Erfahrungsberichte Summerjam Köln

1 Antwort

Ich war jahrelang bei der Summerjam und fand es eigentlich immer ganz nett. Die Stimmung, die Party und die Leute sind gut.

Seit ein paar Jahren fahre ich nicht mehr. Grund sind nicht nur die immer teureren Tickets, sondern vielmehr das vereinzelte "Pack" was da rumsteigt. Mir wurde allein drei mal ins Zelt eingebrochen und Taschenlampen oder Pfandflaschen geklaut (somit also KEINE Wertgegenstände im Zelt lassen!!!). Irgendwann verliert man dann die Lust und auch das Programm bzw. die Massen haben mich irgendwie angeödet.

Zum Thema kiffen, klar - es ist ein Reggae - Festival! Was erwartest Du? Natürlich kiffen sehr viele Leute trotz Einlasskontrolle. Diese Leute sind mir aber 1000 mal lieber, als besoffene Schnapsleichen, die sich gegenseitig die Köpfe einhauen. Die bekifften Leute sind chilliger und ich hatte noch nie Probleme mit denen. Vielleicht solltest Du Dir überlegen, ob ein Festival wirklich richtig für Dich wäre, wenn Du bei solchen Sachen intolerant sein solltest.

Ansonsten kann ich zusammenfassend sagen, dass die Summerjam ganz ok ist, jedoch gibt es wesentlich bessere und vor allem günstigere Festivals. Empfehlen kann ich z. B. die Reggea Jam in Bersenbrück. Letztendlich ist das aber eine Individualentscheidung, welches Festival mehr Freude bereitet.

Ich muss mir nich überlegen, ob es das richtige ist/wäre. Ich weiß dass es das NICHT is, aber alles dergleichen is in meinen Augen nichts für mich und irgendwie muss man ja mal unter Menschen kommen.^^ Ich suche ja keine Erfahrungsberichte wenn ich eh denke, dass ich auf jeden Fall dahin gehen werde. Nunja, ich werde wohl auf ewig ein Stubenhocker bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?