Erfahrungen mit Nikon 85mm 1.8 / 100mm f2?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

- Nikon hat kein 100/2 im Programm und bis auf das 105er Makro sind alle alten 100er noch Stangenfcous oder noch früher. Insofern bleibt nur das AFS 85/1.8 welches an Crop einem 135/2.8 in Vollformat "entspricht" oder die 85 oder 105er Makros von Nikon.

- Nikon soll/wird irgendwann ein AFS 135 auf den Markt bringen vermutlich ein 2.0

- Bei 100/2 kann man zum Zeiss Makro Planar ZF.2 greifen ist zur Zeit die schärfste 100er Makro Linse und kostet nur um 1000€. Aber kein Autofocus

- Sigma hat 100 und 150 er HSM Makros im Programm die Altversion ohne OS kann man evtl. noch günstig kaufen. Zudem gibt es noch die Sigma 85/1.4

- Tamron hat das 90er Makro als USD VC Version und Preismässig nah am AFS 85/1.8

das 85er hat sehr gute abbildungsleistung, ist mir persönlich aber zu lang. sofern du 85mm "brauchst", ist es definitiv eine gute wahl.

Ja, ich wollte eine etwas längere festbrennweite - es soll auch Action Shots können , was das 50mm 1.8G zwar auch kann, mir aber zu kurz dafür ist. Da benutze ich lieber mein 55-200 mm , aber da stört mich dass es nicht besonders lichtempfindlich ist :) 

0
@xoxSallyoxo

achso. ja ich bin eher der 35mm f1,8 nutzer. besseres bokeh als das 50er und von der abbildungsleistung auf niveau eines f1.4er bei canon.

immer wieder eine wonne ;)

hab mich gerade mal etwas belesen, das "Tokina ATX 2,8/100 Pro" soll noch sehr gut sein.

[originalton] "für den Preis bekommt man eine gestochen scharfe Optik mit der Verarbeitung eines Panzers"

0
@xoxSallyoxo

@xoxSallyoxo: Ein 100/2 ist mir nicht bekannt, zumindest kein Nikkor. Wenn du das AF 105/2 DC meinst, hast du an der D5200 keinen Autofokus und der Preis liegt locker doppelt so hoch wie beim 85er.

0
@floppydisk

Hallo

das Tokina ist Stand AF-D also Stangenfocus !!!!

0

Was möchtest Du wissen?