Erfahrungen mit YFU Auslandsjahr?

1 Antwort

Hallo! Ich mache im Moment ein Auslandsjahr mit YFU in Frankreich und ich kann dir das nur empfehlen! Natürlich gibt es ein paar Kritikpunkte an YFU, aber im großen und ganzen ist es eine gute Organisation.

Die Bewerbung lief für mich super und ich hatte wirklich das Gefühl, dass sie sich für jeden einzelnen Bewerber interessieren und dass du dich offen und ehrlich zeigen kannst. Als es kleinere Probleme mit meinen Bewerbungsunterlagen gab, da ich spät angefangen hatte usw., haben sie super nett reagiert.

Meine Vorbereitung mit YFU Deutschland war auch sehr gut. Wir hatte eine Vorbereitungswoche, die wirklich seeehr cool war. Ich hätte mir gewünscht, dass wir manchmal ein bisschen anwendungsorientiertere Dinge gelernt hätten, da ich nicht wirklich sagen kann, dass ich hier diese Dinge sehr viel anwende, aber wir haben trotzdem interessante Sachen gelernt: Zum beispiel über die Geschichte und die Philosophie von YFU oder über uns und die Gesellschaften. Die Vorbereitungswoche war eine tolle Vorbereitung für den Geist und weniger für praktische Sachen. Außerdem hätte ich mir nochmal ein Treffen kurz vor der Abreise gewünscht, weil zu dem Zeitpunkt dann aufeinmal noch Fragen auftauchten, aber durch die Vorbereitungswoche hatten wir genug Kontakte, um Fragen an andere Austauschschüler oder auch an andere zu stellen. 

In Frankreich habe ich dann schon zwei, drei kleinere Probleme mit YFU gehabt oder von anderen gehört. Es war ein paar mal der Fall, dass sie nicht sehr höfliche Mails geschrieben haben, wenn sie ein Anliegen hatten. Außerdem fühle ich mich nicht sehr gut von meiner Kontaktperson betreut, zum Glück habe ich keine Probleme mit meiner Familie. Während den Attentaten in Paris, hat YFU ebenso nicht sehr gut reagiert, das heißt, dass sie mit uns überhaupt keinen Kontakt aufgenommen hatten.

Ich habe allerdings durch YFU soo viele tolle Menschen aus aller Welt kennengelernt und das ist wirklich toll. Ich muss außerdem sagen, dass ich schon unschöne Dinge von anderen Organisationen gehört habe und dass ich mich jederzeit wieder für YFU entscheiden würde. Ich überlege sogar, mich für YFU, wenn ich zurück komme zu engagieren. Allgemein ist ein Auslandsjahr eine wunderschöne Sache und du wirst sehr selbstreflektiert und lernst dich selbst sehr gut kennen.

Bisous de la France!

Auslandsjahr - Organisation - CAS?

Hallo ^^

Das ist jetzt schon meine 3. Frage zum Auslandsjahr, aber ich möchte mich halt gut informieren :D

Diesmal geht es um die Organisation - Es gibt so unendlich viele o.O

Da ich mir mittlerweile recht sicher bin, dass es nach Costa Rica gehen soll, bin ich von diesem Thema mehr oder weniger "weg" und bin zur Zeit auf der Suche nach einer Organisation :)

Da ich schon so viel schlechtes über EF gelesen habe, schließe ich die jetzt einfach mal aus ^^ Welche mir aber eigentlich zusagen sind YFU (Deutsches Youth for Understanding Komitee e.V.), CAS (Costa Rica-Austausch-service) und AFS.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Organisationen oder weiß einer noch andere Gute?

Und eine letzte Frage: Kann es passieren, dass man bei einer dieser Organisationen nicht angenommen wird, weil man Vegetarier ist? :0

Danke ^^

...zur Frage

Auslandsjahr Highschoolkurse durchfallen?

ich bin grad mit YFU in den USA auf einer christlichen Privatschule. Bald ist das erste Semester vorbei und zurzeit fail ich Mathe und wahrscheinlich Chemie. Ich frag mich was passieren wird, mein Jahr muss ich in Deutschland sowieso wiederholen, deswegen interessiere ich mich nicht wirklich für meine Noten. Aber wahrscheinlich wird YFU informiert. Was werden die denn da machen? Ich wollte eigentlich meine ganzen Kurse wechseln die ich nicht machen will (mathe, Chemie) , aber mir wurde gesagt wenn ich es gar nicht versuche in dem Fach ,darf ich nicht wechseln. Aber ich muss doch ueberhaupt nicht Mathe oder Chemie machen von meiner Organisation aus. Wie wuerdet ihr vorgehen? Danke wenn ihr das alles durch gelesen habt und mir eine Antwort gebt 🙏

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?