erfahrungsberichte gallenblasenentfernung, Beschwerden danach

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe mir die Gallenblase entfernen lassen. Dazu hat man mich nicht einmal aufgeschnitten sondernes war ein minimalinvasiver Eingriff (Knopflochtechnik). Darum war ich schon wieder auf den Beinen, sobald die Narkose nachgelassen hat. Ich kann alles essen und trinken, allerdings darf ich bei Ersensuppe keinen Nachschlag nehmen (das führt dann zu Schmerzen), aber das ist ja nur ein sehr kleines Problemchen.

KleineMaus05 10.01.2015, 20:29

Wird bei mir auch so gemacht. Aber ist ja doch ne OP, angenehm ist die nicht. (Hatte dieselbe nur am blinddarm). Sind die schmerzen dann stark? Oder auszuhalten und lassen sich leicht lindern?

0
Schuhu 10.01.2015, 20:31
@KleineMaus05

Ich hatte nur ein bisschen Druck auf dem Bauchnabel, den sie mir zu stramm tamponiert hatten. Ich hatte wirklich keine anderen Beschwerden.

0

Ich habe sie vor 2 Jahren raus genommen bekommen, war 2 Tage im KH. Am selben Tag noch aufgestanden und spazieren gegangen, habe mich wohlgefühlt und konnte alles essen, was ich wollte (bin Pflanzenesser). 4 Tage nach der Op bin ich wieder joggen gegangen. Ich erinnere mich an keinerlei Komplikationen oder besondere Schmerzen, Einschränkungen oÄ. Alles Gute für Dich.

Was möchtest Du wissen?