Erfahrungen mit Schüleraustausch nach Israel und evt Erfahrung mit dem Land?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alles ganz normal. Israel eben. Ja, es gibt mehr Kontrollen hier und da und du musst auf die religiösen Gepflogeheiten MANCHER Israelis achten. Ansonsten ist es nicht so, dass dort Krieg herrscht oder jeden Tag Bomben hochgehen. Je nachdem wie die Leute bei denen du unterkommst drauf sind wird die Einstellung zur Politik sein. Es ist sowieso ratsam als Gast kommrnd die Leute nicht gleich vor den Kopf zu stossen mit irgendwelchen politischen Ansichten. Diese sind auch oft in Europa realitätsfern was Israel und die Region angeht. Es gibt aber eben nationalistische Israelis. Denen zu erzählen Israel würde die Araber/Palästinenser unterdrücken würde wahrscheinlich zu einem Streit ohne Ergebnis führen.

Weil ich Israel aber nur aus den Narichten mit Krieg un Bomben kenn

Da verwechselst du offenbar Israel mit Syrien.

Israel führt keinen Krieg gegen irgendeinen Staat und tatsächlich habe ich mich in kaum einem anderen Land so sicher gefühlt, wie in Israel.

So lange man sich von den Palästinensergebieten fern hält, ist Israel aus meiner Sicht ein sehr sicheres Reiseland.

Die Messerattacken und Fahrzeugangriffe durch radikale Palästinenser, die von der Hamas aufgestachelt wurden, konzentrieren sich auf Soldaten, Grenzwachen und Polizisten. Zivilisten sind als Ziel offenbar unattraktiv geworden.

Insbesondere in Tel Aviv kann man sich sehr sicher fühlen und die lebendige Stadt mit den legendären Strandparties und zahlreichen Lokalen genießen.

Für Besucher die erstmals nach Israel kommen, mag die ständige Präsenz bewaffneter Soldaten erst einmal befremdlich wirken - doch tatsächlich ist dies ein Teil des Sicherheitskonzepts.

Außerdem haben Soldaten in Israel einen ganz anderen Ruf, als etwa die Bundeswehr in Deutschland. Die Angehörigen des Militärs werden vom Großteil der Bevölkerung respektiert, zumal aufgrund der Wehrpflicht, nahezu jeder Israeli schon selbst bei der Armee war.

Ich sehe wirklich keinen Grund, weshalb du diesen Schüleraustausch nicht machen solltest - den eigenen Horizont durch kulturellen Austausch und Reisen zu bereichern, ist wirklich toll.

Ich wünsche dir viel Freude bei deinem Israelaufenthalt. :-)

Also ich bin Israeli. War aber laengere Zeit mit meinen zwei Toechtern in Israel und den USA da mein Mann sowohl US Amerikaner und Israeli

 ist. Wo 204 Krieg herrschte gingen wir mit unserer Familie nach Florida.  arbeite wie in Israel im Krankenhaus.

Ich lebe mit meinen Kindern gerade alleine in einem Kibbuz keine 2 Kilometer von der Grenze zu Gaza entfernt. Mein Mann ist leider gerade in den USA. Wie fuehlen uns hier sicher. 

Wir sind freundlich und Hilfsbereit wenn manchmal auch etwas laut. 

Kannst mich gern per PN anschreiben. 

Gruss Orel

Was möchtest Du wissen?