Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmittel Orthomol Audio bei Innenohrerkrankung bzw. Tinnitus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst einmal ist Orthomol Audio kein Nahrungsergänzungsmittel sondern eine ergänzend bilanzierte Diät... D.h. unter anderem, dass solche Produkte nur zugelassen werden, wenn Studien vorliegen, die die Wirksamkeit belegen. Viele HNO Ärzte unternehmen gar nichts! Andere geben lediglich Ginkgo... Rheologische Maßnahmen stehen ebenso in den Leitlinien wie antioxidativer Schutz!! Natürlich ist es kein Allheilmittel, aber eine sinnvolle Ergänzung! Auf jeden Fall zum HNO und abklären lassen.

ich habe mich mal im net informiert, kein testbericht über orthomol bekannt, orthomol sind vitamine, mehr auch nicht, die vitamine sollte man auch nur nehmen, beispiel vitamin c, wenn man mangelerscheinungen hat, aber das haben die wenigsten. für das was da drin ist, ist orthomol zu teuer ob es gegen tinnitus hilft, ich kann es mir nicht vorstellen.

0

Ich hatte Orthomol Audio genommen, kann aber nicht sagen, dass es geholfen hätte. Das "Piepen" im Ohr war vor der Einnahme schon weg. Nach meinen Recherchen, so im Übrigen auch die Aussage des HNO, gibt es keine nachweislich wirkenden Medikamente oder ergänzende Nahrungsmittel, die gezielt den Ohrgeräuschen etwas entgegensetzen. Hier hspielt möglicherweise die Psyche eine wichtige Rolle. WIKIPEDIA hat da einen interessanten aber doch teilw. sehr fachsimpelnden Artrikel.

Habe seit 20 Jahren Tinnitus. Habe alles versucht!! XX- Medikamente , Mikrowellenbehandling, Akkupuktur und - und und..........

Es hilft nur ein Mittel: Lernen, mit dem Tinnitus zu leben - versuchen ihn zu ignorieren.

Ggf. einen Tinnitus - Masker, der ein Geräusch ausstrahlt um das Tinnitusgeräusch quai zu "eliminieren". Das kann wiksam sein - kommt auf das Geräusch an.

Nahrungsergänzungsmittel und deren Hinterlassenschaften - habt ihr Erfahrungen?

War mal Bodybuilder. Seit 2 Jahren mache ich gar kein Sport mehr, hatte davor Nahrungsergänzungsmittel zu mir genommen, nicht allzu viel. Manche hauen sich echt viel rein. Lediglich ein Mehrkomponenten-Produkt.

Heute rieche ich die Chemie noch raus, wenn ich unterm Arm schwitze. Die Einnahme ist fast 2 Jahre her.

Sollte ich mal ein paar Saunagänge machen?

Ich frage mich, wie ist das möglich, das diese chemische Substanzen solange im Stoffwechsel verbleiben.

...zur Frage

Ist die gleichzeitige Einnahme folgender Nahrungsergänzungsmittel bei Rheuma/Arthritis sinnvoll und verträglich für den Magen?

Hallo bin 30 Jahre alt und habe rheumatische Arthritis in den Füßen. Habe mit folgende Nahrungsergänzungsmittel gekauft, die ich wie 1x morgens + 1x abends einnehme:

-Tablette: MSM 800mg -Tablette: Glucosamin HCL 500 mg, Chondrtoitin 400 mg, Hyaloronsäure 20 mg -Tablette: Krillöl-Kapsel -Tablette: Basentablette (Bullrich)

Momentan nehme ich noch morgens 5 mg Cortison zum ausschleichen. Ist die Zusammenstellung der Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll? Was habt ihr für Erfahrungen?

mfg Andre

...zur Frage

wem hat Aloe vera bei chronischer Darmentzündung geholfen?

Meine Tochter leidet seit einem halben Jahr an colitis. Habe gehört, dass auch die Einnahme von Aloe vera helfen kann. Wer hat damit Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Hörsturz und Tinnitus Fragen! für EXPERTEN?

Frage 1) Warum sterben die hochfrequenten Haarzellen im Ohr schneller ab als die niedrigfrequenten?

Frage 2) Erholen sich die niedrigfrequenten Haarzellen im Ohr schneller?

Frage 3) Stimmt es dass sich die Haarzellen im Ohr nicht mehr regenerieren können und wenn sie ein mal abgestorben sind, dann bleibt es für immer so?

Frage 4) Warum regenerieren sich die Haarzellen von manchen im Ohr und bei anderen nicht? Laut Internet können die sich gar nicht regenerieren, wenn sie abgestorben/beschädigt sind.

Frage 5) Hört jeder ein Rauschen, wenn es absolute Stille ist? Und warum ist das rauschen bei manchen stärker ausgeprägt als bei anderen?

Frage 6) Ist das Innenohr, Gehirn so komplex das man da nichts behandeln kann? Und warum ist das in der heutigen Zeit noch so?

Frage 7) Helfen wichtige Vitamine wie C, B12, K2, Q10 etc bei der Regneration?

Frage 8) Wie lange dauert es ungefähr bis sich eine Haarzelle im Ohr vollständig regeneriert hat?

Frage 9) Kann Bluthochdruck und schlechte Luft die Haarzellen im Ohr beschädigen?

Frage 10) Man kann keine Haarzellen ins Ohr implantieren, weil es ca. 15.000 gibt und die an den richtigen Platz müssten, oder?

Frage 11) Meinst du das eine tote Haarzelle noch nachwachsen kann, auch wenn es nicht so vorgesehen ist?

Frage 12) Hattest du selbst Tinnitus oder einen Hörsturz (Tinnitus mit einbezogen, evtl. auch Hörverzerrung) und wenn ja, dann teile deine Erfahrungen bitte.

Frage 13) Ist eine Hörverzerrung oder doppeltes Hören, normal bei einem Hörsturz? Wann geht es wieder weg?

Frage 14) Warum geht der Tinnitus bei manchen Leuten nie weg?

Frage 15) Haben jüngere Leute eine erhöhte Chance, dass sich ihre Haarzellen im Ohr wieder vollständig regenerieren. Wenn ja, warum?

...zur Frage

Gelbe Bläschen im Hals, kein Appetit und kein Geschmackssinn außerdem total erkältet mit Ohren drum und dran was soll ich tun?

Ich leide seit gestern (Freitag) unter Schnupfen, Ohrenschmerzen und jucken und das selbe auch im Hals mit schmerzen. Heute lag ich den ganzen Tag flach und war total schlapp. Außerdem schmecke ich nichts mehr richtig und habe kein Hunger Gefühl. Vor zwei Tagen hatte ich auch Ohrenschmerzen und die Lymphknoten geschwollen. Wäre es ein normaler Wochentag wäre ich selbstverständlich zum Arzt gegangen aber vielleicht hatte jemand ja mal ähnliche Beschwerden und kann mir sagen ob das eine normale Erkältung ist. Liebe Grüße und danke für eure Antworten.

...zur Frage

Hat jemand schon Erfahrung mit Orthomol gemacht? Ich interessiere mich für orthomol femin,wirkt es?

Orthomol

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?