Erfahrungen mit Psychologiestudium?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Statistik ist ein Teil der Mathematik und man braucht Statistik für wissenschaftliche Forschung, auch um Tests zu entwickeln (vor allem da), um Befragungen auszuwerten.

Aber mach dir keine Sorge. Ich hatte jahrelang auf der Schule eine Betonfünf in Mathe gehabt, habe Mathe verabscheut. Und war trotzdem auf der Uni nicht schlecht.

Ich weiß nicht,wie es heute ist, aber zu meiner Zeit gab es Unis, die sehr viel Wert auf Statistik legten und andere Unis, wo das nicht so war. Ich denke, auch heutzutage ist der Schwerpunkt von Uni zu Uni verschieden.

Ja ,ich würde wieder Psych. studieren. Obwohl..... reich wird man eher nicht bei dem Beruf. Ein guter Bekannter von mir ist Arzt mit einer großen Praxis, und ich glaube, der würde für mein Einkommen nicht mal eine Briefmarke ablecken.

Allerdings das, was die meisten Aspiranten an dem Studium interessiert, lernt man erst später. Bei der Psych.Therapieausbildung, die man selbst bezahlen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tauchaussie
21.06.2016, 22:14

Danke :-) ich habe nicht vor, in der klinischen Psychologie zu arbeiten (u.A. wegen der Ausbildung zum Psychotherapeuten). Mit Sicherheit richtet sich das Einkommen auch nach dem späteren Beruf, da gibt es ja ziemlich unterschiedliche Felder. Das mir Statistik beruhigt mich 😉

0

Was möchtest Du wissen?