Erfahrungsbericht zur Überwindung von Drogen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also sozusagen wie ich es geschafft habe davon loszukommen? Oder gesagt wie das alles abgelaufen ist? Also die gesamte story werde ich dir nicht erzählen, das ist mir zu persönlich. Aber so kann ich dir mal erzählen wie ich mich dazu überwunden habe, bzw. Was es gebraucht hat: ich musste wirklich richtig kaputt werden, ich kam irgendwann einfach nichtmehr klar, die drogen haben mich vollkommen fertig gemacht, habe mein ganzes geld nur noch für drogen ausgegeben, fast alle freundschaften und beziehungen wegen den drogen zerstört, und als dann an sylvester sogar meine (letzte und) beste freundin zu mir gesagt hat das sie nicht mit mir reden will weil ich zu drauf war, war dann ende. Geht übrigens um kokain, amphetamin, alkohol. Und ecstasy, auch wenn ich dabei meinen konsum unter kontrolle hatte. Was mir dabei geholfen hat, war dann meine beste freundin, als ich ihr gesagt habe das ich das alles nichtmehr will hat sie gemerkt das es mir ernst ist und hilft mir nun dabei aufzuhören. Ich gehe mal davon aus dass das bei den meisten konsumenten so ist: man muss erst so richtig abstürzen, und braucht dann leute die einem helfen mit den drogen aufzuhören, da das in eigenregie verdammt schwer ist. Habe ich auch schon versucht, habs drei wochen durchgehalten und hab dann mehr als vorher konsumiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?