Erfahrungen mit emotionaler Abhängigkeit?

9 Antworten

Zurzeit bin ich emotional Abhängig von meinem Freund. Vielleicht kann es gute Sachen mit sich bringen, wenn dein Partner das gleiche "Problem" hat. Sodass man einander hat.. wenn du verstehst was ich meine.

Ich denke aber nicht, dass er die gleiche emotionale Abhängigkeit für mich empfindet.. manchmal frage ich mich ob es an mir liegt naja wer weiß..

Angefangen hat es damit, dass ich mich in ihn verliebt habe. Das ist ja eigentlich etwas schönes, vor allem weil ich das große Glück der erwiderten Liebe habe. Er macht mich glücklich und das hat er schon immer. Ich denke meine emotionale Abhängigkeit kommt von meinen Verlustängsten. Die Person, die man am meisten liebt will man natürlich nie verlieren..

Also muss ich ständig seine Nähe spüren. Ich habe den Drang so oft wie möglich bei meinem Freund zu sein. Ich muss.. (wer weiß was alles passieren könnte..). Ich brauche seine Zuneigung.. (was, wenn er mich nicht mehr liebt und mich verlässt) ..usw.

Ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Ich kann nie 100 Prozent glücklich sein, wenn er nicht bei mir ist.

Ich habe Angst, dass es dazu führen wird, dass er mich verlässt, weil ich ihn zu sehr einenge und ich einfach zu anstrengend bin.. Obwohl dies eigentlich das Gegenteil von dem ist, das ich eigentlich erreichen will.

Aber ich kann mir vorstellen, wie anstrengend es wäre, die Verantwortung für das Glück eines anderen zu tragen..

Es ist die Angst, die mich zu dieser anhänglichen und abhängigen Person macht. Deshalb hoffe ich, dass ich diese bald in den Griff kriegen werde.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Als Kind ist man es ja immer von seinen Eltern, besonders seiner Mutter. Darauf wolltest du wahrscheinlich nicht hinaus.

Borderliner haben dieses Problem in der Regel. Neue Kontakte sind der Rettungsring, daher gibt es dann auch saubere Übergänge, oder der Abhängige wird solange verletzt, bis er nicht mehr anders kann.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Eigene Erfahrungen, Beobachtungen, Interesse an Psychologie

Da meine Mutter Tablettenabhängig ist, mein Bruder Alkoholiker und mein Vater ein sehr großer Narzisst mach ich mich halt schnell von anderen abhängig, da ich einfach quasi „keine“ Familie habe und mir somit viel liebe fehlt.

1
@unknow100034

Ja, das ist so zum Beispiel so ein Fall, wo es total nachvollziehbar ist.

1
@TheKid9

Nur leider hab ich das Problem, dass er (also der von dem ich abhängig bin) das überhaupt nicht nachvollziehen kann. Bzw. er war eigentlich der der von Anfang an als das alles passiert ist für mich da er war wirklich eigentlich wie meine Familie. Mittlerweile verhält er sich aber völlig falsch gegenüber mir, hat für gar nix mehr Verständnis und hat auch irgendwie narzisstische Züge.

0
@unknow100034

Naja, durch deine Abhängigkeit beeinflusst du ihn ja auch irgendwo und er ändert sich zwangsläufig dir gegenüber, weil du wohl ausdrücken wirst, wenn du merkst, er kann gerade für eine bestimmte Zeit nicht seine Aufmerksamkeit auf dich konzentrieren und das ist nicht gesund, weil dadurch seine Energie, die er sowieso schon für dich aufbringt, noch viel mehr ausgesaugt wird. Wenn er sich nicht zurückziehen und erholen kann, wird auch er giftig.

1

Jap, zwei mal. Wie ich davon weggekommen bin? Dadurch, dass die Person von der ich emotional Abhängig war den Kontakt zu mir abgebrochen hat.

Ich habe die beiden Personen durch meine Abhängigkeit von ihnen nämlich so sehr eingeengt, erstickt, gestresst und unter Druck gesetzt, dass sie irgendwann zu viel hatten.

Mir blieb nach dem Kontaktabbruch keine andere Wahl als es zu akzeptieren.

Ich würde sagen generell fällt es einem leichter von einer Person loszukommen, wenn diese Person negative Gefühle oder Gedanken für einen ausdrückt. Wenn man sich im Streit trennt.

Ja leider. Bei mir half kontaktabbruch. Sie und ich sind zwar im guten auseinander gegangen, aber der Kontaktabbruch half. Ich habe diesen akzeptiert und fing mit Fitness an. Habe memes angeguckt und mit der Zeit ging es. Merk dir eins: Die Zeit heilt alle Wunden.

Viel Glück

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das problem bei mir ist nur, das Verhältnis zwischen mir und ihm ist wirklich sehr schlecht. Ich war schon mal abhängig von jemand anderem, wo ich auch mit ihm im schlechten auseinander gegangen bin, ich musste dann in Therapie deshalb und musste dann mit meiner Therapeutin mit ihm konstant aufnehmen, dass wir das klären konnten weils mich so fertig gemacht hat zu wissen das nicht alles geklärt ist und das wir im schlechten auseinander sind. Deshalb möchte ich das mit ihm jetzt unbedingt klären aber leider funktioniert das wieder nicht und ich möchte nicht das mich das wieder so fertig macht.

0
@unknow100034

Bitte akzeptiere es. Lass ihn gehen. Lerne aus deinen Fehlern und verwende es in der Zukunft. Du wirst einen finden, mit dem du glücklich bist. Lass alles los bitte, vergiss ihn. Lösch alles was du von ihm hast. Fang was neues an. Es gibt genug da draußen. Ich habe mit ihr schon seit 5 Monaten keinen Kontakt mehr und mir geht es sehr gut

1

Oh ja, sehr sogar. Ich hatte damit zu kämpfen. Habe es letztendlich mit Ablenkungen geschafft. Wenn du gar nicht mehr von der Person abhängig sein willst, und auch nichts mehr von ihr wissen willst, sag Bescheid. Dann liste ich mal alles auf :))

Können wir evtl privat darüber schreiben? Ich schick dir mal eine FA

1

Kann ich dir auch mal schreiben und diese von dir aufgelistet bekommen ? Ich habe das gleiche Problem ...

0

Was möchtest Du wissen?