erfahrungen mit kaiserschnitt unter vollnarkose? bitte melden!

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich denke mal zur "erfindung" des kaiserschnittes kam es ja, eben weil gefahren für mutter und / oder kind bei einer natürlichen entbindung bestanden....

zwar birgt jede op / narkose gefahren, doch die medizin ist ja heute schon sehr weit.

ich meine, ein kaiserschnitt sollte nicht auf wunsch durchgeführt werden, es sollte ein medizinischer grund vorhanden sein.

erfahrungen:

mein kind kam per kaiserschnit unter vollnarkose auf der welt, da das aufrechterhalten der schwangerschaft bis zur 40. woche definitiv nicht möglich war und leben von mutter und kind gefährdet waren.

es gab beim kaiserschnitt keine probleme. und jetzt, 7 jahre später, sind mutter und kind, ein herz und eine seele und wohl auf. ;-)

vielen dank :-)

0
@BabyShay

ich meine, ein kaiserschnitt sollte nicht auf wunsch durchgeführt werden, es sollte ein medizinischer grund vorhanden sein.

Richtig. Aber das ist auch wirklich der einzige vernünftige Grund für einen Kaiserschnitt!

2
@putzfee1

ja für dich und nach DEINER meinung hab ich nicht gefragt, aber vielleicht interessierts wen anderen, wenn du glück hast, ansonsten kann man gut im forum diskutieren.

langsam glaube ich wirklich, dass der ein oder andere die natürliche geburt verteufelt und lieber einen kaiserschnitt gehabt hätte, so quasi, ich hab gelitten, du sollst es auch.

0
@BabyShay

nach DEINER meinung hab ich nicht gefragt

Was soll das jetzt heißen? Inwiefern darf ich meine Meinung nicht äußern? Ich bin hier bei GF registriert, genau wie du, aber dass ich zu gewissen Dingen meine Meinung nicht äußern darf, das ist mir neu! Übrigens habe ich keineswegs gelitten, lies mal alles hier, was ich dazu geschrieben habe. Unterstell mir bitte nichts!

4
@putzfee1

ich fühl mich belästigt, ausserdem hattest du gar keinen kaiserschnitt und wenn es dich immer noch interessiert weshalb mich deine meinung nicht sehr interessiert, bitte ich dich, meine frage nochmal zu lesen, die richtet sich ausschliesslich an frauen, die so entbunden haben,also ist alles gesagt.

0
@BabyShay

Du hast nicht geschrieben, dass nur Frauen antworten dürfen, die einen Kaiserschnitt hatten! Hättest du das so klar ausgedrückt, hätte ich selbstverständlich nicht geantwortet! Allerdings kenne ich einige Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten und habe den direkten Vergleich - ich dachte tatsächlich, ich könnte dir bei deiner Entscheidungsfindung helfen! Aber wie du ja an anderer Stelle geschrieben hast und wie ich auch in der Zwischenzeit bereits vermutet hatte, hast du deine Entscheidung schon längst getroffen gehabt - was leider aus deiner Frage auch nicht ersichtlich war. Entschuldige also bitte meinen furchtbaren Irrtum!

3

hallo, am anfang waren sie im Vorteil, weil sie nix mitbekommen haben. Aber ich hatte eine natürliche Geburt und war danach gleich wieder fit, während meine Zimmernachbarin mit OP sich schlecht fühlte, Schmerzen hatte (OP- Wunde). Und die sicherste Methode ist es auch nicht, bei einer OP kann immer was passieren (Narkose!). Also ich würde es nur machen lassen, wenn es medizinisch umbedingt sein muss.

Beim ersten Kind nach 27 Std Wehen Geburtstillstand, dann Kaiserschnitt mit PDA, vor 2 Wochen habe ich mein zweites KInd per WUNSCHKAISERSCHNITT entbunden!!! Ich bereue es nicht und ich finde es muss jeder selbst wissen! Hatte Rückenmarksnarkose, ich persönlich würde mir nie freiwillig eine Vollnarkose geben lassen, da ich den Moment der Geburt auf keinen Fall verpassen möchte

Welche erfahrungen hattet ihr mit einem Kaiserschnitt?

Hi ihr lieben, Mich würde mal interessieren welche Erfahrungen ihr mit einem Kaiserschnitt hattet? Und wie es euch stunden, tage, wochen danach ging?

...zur Frage

Angst vorm Kaiserschnitt

Habe in 3 Tagen Termin für meinen Kaiserschnitt und habe total Panik davor :(

Es ist noch nicht entschieden ob es ne Spinalanästhesie wird oder Vollnarkose da durch meine schwere Skoliose nicht gesagt ist, dass gut gestochen werden kann. Bei ner Spinalanästhesie habe ich Angst das ich das nervlich nicht gut vertrage und ne Lähmung ist ja auch nicht ausgeschlossen. Ne Vollnarkose hat genau so wahnsinns Risiken und ich schaff es nicht das alles auszublenden obwohl ich sonst locker mit sowas umgehen kann.

Was kann ich machen um diese Angst loszuwerden und wie sind eure Erfahrungen so mit nem Kaiserschnitt?

...zur Frage

was findet ihr besser Kaiserschnitt oder natürliche geburt?

wenn ihr es euch aussuchen könntet was würdet ihr lieber machen? kaiserschnitt oder natürliche geburt? habt ihr vielleicht schon schlechte erfahrungen mit eins der beiden gemacht???

...zur Frage

Wieviele Geburten nach Kaiserschnitt?

Hallo!

Ich hatte bei meinem ersten Kind einen Kaiserschnitt. Bei der Nachuntersuchung meinte dann der FA zu mir, dass nach einem Kaiserschnitt bei drei Geburten Schluss sei. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wieviele Kaiserschnitte kann man ungefährlich haben und wieviele normale Geburten nach einem Kaiserschnitt?

...zur Frage

Kaiserschnitt beim 4. kind

ich habe etwas angst vor einem kaiserschnitt. denn ich bin mit dem 4. kind schwanger in der 34+5 schwangerschaftswoche, das baby sitzt mit po unten und nicht so wie es eigentlich sein soll mit dem kopf.

was passiert bei einem kaiserschnitt? ich wäre über eure erfahrungen glücxklich um meine angst zu lindern.

...zur Frage

Termin für Kaiserschnitt aussuchen?

ich bin schwanger in der 33ssw und bekomme einen Kaiserschnitt.Meine Ärztin hat gesagt ich bekomme dann 4 Wochen vor ET eine Überweisung ins Krankenhaus und dort muss ich dann alles weitere besprechen.Nun meine Frage,weiß jemand ob man sich den Termin aussuchen kann oder wird der einem Vorgeschrieben?In welcher Woche wird der ungefähr gemacht? Desto dichter man an den Termin rankommt,desto größer ist doch auch die Gefahr das man schon vorher Wehen bekommt oder die Fruchtblase platzt und dann wird es ja eher ein Notkaiserschnitt und die Vollnarkose wollte ich eigentlich vermeiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?