Erfahrungen mit offenen Beziehungen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

bei diesem Thema wird eigentlich nicht die Wahrheit gesagt, weil hier eine sogenannte offene, aufgeschlossene und heile Welt vorgegaukelt und vorgeschaukelt wird, die es so aber nicht gibt und geben kann, erst recht nicht, wenn Kinder mit im Spiel sind (!)..

Die Eifersucht ist dem Menschen als Natur des Geistes sozusagen in die Wiege gelegt - wie eine Erfahrung aus der Evolution, die sich nicht wegleugnen läßt. Wer solchem widerspricht, sollte Zuflucht suchen in der Philosophie ...

und wenns stimmt - angeblich - was ist im Alter, in einer Notsituation, wo es drauf ankommt... sind offene Beziehungen dann auch belastbar oder wie stellen sich die geforderten Partner dann dazu...

warum überhaupt offene Beziehungen?? Warum soll die Verantwortung ausgeschaltet werden ? Dann kann man ja besser zu einer N**te gehen, bezahlt sie.. und das wars... das wäre wenigstens ehrlich(er)

also, Kungfu, laß dich auf diese Freizügigkeiten nicht ein und du lebst ruhiger.. Eifersucht blüht vor allem in den Gehirnen, die abstreiten, daß es sie gibt und sich dagegen gefeit sehen ... die sagen dann auch bei anderen (An)gelegenheiten nicht die Wahrheit..., weil die Eifersucht ein Grundelement ist zum Schutze auch der Liebe ... aber das zu erklären ist ja nicht gefragt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunaki
20.08.2016, 22:21

Ach bitte die Gesellschaft sagt einem Vor man müsse die sexuelle Verfügungsgewalt über den Partner haben und dass Sex=Liebe ist. Deshalb ist Eifersucht so stark. Aber es gibt viele polygame Länder wie Arabien und dort gibt es keine Eifersucht trotz mehrerer Frauen. Ich muss nicht extra sagen, dass diese Länder schwere Probleme mit Frauenrechten haben? Trotzdem sind nicht alle Ehen erzwungen und viele sind zufrieden. Sie wissen dass sie alle geliebt werden und brauchen keine Monogamie als Beweis. Und eine offene Beziehung ist auch nur eine Beziehung die nicht halten muss und die aus genannten Gründen wegen gesellschaftlicher Fragen zerbröckeln kann, aber sie kann auch funktionieren. Am Ende ist es doch so leicht. Meine Frau findet irgendeinen Schlacks geil. Sie schnappt ihn sich, hat ihren Spaß und kommt nach Hause. Es muss einem genau so wenig interessieren wenn sie einen Mädelsabend macht, ohne mich und ist genau so wenig verletzend. Es hängt halt nicht immer alles vom Sex ab. Ich suche derzeit auch eine Frau mit der ich sprechen kann und nicht eine die mir treu ist und auf die selben Fetische steht.  Außerdem ist niemand verpflichtet eine einzigehen, aber es wäre trotzdem eine normale Beziehung.

0

Ich zwar nicht aber eine Bekannte. Ich würde auch eine führen wollen.       Das mit der Eifersucht ist ganz einfach. Nur weil man andere Leute attraktiv findet und in dem Fall sogar Sex mit denen hat, heißt dass nicht dass man nicht geliebt wird. Man muss das einfach klar trennen. Polyamorös hingegen ist schon komplizierter und ich könnte das wohl nicht. In dem Fall muss man nur lernen, dass man nicht mehr geliebt wird, nur weil man als einziges Geliebt wird und dass man nicht weniger geliebt wird, weil man nicht der Einzige ist. außerdem hat so eine Beziehung klare Regeln. Man darf sich nicht vernachlässigen, darf keine Dates verheimlichen und bestimmte Personen wie Verwandte und Expartner sind meistens auch tabu, weils den meisten unangenehm wäre. Verinnerlicht man all das, wird die Beziehung sicher gut klappen, aber ich habe da wenig Erfahrung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß es nur von einem befreundeten Paar: er wollte es und sie hat es ihm zu Liebe mitgemacht. Aber sie konnte es nicht ertragen... Trennung! Wenn einer der Partner eifersüchtig ist kann es nicht gut gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde ja, dass eine "offene Beziehung" fast das selbe wie freundschaft + ist. Wenn man wirklich nur Augen für einen Mensch hat sprich man ist richtig verliebt will man nicht mit anderen in die Kiste. Und die Eifersucht wird sicher auch eine grosse Rolle spielen. Ich würde das nie ausprobieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunaki
20.08.2016, 22:13

So stimmt das nicht. In der Anfangsphase vielleicht, wenn die Hormone noch für Verliebtheit sorgt, aber später wenn das abgeklungen ist fängt man wieder an andere attraktiv zu finden. Und wenn der Partner kein Problem damit hat, gibt es auch kein Problem damit darauf einzugehen. So einfach ist das. 

0

Beste Freundin.
Gegenseitiges Vertrauen und weis machen dass man sich wirklich liebt und die Beziehung pflegen. Anfangs etwas schwer, wird aber besser.

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blacksnow87
17.08.2016, 15:10

was hat vertrauen mit einer offenen beziehung zu tun?

0
Kommentar von FuHuFu
17.08.2016, 15:23

Und hat es was gebracht, ausser dass man mal Sex ausserhalb der Beziehung hatte? Hat es die Beziehung belastet, oder habt Ihr auch neue Anregungen für die Beziehung bekommen und seid beide zufrieden damit?

0

Entweder man ist dafür offen oder nicht. Wenn dafür erst Eifersucht überwunden werden muss würde ich davon definitiv die Finger lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn man eifersüchtig ist, dann kann man das nicht machen. Punkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit meiner Frau (wir sind seit 30+ Jahren ein Paar) habe ich seit vielen Jahren die Abmachung, dass uns beiden Swingerclub und Bordellbesuch gestattet sind und wir dafür Affären "mit Herz" bleiben lassen.

Damit kommen wir beide prima zurecht, denn Liebe kann man nicht an der Exklusivität gymnastischer Übungen festmachen! In jungen Jahren hätten wir uns ein solches Arrangement auch nicht vorstellen können und jeden ausgelacht, der es prophezeit hätte. Wenn Du Dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst, dann warte nochmal 15-20 Jahre - dann sieht man das meist lockerer (oder hat sich längst getrennt...).

Anfangs ist es natürlich ein seltsames Gefühl den geliebten Partner beim Sex mit jemand anderen zu wissen oder gar zu sehen, aber wenn man sich gegenseitig dieses Vergnügen gönnt, dann wiegt dies Vieles auf. Wir sind uns jedenfalls sicher, dass keiner von uns die Familie wegen so etwas profanem wie "Sex mit einem Anderen" aufkündigen würde, denn DAS können wir jederzeit bekommen. Viele Freunde, Bekannte und Verwandte sind irgendwann in diese Falle getappt (meist vom Mann ausgehend, der sich in seinen 40ern irgendwann die Frage stellte "Gibt es noch ein Leben VOR dem Tod" und dies mit Sportwagen/Motorrad und junger Geliebten herausfinden wollte...) und haben sich getrennt... .

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ghostbaby
17.08.2016, 22:04

bestimmt ;).... das glaube ich dir nicht.

0

Was möchtest Du wissen?