss ich fragen was genau undurchdacht ist denn diese aussage hilft ja wenig weiter sondern schildert nur eine Meinung im ersten Moment. vlt gerne da einen anderen vorgehensweg währe hier für mich sinnvoll.

Kindisch und unwissenschaftlich 

Währe ich ein Wissenschaftler würde ich mich kaum mich hier äußern.
und was ist daran kindisch seine fragen zu stellen und seine Sicht und Gedanken weise zu äußern?  sowas nennt man nicht kindisch sondern erwachsen sein um sich andere Meinungen anzuhören zu erfragen und Kritik an sich ran zu lassen um seinen eigenen Horizont zu erweitern. ist auch nicht böse gemeint.

ob ich dlr lapidar gesagt was verkaufen kann weis ich nicht deswegen einfach nur die frage gestellt  ohne jetzt Voraussetzungen dafür zu erfragen. das war eine grundsatzfrage.

wenn das so niemand seriös wie du sagst machen würde stellt sich die frage was ist den seriös?

also ich denke du meinst die Seriosität meines Vorgehens

bitte berichtige mich aber ist es nicht seriös sein Produkt zu erfinden dann zu testen und dann Skalierbarkeit zu errechnen und dann nächste schritte einzuleiten?  

deine Kritik finde ich gut nur leider sind durch die Kritik auch fragen offengeblieben und keine andere Ansätze geschildert du solltest.. ich würde..... 

beste grüße

0

Als Privatmann auf keinen Fall ein Patent anmelden!!

Warum?

Es gibt Büros,die alle Patente beim Patentamt prüfen,ob diese brauchbar sind.

Ist ein Patent,Erfindung,brauchbar,so wird diese Erfindung kopiert und landet dann irgendwo auf der Welt,USA,Rußland,China,usw.

Der Erfinder bekommt auf jeden Fall keinen müden Cent.

Der Erfinder bezahlt Patentgebühren.

Der Patentschutz gilt dann nur für Deutschland oder Europa.

Allso gibt es keine Möglichkeit Geld in anderen Ländern ein zu klagen,die dieses Patent gestohlen haben.

Der Erfinder ist "nachweißpflichtig" und muss beweisen,daß seine Efindung gestohlen wurde.

Das kostet so viel,daß sich das ein einfacher Bürger niemals leisten kann.

Wenn die Erfindung nur etwas abgeändert wurde,dann wird es shr schwierig.

Die Firma behauptet dann,sie habe das alles selber entwickelt.

Was kann man machen?

Man muß seine Erfindung direkt einer interessierten Firma verkaufen.

Man legt der Firma eine "Kosten-Nutzenrechnung" vor,indem hervorgeht,was die Firma durch die Erfindung einspart,verdienen kann.

Aber auf keinen Fall der Fima die Informationen geben,um welche Erfindung es sich handelt,keine Zeichnugen aushändigen und keine detailierte Erklärungen über die Funktionsweise der Erfindung.

Erst,wenn die Firma bezahlt hat,die Erfindung offen legen.

HINWEIS: In der "Weltraumtechnik" arbeiten hochqualifizierte Experten mit Hochschulabschluß und ich glaube nicht,daß du nun den "großen Wurf" wirst landen können.

Alleine schon,was die ganzen Prüflabore kosten,daß kannst du in deinen ganzen Leben nicht bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
estama 12.10.2017, 18:57

vielen dank für diese aussage

sagen wir einmal nur rein theoretisch (ich weis das dort experten sitzen)

sagen wir ich hätte etwas wofür sich diese experten interessieren (deswegen brauche ich auch eine mathematische Grundlage)

aber nur theoretisch

wenn sich die Raumfahrtbehörden dafür interessieren könnten 

wie währe dein logischer Ablauf     

0
fjf100 12.10.2017, 20:51
@estama

Stand der Technik ist der "Ionenantrieb".

Hier werden geladene Teilchen im elektrischen Feld beschleunigt,auf irrsinnige Geschwindigkeiten.

Ich kann mit nicht denken,daß deine Idee besser sein kann.

Die Ingenieure werden für dich nicht kostenls arbeiten und warum sollen diese leute für dich arbeiten,wenn du nicht mit diesen Leuten mithalten kannst.

Rein theoretisch!!

1. Einen Brief an die Raumfahrtbehörde schreiben,im dem du deine neu Erfindung anpreißt.

2. Frage in den Brief,was die Behörde zahlen will.

Die Antwort wird sein,daß du erst einmal deine Idee offen legen sollst und Geld bekommst du dafür natürlich nicht.

Ist die Idee brauchbar,so wird sie einfach übernommen.

Ich halte dein ganzes Unterfangen für sinnlos.

Was könntest du machen:

Konstruiere ein ganzes Fahrrad aus rostfreien Stahl oder Aluminium oder noch besser aus "Karbon".

Das Fahrad muß dauerhaft 100 kg Belastung aushalten und es muß von jeden normalen Bürger repariert werden können,genormte Lager verwenden.

Außerdem müssen 3 Gänge vorhanden sein mit Freilaufkupplung und Bremsen ,die lange halten.

Noch einfacher wäre es,wenn du einen Sattel baust,der dauerhaft 100 kg aushält und möglichst leicht ist.

Durch Versuche zu hause kannst du den Sattel testen,indem du ihn mit 100 kg belastest und ein Fahrleistung von 50000 km simulierst.

Bau dazu einen Rollenprüfstand,wo die Rollen mit einer Bohrmaschine angetrieben werden.

Auf den Rollen befindet sich ein 28 Zoll- Rad (Hinterrad) mit den Sattel,wo die 100 kg aufliegen.

Auf die Rollen kannst du kleine Buckel anbringen,die dann Schlaglöcher simulieren.

Hält der Sattel,so kannst du ihn in Serie produzieren,mit deinen Namen drauf,so hast du das Urheberrecht auf den Sattel und keiner darf diesen Sattel mit deinen Namen drauf ohne deine Zustimmung - die kostet natürlich Geld- produzieren.

Wenn du 100000 Sättel verkauft hast und pro Sattel 10 Euro verdienst,dann hast du 1 Million verdient.

Die notwendigen Materialien kannst du noch selber aufbringen und den Prüfstand kannst du in einer Garage oder sogar in deinen Schlafzimmer aufbauen.

1 kg rostfreier Stahl -Chrom-Nickel -Stahl (V2A)- bekommst du für 6 Euro/kg

Das Fahrad wiegt dann ca. 6-10 kg ,also Materialkosten von maximal 100 Euro.

1 kg Karbon soll so ca. 100 Euro kosten.Materialkosten dann so 600-1000 Euro.

Aber Karbon muß glaub ich bei bestimmten Temperaturen und einen bestimmten Druck gebacken werden.

Sonderofen notwendig !!

Die Verarbeitung ist hier schwieriger ,als bei Aluminium und rostenfreien Stahl.

Aluminium und rostfreien Stahl kann man mit einen Schutzgasgerät schweißen.Das kostet so 700-1500 Euro.

Ich selber konstruiere solch ein Fahrrad nicht,weil ich schon fast 60 Jahre alt bin und deshalb zu alt für solch ein Projekt.

0
estama 12.10.2017, 22:59
@fjf100

um es mal vlt genauer zu beschreiben 

ich weis was ein Ionenantrieb ist und wie er genau funktioniert

vereinfacht Xenon mit Strom (Ionisierung) geringe Schubleistungen in mN Bereich

so jetzt kommt ein kleiner Spritzer der was gemacht hat der mehr Schubkraft erzeugt als ein Ionentriebwerk und ohne stütz Masse (also Treibstoff)

mein "Treibstoff" wenn man ihn so bezeichnen kann ist reine elektrische Energie. natürlich ist es ein größerer energieaufwand wie bei einem Ionentriebwerk 

mehr kann ich leider nicht dazu sagen aber wenn man sich etwas auskennt kann man natürlich vor und Nachteile erkennen 

die frage wie wird der Strom erzeugt ist erstmal nebensächlich und Vermutungen einfach ein Propeller im Vakuum zu betreiben währe jetzt natürlich sinnlos 

ich benötige nicht umsonst einen Physiker da keine Naturgesetze gebrochen werden und kein perpetuum mobile da ist aber wie dem auch sei

man kann nicht pauschal behaupten das jemand der keinen akademischen Abschluss hat nicht einen Professor  ein anderes Prinzip aufzeigt das auf einmal logisch ist und er dann mit seinem wissen erweitern kann.  

wo wir bei obengenannter Problematik sind wie angesprochen mit der patent Gefahr

Beispiel nenne ich da mal das Planetengetriebe 

ein kleiner Mann der für seine frau was erfunden hat 

kein Akademiker der anderen was vor gemacht hat und jeder Ingenieur haute sich auf dem Kopf und fragte sich warum bin ich nicht drauf gekommen 

0
fjf100 13.10.2017, 00:34
@estama

aus dem Physik-Formelbuch

Rückstoßprinzip F=kg/s*v

kg/s ist der massenfluß in Kilogramm pro Sekunde

v ist die Ausstoßgeschwindigkeit inm/s  mit der die Masse ausgestoßen wird.

Dein Antreib muß zwangsläufig auch so funktionieren,weil er ja nicht gegen die physikalischen Gesetze verstoßen kann.

Beim Ionenantrieb hat man wenig Masse,die ausgestoßen wird ,aber diese wird mit sehr hoher Geschwindigkeit ausgestoßen.

Also muss dein Antrieb noch weniger Masse pro Sekunde ausstoßen und das mit noch höherer Geschwindigkeit.

Frage:"Wie willst du das machen"?

Was technisch möglich ist,daß wird ja schon gemacht!

Beispiel,wie das mit den Patenten läuft.

Die "Kaplanturbine" (Wasserturbine mit verstellbaren Leit-u.Laufschaufeln).

Der Herr "Kaplan" war ein Erfinder,der es zuerst erkannt hatte,daß Wasserturbinen mit verstellbaren Leit-u.Laufschaufen einen höheren Wirkungsgrad haben im Teillastbereich.

Herr Kaplan war aber arm und konnte seine Erfindung nicht durchsetzen,weil die Kapitalisten die Macht haben.

Keiner von den Kapitalisten konnte mit Herrn Kaplan technisch mithalten.

Ergebnis war: Herr Kaplan starb arm ohne irgend etwas mit seiner Erfindung verdient zu haben.

Irgendwann aber "schnallte" einer,was das für einen Vorteil bei den Wasserkraftwerken hat,nähmlich einen hohen Wirkungsgrad im Teillastbereich (hohe Wirtschaftlichkeit).

Seine Erfindung wurde einfach von jemanden übernommen,ohne das für die Erfundung Geld gezahlt wurde,Herr Kaplan war ja schon tot.

FAZIT: Wenn du es mit großen Firmen und mächtigen Leuten zu tun hast,dann ziehst du als kleiner Sch..ei..er immer den Kürzeren.Freiwillig zahlen diese Leute dir keinen müden Cent und wenn überhaupt,dann nur ein "Trinkgeld".

Also,spar dir die Arbeit,weil du nur verlieren kannst.

0
estama 13.10.2017, 03:46
@fjf100

wenn es so einfach währe und mir ne formel schnell Google könnte ich auch den Hauptschullehrer fragen dann könnte man es sich sparen einen Physiker zu suchen

diese formel beschreibt das Grundprinzip und Physik ist ein großen Spektrum an verfahren Kräften Umwandlungen und einheiten.

dein Fazit ist gerechtfertigt 

aber die Arbeit sparen und im leben etwas nicht zu versuchen, ist gleichzeitiges versagen, bevor man es versucht hat.

 

0
fjf100 13.10.2017, 05:38
@estama

Ich habe dir mein Wissen,bezüglich dieses Themas mitgeteilt.

Du kannst es nun kostenlos begutachten und verwerten.

Ich wünsch dir noch viel Glück und Erfolg bei deiner Arbeit und verdien nach Möglichkeit Millionen.

Mehr kann ich hier nich machen.

1
estama 13.10.2017, 11:01
@fjf100

vielen dank    ja es waren sehr sehr hilfreiche anstöße dabei die ich sehr gerne aufnehmen werde

0

Ich habe eine Promotion in Theoretischer Physik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
estama 12.10.2017, 12:28

danke.  wie kann ich sie denn kontaktieren

0
estama 12.10.2017, 12:36

ich habe ihre Nachricht gemeldet und zur Löschung beantragt und gleichzeitig ihnen eine mail geschrieben

0
estama 12.10.2017, 12:55

ich muss leider fragen wie sie eine Promotion in Theoretischer Physik haben wenn sie in anderen Beiträgen schreiben das sie erst 14 Jahre sind  

entschuldigen sie bitte meine Skepsis 

0

...entschuldigen sie bitte meine Skepsis...

Na dann hast du doch bestimmt auch vollstes Verständnis für die unsrige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?