Erfahrungen mit Vollnarkose bei Weisheitszahn-OP?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hab bereits viele Patienten nach Vollnarkose betreut und die meisten vertragen die ohne größere Nebenwirkungen, von ein von ein bisschen Dusel und Schlappheit mal abgesehen. Es gibt zwar auch welche, die Haut es ziemlich um, die Kotzen und fühlen sich richtig mies, aber es gibt auch welche, die kommen aus'm OP und können direkt wieder "durch die Gegend hüpfen". Es ist so gesehen alles möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte schon etwa ein Dutzend Vollnarkosen, die auch teilweise über längere Zeit gingen und mir war noch nie nach der OP übel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte damit keinerlei Probleme!

Das einzige was ich unangenehm fand war das aufwachen, da war mir einfach nur kalt ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein vollnarkose ist da überhaupt nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem Du an  Emetophobie leidest, solltest Du die Zahn-OP mit örtlicher Betäubung machen lassen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vollnarkose?!
Warum?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maracujakatze 09.10.2017, 11:15

Hat der Arzt gesagt. Wegen Ängsten und weil die Zähne rausoperiert werden müssen.

1
Rambaldi1988 09.10.2017, 11:17
@Maracujakatze

Meine wurden auch alle 4 operiert (Aufschneiden und co).
Das geht ganz gut mit ner örtlichen Narkose.

Vollnarkose gibts normal von der Krankenkasse nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Aber zur Frage: Klar KANN es zu übelkeit kommen, doch in der Regel ist es nicht der Fall.

1

Was möchtest Du wissen?