Erfahrungen mit Hapimag?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Da kann ich nur sagen: Hände weg! Mit den Aktien bzw. den jährlichen "Punkten" erwirbst du zwar das Recht, dich in bestimmten Hapimag-Ferienanlagen einzumieten (falls esdort freie Wohnungen gibt), aber die an Ort und Stelle zusätzlich zu zahlenden Kosten sind oft so hoch, dass du damit ohne weiteres jede andere vergleichbare Ferienwohnung mieten könntest. Außerdem zahlst du für jede Aktie jedes Jahr einen Jahresbeitrag von einigen hundert Euro. Und wenn du mal die Nase voll hast von immer demselben Ferientyp und die Aktien verkaufen willst, dann lernst Du erst richtig die Schweizer Geschäftspraktiken kennen, die ganz gut ins aktuelle Bild der Schweizer Finanzmafia passen. Nur mit ganz erheblichem Verlust, etwa ein Zehntel des Anschaffungspreises ist ganz richtig beobachtet. Aber auch erst nach einer langen undurchsichtigen "Aktienvermittlung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
22.08.2012, 16:58

Danke, das passt zu dem, was ich von zwei "Hapimag-Geschädigten" erfahren habe. Ich werde noch weiter recherchieren.

0
Kommentar von HenrysMeinung
28.08.2012, 16:59

Also ein negativeres Bild kann man davon nicht malen, es zeigt das Sie sich überhaupt nicht richtig mit dem Thema befasst haben. Wenn Sie sich ein Haus kaufen haben Sie Kosten, bei hapimag kaufen Sie sich anteilig 57 Häuser die Sie wie Ihr eigentum behandeln können also haben Sie diese auch zu erhalten oder woher soll der Standart gehalten werden??? Und wenn Sie in Ihrem Haus wohnen dann müssen Sie auch Strom, Wasser, Gas, Steuern und alles andere auch bezahlen, nicht ander s bei haopimag und auch in jder anderen Ferienwohnung( schon mal ne Bude in Dänmark gemietet???) Was den Aktien verkauf betrifft ist es schon richtiog, wenn man vor 2000 gekauft hat, hat man A-Aktien, diese waren in der Ursprungsatzung nicht verkäuflich weil man vor 50 Jahren bei Gründung des Unternehmens glaubte das es wie bei dem Hausbeispiel weitervererbt wird. Seit 2000 werde bei der Hapimag sogenannte Hapimag 21 Aktien verkauft , diese haben einkludiertes Kündigunsrecht nach 7 Jahren zu nominalwert der Aktei die sich am Wrrt des Unternehmens ausrichtet. Seit Juli 2012 werden nun gar keine Aktien mehr verkauft um allen in der Vergangenheit entstanden Problemen und Missverständnissen entgegen zu treten. QWie hier schon irgendeiner bemerkte kann man heute die hapimag verhältnissmäßig Preiswert kennenlernen und sich dann mal selbst ein Urteil machen...ach und die Jahresgebühr können Sie in Deutschland in Ihrer Steuererklärung geltend machen, auch Rentner können das!!!

0

Meist schöne Ferienanlagen, aber überteuert wegen hoher Nebenkosten der Ferienwohnungen und wegen den Jahresbeiträgen pro Aktie. Das Personal am Ort ist freundlich und hilfsbereit, die Zentrale in der Schweiz ist auch freundlich, aber knallhart. Kunden werden freundlich angeworben und dann mit Zähnen und Klauen festgehalten, denn wenn du die Hapimag-Aktien loswerden willst, d.h. du bekommst kaum noch etwas dafür oder du wartest viele viele Jahre, um sie dann mit einem Verlust von "nur" 18% zurückzugeben. In der Zwischenzeit hast du viele Jahresbeiträge hinterhergeworfen. Und wenn du liest, wie das die Hapimag-Finanzleute in den Hapimag-Newslettern darstellen, dann merkst du, die Schweizer ticken in Gelddingen irgendwie anders. Das zeigt ja auch die aktuelle Beihilfe zur Steuerhinterziehung durch Schweizer Banken. Ich jedenfalls habe nach 20 Jahren meine Mitgliedschaft ziemlich wütend abgebrochen, mit hohen Verlusten, auch mit einigen Erinnerungen an schöne Urlaube, aber die findet man auch anderswo. Ich rate sehr ab, H-Aktien zu erwerben!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich besitze Hapimag Aktien seit vielen Jahren (geerbt) und möchte dazu folgendes sagen: Erstens muss man bei der Buchung von Urlauben sehr flexibel sein, also man sollte sich nicht nach Ferien der Kinder oder vielleicht Werksferien richten müssen. In der Nebensaison hat man gute Chancen das Ziel buchen zu können das man gerne will. Zweitens rechnen sich die Kosten nicht mehr. Die Jahresgebühr und die Nebenkosten vor Ort sind einfach zu hoch. Allerdings muss man dazu sagen dass sich die Anlagen fast alle in einer Top-Lage befinden und gut ausgestattet sind. In letzer Zeit wurden viele für uns interessante Ressorts geschlossen. Wir buchen lieber ein Hotel mit Frühstück und leben damit billiger als mit Hapimag. Die Aktien selbst sind nur schwer wieder verkäuflich und mit viel Verlust. Außerdem verfallen die Punkte nach fünf Jahren. Ich kann es nicht empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bloß keine Hapimag-Aktien oder sonstiges dieser Schweizer Firma kaufen. War über 35 Jahre Aktionär, war nicht ganz schlecht. Aber inzwischen ist alles v i e l zu t e u e r geworden ( Jahresbeitrag, Mietnebenkosten ), und der angeblich so gute Hapimag-Wohnungs-Standard ist auf dem freien Markt längst viel günstiger und flexibler buchbar. Finger weg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
09.12.2012, 22:10

Danke, ich habe verstanden und betrachte mich inzwischen als immun gegen diese Schweizer Firma.

0

ich weiss nicht genau was ihr erwartet... wir haben die Aktien an stelle einer Ferienwohnung gekauft, und es lohnt sich definitiv... Die lage gerade der Hotels in den Städten ist absolut perfekt... Die Ressorts haben einen sehr sehr hohen Standart...

Aber es ist nicht günstig, soll es meiner Meinung nach auch nicht sein.... Wenn man günstig in die Ferien will, kann man ja Ferienpunker bei Nekermann buchen...

Wir haben die Aktien seit 15 jahren und kein Mitglied unserer Familie hat es je bereut...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
30.08.2012, 17:44

Ist das nicht ein wenig blauäugig? Ich habe mir einmal http://www.hfa-info.eu/archiv/aktuell/HFA_4-09.pdf angeschaut, ich glaube, danach weiß man mehr über Hapimag. Es geht mir nicht um "günstig", sondern um "fair" und "ehrlich". Aber so lange man fröhlich Ferien macht, merkt man das noch nicht.

0

Ich bin seit vielen Jahren begeisterter Hapimag-Urlauber und verstehe ehrlich gesagt viele der Kommentare hier nicht.

Eins steht fest; mit Pauschalurlaub oder günstigen Hotels kann man das Angebot der Hapimag nicht vergleichen - nicht preislich aber halt auch eben nicht in Bezug auf den Standard und insbesondere die Klientel.

Wer eine Geldanlage mit guter Rendite sucht, ist hier sicherlich ebenfalls fehl am Platze. Wer aber eben, wie ich und viele andere, Urlaub im gepflegten Ambiente und ohne die üblichen 'Pauschal-Touris' machen möchte, der wird mit Hapimag rundum zufrieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monalisa2488
29.08.2012, 16:26

Stichwort "besondere Klientel": Gerade das habe ich als etwas spießbürgerlich und phantasielos empfunden. Kein Grund, deswegen auszutreten, aber die Klientel als positiven Gesichtspunkt zu erwähnen: Das erfordert meinen Widerspruch. Nichts für ungut! Padoh ist sicher eine Ausnahme.

0
Kommentar von preguntamos
29.08.2012, 19:04

Für die meisten Kommentatoren scheint es nur "Hapimag-Urlauber" oder "Pauschal-Touris" zu geben.

Offenbar haben diese Zeitgenossen bisher noch nie eine Ferienwohnung in Dänemark, Südtirol, Kärnten oder auf der Insel Föhr gebucht. Dort ist von "Pauscha-Touris" weit und breit nicht zu sehen (oder hören).

0

ich kann die negativen Schreiber wirklich überhaupt nicht verstehen. Wir machen seit 20 Jahren Urlaub mit Hapimag und wurden noch nie entäuscht. Die Anlagen liegen an den schönsten Ecken und sind immer super super gepflegt und auf einem ziemlich hohen Standard. Das man mit Pauschalreisen sicherlich billiger Urlaub machen kann - das steht ausser Frage. Aber Du musst dich einfach fragen - ob du das willst. Sicherlich ist das nicht gerade die günstige Art Urlaub zu machen, aber du weißt was dich erwartet. Die Frage ob du die Aktie wieder verkaufen kann - hat sich uns so nie gestellt. Wir geben Sie sicherlich nicht mehr her. Momentan laufen ja soviele Sendungen mit geprellten Urlaubern, da denke ich mir immer nur- wie gut das ich mich auf Hapimag echt verlassen kann. Bei den Buchungen in der Hauptreisezeit gibt es dann schon öfters mal - es ist ausgebucht, aber in der Nebensaison haben wir noch immer alles buchen können. In der Hauptsaison habe wir uns halt mehrer Adressen ausgesucht und auch hier immer noch was passendes bekommen. Hoffe ich konnte ein bißchen helfen lg Sylvia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von preguntamos
08.11.2013, 18:55

Na, hier war doch ein Ghost-Writer am Werk ? Extra deswegen angemeldet ?

"...nie enttäuscht.. ", " super super...", ".... wie gut dass ich mich auf Hapimag echt verlassen kann..."

Alles doch etwas zu viel Schmalz, oder?

0

Wir sind seit über 25 jahren Aktionär und begeisterte Nutzer unserer Aktie und wir haben den Kauf noch nie bereut, obwohl es fuer uns damals 30-jährige auch viel Geld war. Es ist schon verwunderlich, welche unqualifizierten, nachgeplapperten und zum Teil unwahren Dinge über Hapimag berichtet werden - sicherlich vielfach von Leuten, die keine Hapimag-Aktionäre sind. Heutzutage ist es aber auch hipp, Negatives zu schreiben, weil dieses der einfältige geneigte Leser am Liebsten liest. Bei manchem Kommentar bin ich froh, dass die Verfasser keine Aktionäre sind oder werden, denn genau auf dieses Klientel will ich an meinem Ferienort gerne verzichten. Diesen überheblichen Liegestuhlreservierer die sich proletenhaft und selbstdarstellerisch in den Vordergrund stellen, werden die Vorzuege von Hapimag ohnehin nicht gewahr, da sie sich mit der kleingeistigen Auffassung, alles müsse sich rechnen und einen Gewinn abwerfen, selbst im Weg stehen, Urlaub des Urlaubs willen zu geniessen. Wir schätzen sehr die weit überdurchschnittlichen Lagen der Ressorts, den Service, das sehr freundliche Personal, die gewohnt gepflegten Wohnungen, das unaufdringliche Angebot an Veranstaltungen, Ausflügen und sportlichen Aktivitäen sowie das gleichgesinnte und gehobene Publikum. Da wir im Wechsel auch Fernreisen, Robinsonclub- und Campingurlaub machen, wissen wir wovon wir reden. Bekanntermassen ist Hapimag nicht die preiswerteste Art Urlaub zu machen. Das verspricht auch keiner bei Hapimag Aber Urlaub ist nur Konsum und der bringt keine Rendite, sondern kostet und muss einem das Wert sein. Man kann im Internet schnell die Pro und Contras recherchieren und dann nach seinem Budget entscheiden. Wenns dann halt nur fuer Pauschalreisen reicht, dann ist es halt so. Dann gibt es aber auch kein Grund, über das Hapimagmodell herzuziehen und die Schweiz in unqualifizierten, pauschalierten dummen Aussagen zu diffamieren (ich oute mich als selbstkritischer Deutscher). Wir überlegen uns trotz der Kosten eine weitere Aktie zu kaufen, um unsere Kinder später jedes mit einer Aktie auszustatten,weil wir unseren Kindern auch später den Luxus von gehobenem Utlaub gönnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
30.08.2012, 17:14

Die Fairness des Geschäftspartners spielt für dich keine Rolle? Wenn man eine Aktie zurückgeben will und von Hapimag gesagt kriegt, für 100 CHF (0,9% des Kaufpreises!) würden wir sie sofort nehmen, andernfalls halt warten und weiter den Jahresbeitrag bezahlen, obwohl man keine H-Urlaube mehr machen will, z.B aus Altersgründen? Das ist keine Firma, mit der ich Geschäftsbeziehungen aufnehmen will! (Das überlasse ich dem "gehobenen Publikum", siehe dein Text.)

Damit sage ich nicht, dass es das nur in der Schweiz gibt, aber zur Schweiz passt es halt gut, finde ich inzwischen.

0
Kommentar von preguntamos
16.09.2012, 18:41

Hallo dk1956,

Sie möchten nocht zusätzliche Hapimag-Aktien erwerben? Ich biete Ihnen für 3.000 EUR/St. gerne Nachschub an

Preguntamos

0

Hallo Dani19961,

na klar, Hapimag ist teuer,aber das spricht für den hohen Standard. Da kommt es eher auf deine Person an. Für Familien mit Kindern ist es ideal, da es sehr gepflegt ist und es auch Programm gibt.

Es gibt auch Pools oder Aktivitäten in den Anlagen, also kann auch das Sportlerherz höher schlagen.

Hapimag ist immer in guter Umgebung und erlich gesagt würde ich es wenn überhaupt nur aus Kosten-Gründen verkaufen. Gut dass, du dir deine eigende Meinung eingeholt hast ;)

Grüße, lulu240519

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
09.12.2012, 22:12

Ich glaube, diese Ansicht ist inzwischen überholt. Trotzdem danke.

0

Man sollte schon Äpfel mit Äpfel vergleichen. Mit Sicherheit gibt es bei den 140 000 Miglieder einige die auch rechnen können. Hapimag ist kein Billiganbieter, dafür stimmt auch die Qualität!!

Als Hapimag Mitglied nutzt Du auch die neu eröffnete Resorts ohne einer zusätzlichen Investition und das über Generationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kimscho
23.08.2012, 19:26

Die Qualität der Resorts stimmt, das finde ich auch. Aber das Geschäftsgebaren, um Mitglieder nur unter ganz erheblichen finanziellen Verlusten den Austritt zu ermöglichen, wird dadurch nicht gerechtfertigt, meine ich.

0

Vor einem Erwerb von Hapimag-Aktien kann ich nur dringend warnen. Es liegen jetzt unbestätigte Informationen vor, dass zumindest Aktionäre, die beabsichtigen, ihre Akktien auf die Rückkaufliste setzen zu lassen bzw. in die Vermittlung anmelden wollen, derzeit keine Chancen haben, ihre Aktien irgendwann wieder los zu werden - höchstens gegen Punktegutschrift oder als Alternative eine Übertragung auf andere Personen mit ggf. entsprechenden Gebühren.

Man kann wohl davon ausgehen, dass das eingesetze Kapital "futsch" ist!

preguntamos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schweizer Geschäftsmodell: Es wird einiges geboten, aber man wird auch kräftig übers Ohr gehauen. Mein Schwiegervater hat solche Aktien, kann sie aus Altersgründen nicht mehr nutzen und kann sie jetzt nur "für ´nen Appel und ´ n Ei" verschleudern, wenn er nicht die nutzungsunabhängigen Jahresbeiträge für nix und wieder nix weiter bezahlen will. Finger weg, das ist verlockender Nepp!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin seit 30 jahren bei hapimag und als die kids noch klein haben wir viele positive erfahrungen gemacht.

jetzt möchte meine Aktie mit 675 Punkten verkaufen !! Preis VB

Grund schau mal auf : www.us-ami.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt neu ein Kennenlernangbot "Starterpaket" probiere es aus und Du wirst die Qualität von Hapimag kennenlernen und danach entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
23.08.2012, 10:51

Dummerweise ist man dann schon in der Falle! Die Qualität der Ferienwohnungen wird ja nicht bestritten, und dass man ziemlich hohe "Nebenkosten" dafür bezahlen muss (die einem vollen Mietpreis entsprechen), beachtet man meist nicht vorher, man hat ja "Wohnpunkte". Und es bleibt das Problem: Man kommt nicht mehr weg davon ohne erhebliche finanzielle Verluste.

0

Hallo dani19961

Danke für Dein Interesse. Hapimag bietet Wohnrechte an 57 Resorts und Residenzen in 16 Ländern. Wir haben rund 140'000 Mitglieder, einige davon posten ihre Erfahrungsberichte und Meinungen auch auf der Hapimag Facebookpage.

Wie Hapimag ganz grundsätzlich funktioniert, erfährst Du hier: http://www.hapimag.com/de/so-funktioniert-hapimag.htm

Mit einer Hapimag Mitgliedschaft erhälst Du Zugang zu 57 exklusiven und sorgfältig gepflegten Resorts und Residenzen, in denen wir für einwandfreie Qualität, Sauberkeit und Sicherheit garantieren. Zudem bieten wir in jedem Resort standortgerechte Services wie z.B. Kinderbetreuung oder Gastronomie und ein ausgebildeter Erlebnisberater gibt Dir Insider-Tipps über die individuellen Möglichkeiten vor Ort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
30.08.2012, 17:03

Danke, aber ich bin jetzt etwas vorsichtig geworden. Wenn ich in etwas eintrete, möchte ich auch wissen, wie ich da wieder herauskomme. Und da liegt der Haupt-Kritikpunkt, wie mir scheint.

0

Ich kaeme nie auf die Idee, meine hapi mag-Aktien wieder zu verkaufen. Die vererbe ich meinen Kindern, da wir alle begeisterte hapimag-Fans sind. Ich kann nur zum kauf raten. Mfg Gerhard Hellmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dani19961
30.08.2012, 17:47

Danke für den Rat. Ich habe aber doch meine Zweifel daran. Weiterhin viel Spaß mit der Hapimag-Begeisterung.

0
Kommentar von nicolasbuhl
25.09.2012, 10:19

Fast niemand kommt auf die Idee seine Hapimag-Aktien zu verkaufen, da fast alle Hapimag-Opfer darauf hoffen, irgendwann einen Dummen zu finden der nur annähernd den angeblichen Wert der Aktien zu zahlen bereit ist. Meine Großeltern haben über 20 Jahre nach einem Käufer gesucht. Inzwischen wurden auch diese Aktien vererbt und damit auch der Ärger.

0

Ist ja wirklich erstaunlich was manche Menschen für eine Wahrnehmung haben wenn man das hier so alles liesst. Die Hapimag Idee ist:viele Kaufen sich was Sie alleine nicht kaufen können, wer sich also bei hapimag einkauft ist Mitbesitzer. Als Besitzer hast Du immer Kosten, diese sind bei Hapimag nicht hoch sondern anteilig auf die Auslastung der einzelnen Resorts berrechnet. Beispiel: Sie besitzen eine Finca auf Ibiza, so sind die Kosten logischerweise Strom wasser Steuern entsprechend Ihrer Nutzung, Nun haben Sie aber noch ein Arpartment auf Kreta, auch hier sind die kosten entsprechend Ihrer Nuntzung aber auch entsprechen der Energiekosten und Steuern des Landes, so ist auch bei Hapimag, genau wie bei diesem Beispiel besitzen Sie als Hapimag Mitglied/ Aktionär nun aber 57 Resorts, die Sie bereisen können mit wem Sie wollen wann Sie wollen und natürlich können Sie auch freunde und Verwandte dort hinschicken, genauso als ob es Ihr Eigentum wäre, dementsprechend auch die Kosten....Das natürlich nicht alle 140.000 Mitglieder gleichzeitig nach Sylt(3 Anlagen) fahren können ist doch klar, eine gewisse Flexibiltät müssen Sie da in den Hauptreisezeiten schon mitbringen. Das die Anlagen alle im Styl des jeweiligen Landes oder spezielen Ortes gehalten sind und damit manchmal etwas langweilig wirken mag der eine oder andere nicht mögen, ich sage dieses Qualität, der Standart und Service der dem Mitgleid geboten wird bekommen Sie nur wenn Sie jedes Jahr für 5000,00€ in den Urlaub fahren. Hier wird niemand abgezockt, beschissen oder betrogen, heute kann man die Idee und das konzept wunderbar testen für einen bestimmte Zeit und glaube das es allemale sein Geld wert ist. Nicht vergessen; jeder Urlaub den Sie machen ist Geld das Sie nicht zurückbekommen...Hapimag ist Besitz und im gegensatz zu einigen Schlaumeiern hier geht es nicht darum sein Geld zurück zu bekommen oder gar noch zu vermehren sonder den Besitz zu erhalten für sich und die die nach einem kommen.... Eins muss ich allerdings sagen, was die Führung des Unternehmens betrifft und die Art und weise wie die Mitglieder/Aktionäre von der Hapimag geführt und behandelt werden, explizit die älteren die dieses Unternehmen mit Ihren Mittel aufgebaut haben finde ich fast schon Kriminell und Menschenverachtend... Hier sind die Manager und Führungsköpfe des Unternehmens dringeng aus zu tauschen!!! Letztlich ändert das aber nichts an dem tollen Konzept: Sie treffen nur auf Mitbesitzer, jeder Spricht Deutsch, ist sehr bemüht Sie und Ihre Wünsche zu beachten , die 3 Bs fallen weg; Bad , Bett , Balkon , weil das immer super und auf neusten Stand ist und Sie erleben keine überraschungen die wir alle ja aus so machnem Pauschaltrip her kennen, lso viel Spaß in Ihrem neuen Urlaubskonzept das schon 50 Jahre alt ist und esnicht wäre wenn es scheiße wär!!!! So, das war es ...ich geb jetzt noch einen aus; für alle die hier zu viele Rechtschreibfehler gefunden: Ihr dürft Sie behalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab hier zumersten mal davon gehört .

Aktie ist da doch irgendwie der falsche Begriff .

Das hört sich mehr nach Zwangsmitgliedsschaft an , wenn man einmal dabei ist.

Was wäre denn , wenn man einfach keinen Beitrag mehr zahlt ?

Ich kann mir nicht vorstellen , dass die bei einem gericht in Deutschland mit sowas durchkämen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monalisa2488
22.08.2012, 18:19

Richtig, "Aktie" ist geschmeichelt, es heißt offiziell - glaube ich -Ferienaktie und sei "keine Geldanlage, sondern ein Nutzungsrecht". Wenn man einfach keinen Beitrag zahlt? Zumindest würden sie dann auf die Aktie keine "Wohnpunkte" mehr ausgeben und die Aktie wäre damit völlig wertlos. Die haben sich schon was Nettes ausgedacht!!

0
Kommentar von nicolasbuhl
26.08.2012, 17:02

Stimmt - eine Aktie kann ich, in der Regel über eine Börse, kaufen und verkaufen. Bei Hapimag werden Aktien (direkt von Hapimag) zwar fleissig verkauft, aber so gut wie nicht zurückgekauft. Laut Geschäftsbedingungen von Hapimag darf jährlich nur eine Bestimmte Anzahl Aktien zurückgekauft werden. Diese Menge ist abhängig von der Anzahl der jährlichen Neuverkäufe. Da Hapimag iimmer weniger Aktien verkauft, werden auch immer weniger zurückgekauft. Man kann sich auf eine Warteliste setzen lassen. Die aktuelle Wartezeit für den Rückkauf beträgt aktuell mehr als 10 Jahre! Es wird gerne argumentientiert, dass man die Aktien ja auch privat verkaufen kann. Stimmt - aber leider nur mit riesigem Verlust. Wenn man übrigens auf der Warteliste steht, sind die Aktien für den Privatverkauf gesperrt! Hapimag tut also alles um einen Verkauf zu unterbinden. Einfach ein ganz mieses Schneeballsystem!

0

Was möchtest Du wissen?