Erfahrungen mit Krav Maga...

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich "kann" Krav Maga :-). Meiner Meinung nach das Beste Selbstverteidigungs - System. Simpel, einfach, leicht zu erlernen, keine komplizierten Techniken. Des Weiteren beschränkt sich Krav Maga nicht nur auf einfaches Techniktraining - sondern auch Taktik gehört mit dazu. Verhalten, Bewegung und Positionierung im Raum, Pre- und Postkonfliktverhalten, usw.. In einer guten Krav Maga Schule lernst Du alles was dazu gehört um Dich erfolgreich zu verteidigen (Prävention gehört auch dazu). Allerdings solltest Du darauf achten bei welchem Verband die Schule Deiner Wahl ist. Es gibt hier mittlerweile die seltsamsten Auswüchse von selbsternannten "Instructoren" und "Spezialisten". Die Schule sollte von der International Krav Maga Federation zertifiziert sein - ansonsten ist Skepsis geboten. Andere "Organisationen" haben oft kein Feddback aus Israel und der Praxis, eine oft kurze und unzureichende Ausbildung ihrer Instructors und zeigen eher ein Mischmasch statt korrektes ziviles Krav Maga. Auch darauf solltest Du achten - ziviles Krav Maga! Was bringt es Dir wenn man Dir "coole" Police oder Military oder sonstwas "Techniken" zeigt, Du aber weder im Team operierst nocht die entsprechenden Mittel zur Verfügung hast. Das ist dann zwar "nice to know" aber Zeitverschwendung und bringt Dich kein Stück weiter. Auf meiner Seite findest Du auch noch ein paar weitere Infos über Krav Maga http://www.aespro.de/krav-maga.html - Hoffe ich konnte Dir etwas helfen - bei weiteren Fragen... fragen :-) Grüße Stefan

Ein weiterer Verband, welcher eine enge Bindung zu Israel hält, und regelmäßige Trainings absolviert, ist Krav-Maga Street Defence aus Essen.

Hier werden Techniken mit neuen Erkenntnissen verglichen, und weiterentwickelt.

http://www.bochum-kravmaga.de

Was möchtest Du wissen?