Erfahrungen mit einer guten Klinik für Psychosomatik?

1 Antwort

Also ich finde Lohr (Psychiatrie) gut. Man lernt da viele aufgeschlossene Menschen kennen und kann somit seine eigene Krankheit differenzieren. Dazu bekommt man etwas geraten zu tun aber darf es letzt endlich selbst entscheiden ob das einen überfordert oder ob man da gut mit zurecht kommt. Und ganz wichtig es gibt da Gruppen wo man lernt was seine eigene Krankheit genau bedeutet und was man genau dagegen tun kann. Psychologen gibt es auch aber auf Gesprächs Therapie wird nicht viel Wert gelegt was aber wieder zur Folge hat das man sich mehr mit sich beschäftigt und nicht einfach seine Probleme immer wieder vor der Nase gehalten bekommt.

Ich war auch schon in Bad Neustadt aber ich habe die einzel Zimmer nicht gemocht und das man ein Programm vorgeschrieben bekommt was man tun soll, dazu sind die Leute dort ehr etwas misser drauf als in Lohr. Und von den Psychologen hat mir nur einer einmal in der Nacht geholfen und dazu habe ich da auch eine fehldiagnose erhalten die ich nie wieder aus meiner akte raus bekomme. Alkoholikerin.... Dazu hat man auch nicht raus gefunden was ich wirklich habe nämlich Autismus, was auch erklärt weshalb man mich Vll falsch verstanden hat.

Zusammen zur selben Kur?

Hallo Zusammen,

meine Freundin und ich möchten beide zusammen zur Kur. Ist es möglich, wenn wir beim selben Arzt den Antrag ausfüllen lassen (sie ist bei der aok nrw wohnt aber in Niedersachsen und ich bei der aok Niedersachsen), dass wir beide in die selbe Klinik kommen?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Ich suche eine Klinik für sofortige aufnahme ohne Antrag mit Einweisungsschein

Bin auf der suche nach einer Klinik die schnellstmöglich Patienten aufnimmt. Psychosomatik. Sozusagen mit Einweisungsschein Ich bin Kassenpatient

...zur Frage

Rehaantrag abgelehnt - wird der Antrag dann umgedeutet wenn Reha aus Sicht der DRV nicht erfolgsversprechend ist?

Hallo liebe Forummitglieder!

Ich habe nun endlich nach vier Monaten die Antwort der DRV bekommen und wenn ich es richtig verstehe, sieht die DRV keinen Sinn darin, mich in die Reha zu schicken, da der Erfolg wohl ausbleiben wird.

Zur Zeit befinde ich mich in einer psychosomatischen Akutklinik für PTBS-Erkrankte (Traumapatienten). Ich .u.a auch schwere Depressionen, ADHS, Persönlichkeitsveränderungen nach Extrembelastung

Da ich momentan Probleme mit Menschen habe, bin ich auch sehr froh, dass ich nicht noch in die Reha muss.

Nun zu meinen Anliegen,

ist es richtig, dass die Rentenverisicherung nun meinen Antrag in einen Rentenantrag (EU-Rente) umdeutet (denn davon steht in dem Brief nichts)?

Und könnte es sein, dass die Chancen jetzt höher stehen die Rente bewilligt zu bekommen?

Was denkte die DRV, wenn ich den Antrag auf Reha nicht widerspreche?

Hier ein paar Eckdaten:

Ich habe mich arbeitslos gemeldet und wurde umgehend danach aufgefordert einen Rentenantrag zu stellen, der ja zuerst erst als Rehaantrag gilt.

______Hier der Brief_______

Ihrem Antrag vom XXXX auf Leistungen zur Rehabilitation können wir nicht entsprechen.

Nach § 10 des Sechsten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB VI) sind die persönlichen Voraussetzungen erfüllt, wenn 1) die Erwerbsfähigkeit wegen Krankheit oder körperlicher, geistiger der seelischer Behinderung erheblich gefährdet oder gemindert ist. und 2) voraussichtlich a) bei erheblicher Gefährdung der Erwerbsfähigkeit eine Minderung der Erwerbsfähigkeit durch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder Teilhabe an Arbeitsleben abgewendet werden kann, oder b) bei geminderter Erwerbsfähigkeit diese durch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder Teilhabe an Arbeitsleben wesentlich gebessert oder wiederhergestellt oder hierdurch deren wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann

Diese Voraussetzungen liegen bei Ihnen nicht vor , weil ihre Erwerbsfähigkeit durch Leistungen zur medizinischen Rehabilitation nicht wesentlich gebessert oder wiederhergestellt oder hierdurch deren wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann.

Über den bereits vorliegenden Rentenantrag erhalten Sie in Kürze weitere Nachricht.


Vielen Dank für Ihre Mithilfe

Leider ist der Sozialdienst hier in der Klinik erkrankt und ich habe solche Angst

...zur Frage

Wie ging es euch vor der Klinik?

Hey ihr Lieben,

ich werde bald stationär gegen Anorexie und Bulimie behandelt. Ich werde in den nächsten Tagen angerufen und dann wird mir der Aufnahmetermin gesagt. Wurde das bei euch auch so gemacht und gegen welche Uhrzeit wurde angerufen? Wie ging es euch vor der Klinik? Ich denke die ganze Zeit nur daran, dass ich bis dahin nichts essen darf, weil ich sonst zu dick für die Klinik bin. Das sage ich nicht nur so.. Ich nehme immer weiter zu und mein BMI liegt bei fast 20. :) Habt ihr sonst noch Erfahrungsberichte, die mir helfen könnten?

Liebe Grüße, Sina

...zur Frage

Welchen Antrag/Anträge muss ich stellen, wenn ich dauerhaft in den USA leben will?

Hey, ich möchte ab Ende dieses Jahres gerne nach Kalifornien ziehen und auch dauerhaft dort leben (evtl. auch eine amerikanische Staatsangehörigkeit erhalten). Ich finde es nur etwas verwirrend, eine Green Card zu beantrage. Welches Visum sollte ich da beantragen? Und um die Green Card zu beantragen muss ich ja erst mal einen Antrag ausfüllen. Nur, es gibt da so viele o.o Sollte ich um die Green Card zu bekommen Formular I-485 ausfüllen oder genügt zum Einreisen und Arbeiten erst mal Formular I-140? Also, falls das schon jemand durchgemacht hat, oder generell was davon weiß, ich bin für jede Information dankbar :D

...zur Frage

Zwangsverrentung? KK hat mir Antrag zur medizinischen Reha zugeschickt

Ich bin 61J. alt und seit ca. 6Monaten arbeitslos, AlG1 Empfänger mit zusätzlichem Hartz4-Aufstocker in der BG (Meine Frau hat nur 165.-€ Nebentätigkeit). Habe mein ganzes Leben schwer auf dem Bau gearbeitet und nun bin ich seit 4Wochen krank geschrieben wegen Knieprobleme. Vor einigen Tage erhielt ich einen Anruf meiner KK, Sie wollten mir eine medizinische REHA anbieten und mir einen Antrag zuschicken. Heute erhielt ich diesen Antrag, den ich aber nicht bestellt habe!

Antrag auf Leistungen zur Teilhabe für Versicherte-Rehabiliationsantrag (G100)

Muss man diesen "nicht bestellten Antrag ausfüllen"? Das riecht ja nach einer Zwangsverrentung in Form von Aufforderung zur REHA, die dann abgelehnt wird und als Rentenantrag benutzt wird! Ist das Rechtens? Was kann man dagegen tun? Ich möchte nicht vor meinem 63Lebensj. in Rente gehen, wegen zuviel %Abschläge!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?