Erfahrungen mit Wick MediNait

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wick MediNait ist eine Kombination mehrerer Präparate: 1) Schmerzmittel und Fiebersenker (Paracetamol) 2) Hustenblocker (Dextromethorphanhydrobromid) 3) Nasenlaufminderer (Doxylaminsuccinat) 4) Nasenspray (Ephedrinheminsulfat) 5) Schlafmittel

Du siehst also daß da ziemlich viel gemixt wird. Du solltest das dann auf gar keinen Fall mit anderen Mitteln kombinieren. Gesünder wäre es nur ein Mittel gegen deine Beschwerden zu nehmen. Auch darf man kein Dauergebrauch machen. 3 Nächte sind genug. Mehr solltest Du auf keinen Fall nehmen. Wenn Du gezielt einzelne Mittel kaufst (z.B. Paracetamol gegen Fieber) kommst Du auch erheblich billiger weg. Wick MediNait ist ja sündhaft teuer.

Ansonsten kann die Kombination aber helfen.

5) Schlafmittel

Als solches zählt übrigens das Doxylamin, durch seine beruhigenden Nebenwirkungen.

Ich halte dieses Produkt MediNait für fragwürdig, da es im Grunde genommen ein Drogencocktail ist, sämtliche wirkenden Inhaltsstoffe sind gesundheitsschädlich und keinesfalls heilend, sonder nur stillend oder mindernd.

Vom Prinzip her ist es nichts anderes, als wenn jemand denkt:

"Ich fühle mich gerade äußerst schlecht und bin depressiv, da spitz ich mir doch Heroin!"

Nachdem solches injiziert wurde, hören sämtliche genannten Symptome vermutlich auf. Hat das Zeugs den Menschen also geheilt oder wie? Nein, natürlich nicht!

Dies ist natürlich ein übertriebenes Beispiel, welches nur verdeutlichen soll, wie die Inhaltsstoffe von MediNait wirken, keineswegs ist MediNait so gefährlich wie Heroin, aber schädlich ist es definitiv!

Für extrem seltsam halte ich übrigens die Kombination aus Doxylamin und Ephedrin. Doxylamin wirkt unter anderem beruhigend und schlaffördernd, Ephedrin hingegen wirkt unter anderem aufputchend und kurbelt den Herzschlag an. Wie passt das bitte zusammen???

Genau diesen Konflikt der beiden Inhaltsstoffe konnte ich heute Nacht am eigenen Leibe verspüren. Hocherkältet und virusinfiziert nahm ich gestern vor dem Schlafengehen ca. 35 ml des Mixturentranks ein. Ich guckte noch eine Zeit lang Fernsehn und merkte, dass Müdigkeit aufkam, was zur Fernseher- und Lichtauschaltung führte, um meinen Schlaf anzutreten. Mir fiel die Müdigkeit im verdunkelten Zimmer noch mehr auf, aber ein stark pochendes Herz störte und sorgte für eine verspürte innere Unruhe. Dann wälzte ich mich fast eine Stunde von links nach rechts und kam schließlich zu dem Entschluss, dass ich eine Schlaftablette zusätzlich einnehmen muss, weil das Ephedrin dem Doxylamin zu extrem entgegenwirkte. Nachdem konnte ich dann irgendwann einschlafen, wachte jedoch nach einige Zeit auf, und zwar mit Druck auf dem Herz und schweißgebadet!

Ich habe übrigens auf den Abend verteilt zuvor ca. 0,5 Liter Glühwein getrunken, was in etwa 2 Flaschen Bier entspricht und laut Beipackzettel eigentlich keine Auswirkungen haben dürfte, da hier nur größere Mengen Alkohol als bedenklich in Kombination mit MediNait genannt werden.

Fazit:

Doxylamin mit Ephedrin gemeinsam als Fertigcocktail für den erholsamen Schlaf??

Nein, danke!

0

Also mir hat das Wick MediNait imemr sehr gut geholfen, aber man sollte es nicht nehmen, wenn man nur eine leichte Erkältung hat. Das ist wirklich ein Cocktail, bei starker Grippe mit sämtlichen Symptomen, also bei:

  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Fieber
  • Schnupfen
  • Reizhusten

Nur dann macht es Sinn und die Kritik an dem Produkt ist auch berechtigt, weil es als Allzweckwaffe vermarket wird, die wahrscheinlich oft viel zu schnell eingenommen wird. Es sollte wirklich eine Ausnahme sein und nicht die Regel.

Mir schmeckt die herkömmliche Variante auch nicht bzw. mir wird sehr leicht übel davon, zudem ist der Alkohol auch nicht nötig.

Jetzt gibt es seit einiger Zeit das Produkt mit Honig- und Kamillenaroma (http://ow.ly/mmAk30gPVJi) das geht viel besser runter und hat auch kein Alkohol mehr enthalten.

Also Fazit: Es wirkt bei mir sehr gut und ich kann auch gut schlafen, obwohl der Wirkstoff Ephedrin enthalten ist, der eigentlich eher wachmacht, aber gut. Es wurde schon alles gesagt, man kann es mal nehmen im Ausnahmefall, aber bite nicht bei der kleinsten Erkältungssymptomatik

Das Produkt steht ja viel in der Kritik und auch der Preis ist für die Menge ganz schön deftig.

Dennoch habe ich mir das Produkt geleistet und muss aus eigener Erfahrung sagen das es in der Wirkung schon einen Nutzen hat. Nach 15-20 Minuten waren meine Gliederschmerzen und Kopfschmerzen weg ich hatte einen erholsamen Schlaf.

Im Endeffekt muss jeder selber wissen wie er zu solchen "Cocktails" steht. Ich bin relativ selten krank und wenn dann erlaube ich es mir halt gerade jetzt wo ich auch gesehen habe das die Wirkung tatsächlich so zuverlässig ist.

Was möchtest Du wissen?