Erfahrungswerte mit trittico

2 Antworten

Ja, aehnlich ging es mir auch.. Ca. 1 1/2 halb wochen habe ich gar keine Wirkung von diesem Trittco gemerkt ( ausser das mit dem einschlafen ) - und dann wurde es grauslich. Dem einen hilfts und wenn es hilft, dann offensichtlich gut.. Und für den anderen kann sich das Medikament zur Hölle entwickeln. Wenn du merkst das funktioniert nicht, dann sofort zum Arzt.. Der soll dir Quetialan in Verbindung mit Gladem oder etwas ähnliches verschreiben. Das ist nicht so gefährlich / drastisch wie andere Substanzen.

Hallo Robert. Danke für deine Antwort. Muss nächste Woche eh zum Neurologen und werd das mit ihm besprechen. Gehts Dir durch die Umstellung jetzt besser? Lg

0
@akiea24

Ja, ich habe mich mehr oder weniger durch die halbe Welt der Psychopharmaka ( entschuldigung für die Ausdrucksweise ) "gefressen" und am Ende wurde das Hauptproblem mit der nervosität. den Schlafstärungen etc. durch das Quetialan beseitigt. Das Gladem hatte nur eine unterstützende Wirkung und wurde bald wieder ausgeschlichen. Sonstiger Handelsname für das Quetialan ist noch Quetiapin oder Seroqeul. Ich kenne sehr viele Leute, die nach so einem "Flug" durch die Welt der Psychopharmaka am Ende damit zufrieden waren. Vorteil ist : Es macht nicht abhängig und man kann es individuell gut dosieren ( Ich sag mal im Normalfall zwischen 25 mg und 200 mg. ) UND man ist am nächsten Tag fit. Es hat also keinen flashback Effekt. Aber : Alles mit dem Arzt durchsprechen. Das sind auch keine Götter.. Ab und zu muss man denen nen kleinen Schubser in die richtige Richtung geben :-)

0

Was möchtest Du wissen?