Erfahrungen mit Fotolia... was muss ich beachten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pauschal kann man das nicht sagen. Es kommt wie immer darauf an. Darauf, was Du kannst und willst und was Du bereit bist, dafür einzusetzen. Manche sind mit Fotolia reich geworden, manche leben gut davon, und manche verdienen 1 bis 2 Euro die Woche. Die meisten geben auf, bevor sie zum ersten Mal die Auszahlungsgrenze erreicht haben. Es ist wichtig, gute und gefragte Bilder anzubieten (um davon einen Eindruck zu bekommen, kann man ja mal die Datenbank durchstöbern zu den Themen, die einen interessieren). Ein gutes Foto ist noch lange kein gutes und gefragtes Stockfoto. Man muß erst lernen, was sich verkauft. Das dauert - bei dem einen länger als beim anderen. Zudem kommt es darauf an, regelmäßig (und mit Leidenschaft) daran zu arbeiten und ein relativ großes Portfolio aufzubauen. Mit nur ein paar Bildern verdient kaum jemand regelmäßig. Man braucht dafür schon Biß, und es wird auch immer schwerer, sich dort zu etablieren - es gibt eben sehr viele, die Bilder anbieten. Ich habe vor zweieinhalb Jahren (nicht nur) dort angefangen und lebe inzwischen gut davon. Es ist für mich ein Traumjob, aber es war schwer, dorthinzugelangen.

Bei Fotolia verkaufen sich am besten die Standartmotive. Für mehr Individualität würde ich mich bei photocase anmelden. Man kann gewöhnlich 1-5 € pro Bild verdienen. Jedoch gibt es auch ein langes Verfahren, wo entschieden wird ob deine Bilder aufgenommen werde.

Was möchtest Du wissen?