Erfahrungen mit Parkett ölen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hey, des einen Freud, ist des anderen Leid, ein Sprichwort was viele Menschen bewegt.

Ich verstehe sehr gut, wie so etwas aussieht, ein schöner gepflegter Fußboden wird aus dem Nichts heraus, ein Stressfaktor pur, leider.

Wie du schreibst, habt ihr den Fußboden gewachst/geölt, es ist der Zahn der Zeit der hier deinem Fußboden ans Holz will und dich ins schwitzen bringt.

Leider ist es so, Öle, Wachse, Fette sind vielen Dingen ausgesetzt, an 1. Stelle ist es der Abrieb, 2. Stelle UV-Einstrahlung (vergilbung) 3. Stelle die Diffundierung in die nächste Umgebung (Holz, Reinigung).

Du wirst ohne radikale Maßnahme deinen Fußboden immer wieder nur schön flicken, das heißt, stellenweise aufarbeiten.

Eine gute, aber generelle Reinigung deines Fußbodens wäre, wasche den Boden mit entsprechenden Mitteln (zwecks Reinigungsmittel, hier ist der Fachmann gefragt)  abwaschen, so das die Oberfläche glatt und sauber ist.

Sollte es notwendig sein, leicht mit 600er Schmiergel nacharbeiten.

Nach dem Trocknen, kannst du Bootslack auftragen, dieser ist gegen Abrieb, Feuchtigkeit, UV-Einstrahlung und vielen Außeneinflüssen, sehr resistent. 

Wie weit man diesen Bootslack allerdings einfärben kann, darüber sollte auch der Fachmann Rat wissen, ich weiß es leider nicht.

Was ich dir hier erzähle, basiert aus eigenen Erfahrungswerten

Ich würde dieses Thema ebenfalls mit einem wirklichen Fachmann erörtern und ggf. eine kleine Ecke des Fußbodens so behandeln.

Viel Erfolg, miho

Was möchtest Du wissen?