Erfahrungen mit Wirbelbruch? Deckplattenimpressionsfraktur LWK 5

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ärzte sind meist "Theoretiker". Die kennen die Praxis gar nicht. Ich wäre da sehr vorsichtig auf sie zu hören und nicht so schnell wieder voll arbeiten. Hatte zwar keinen Wirbelbruch, aber bereits zwei Bandscheiben OP´s. die zweite kam daher, weil ich auf die Ärzte gehört habe und bald wieder voll gearbeitet habe.

Hallo zusammen ich bin 24 Jahre alt 😊hatte im November 2013 einen schweren autofall und mir dabei "nur " dem ersten Lendenwirbel gebrochen lag ein paar Wochen im Krankenhaus und wurde operiert habe einem Fixateur verschraubt bekommen .

Ich habe vorher Sport studiert ! Mein Studium pausiert schon seit Nov und dieses Jahr im Nov also 2014 werde ich nochmals operiert und das Metall kommt raus

Ich darf nichts machen nicht joggen nicht reiten ( für mich eine Qual ) Ständig nur longieren :( Kein Rad fahren usw

Also wenn ich du wäre würde ich mich an den Rat deiner Ärzte halten kein Sport nicht reiten etc das ist zu gefährlich

Lg Kathy

Hatte im März 2013 einen Wirbel angebrochen. Bin auf der Treppe ausgerutscht und gestürzt. Ich wollte nicht ins Krankenhaus. Hatte einen sogen. "Rucksack", den ich zur Stabilisierung getragen habe. Nach 6 Wochen hätte der Bruch geheilt sein sollen. Ich hatte aber immer noch Schmerzen und habe mich natürlich auch nicht getraut, mich normal zu bewegen. Dann habe ich mich doch entschlossen und bin erst einmal ambulant ins Krankenhaus zur Begutachtung. Der Wirbel hatte sich schon gesenkt. So habe ich mich zu einer OP entschlossen, im Nov. 2013. Der Wirbel wurde hier angehoben und mit "Zement" wieder aufgefüllt. Ich habe keine Schmerzen mehr und kann mich nun ganz normal bewegen. Krankenhausaufenthalt war insgesamt 4 Tage. Es geht aber auch schneller. Vielleicht konnte ich dir helfen.

Was möchtest Du wissen?