Erfahrungen mit Diät/Ernährung/Gewichtsverlust/Sport?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich kenne deine Situation gut, ich bin selbst lange ratlos gewesen, wenn es ums Abnehmen ging. Und wirklich verwunderlich ist das nicht bei diesen tausenden Ernährungsregeln und Ernährungstipps, die überall empfohlen werden. Ich habe einfach den Überblick verloren und aufgegeben...

Und dabei ist es so viel einfacher als du denkst. Möchtest du abnehmen, musst du wirklich nur eine Sache begreifen und befolgen:

Esse und trinke täglich weniger Kalorien als dein Körper verbraucht!

Ganz einfach.

Ganz egal was alle sagen, das ist ein Gesetz. Essen und trinken kannst du alles von Obst und Gemüse bis Süßigkeiten und Cola, solange du nicht mehr Kalorien aufnimmst als du verbrauchst. Wenn du dieses Gesetz erstmal begreifst und umsetzt, wirst du abnehmen.

Möchtest du zusätzlich deine Körperform und Körperzusammensetzung ändern, musst du dann auch auf die verschiedenen Lebensmittel achten, die du täglich konsumierst, das ist aber noch eine ganz andere Geschichte! 

Sollte noch nicht alles klar sein, schreib gerne nochmal!

Ich habe erst mal an Ernährung aufgeschrieben, wie eben der Stand war. Damit ich einen Startpunkt habe und sehe, wo mein aktuellen Problem liegt.

Dann habe ich meine Ernährung umgestellt auf LCHF, da ich damit sehr gut zurechtkomme und es mir auch mit meiner Autoimmunerkrankung sehr hilft.

Sport mache ich aktuell 4x / Woche jeweils etwa 45 min. Krafttraining.

Aktuell sind gute 30 kg runter und ich fühle mich gut.

2-3 mal sport die woche , laufen / schwimmen / tennis/ joggen / wandern und die restlichen tage dann spazieren gehen statt tv oder/ und  Couch ;)
Gegessen habe ich regelmäßig, abwechslungsreich, ausgewogen und gesund, nahm mir zeit fürs kochen, einkaufen, essen und schmecken! ;)
Fisch, Fleisch, Vollkornbrot, reis, kartoffeln, Vollkornnudeln, gemüse, obst, quark und eier waren willkommen, raus waren Tiefkühltruhenpizza und chips

Hallo

Ich war vor gut 1 Jahr bei einer Kur, die mir sehr geholfen hat. Dort wurde die Ernährung nach der Lebensmittelpyramide vermittelt und wie man ohne lästiges Kalorien zählen trotzdem nicht zu viel isst. Ich bin 25 und hatte zu dem zeitpunkt fast 180kg. Ich hab einsehen müssen, dass meine Ernährung nicht grundlegend falsch war, nur die Mengen waren zu groß. Nach der Kur hab ich dann zu Hause angefangen die App "Was esse ich" zu benutzen, mit der ich mich gut orientieren konnte, was ich den Tag über gegessen habe. Hab mich dann natürlich auch mehr bewegen müssen, was anfangs wirklich schwierig war, weil mir bereits nach knapp 500m schon die Beine schmerzten und ich mich immer noch zu sehr geschämt habe schwimmen zu gehen. Hab alle Wege dann mit meinem Rad erledigt und bin jeden Tag ein wenig mehr gelaufen. Hab den Haushalt mit Musik gemacht und dort verschiedene Übungen eingebaut bspw Kniebeuge beim Abwaschen. Inzwischen habe ich damit knapp 30kg verloren und kann wieder ohne Schmerzen laufen. Sobald das Ganze einmal drin ist läuft das wie von allein und man kann es ein Leben lang weiter machen.

die person unter mir die 30 kg abgenommen hat, hat recht, erstmal die ernährung ändern: Zucker weg, sehr viel wasser trinken, viel gesunden wie gemüse und obst, regelmäßig essen, wenn du früher zu viel gegessen hast mach dir dein essen auf kleinere teller damit es wie mehr aussieht aber eigentlich weniger ist (dein mager wird auch schrumpfen wenn du ETWAS weniger isst) mit dem weniger essen darfst du auf keinen fall übertreiben. Viele gerichte kannst du online raussuchen. Und natürlich sport, ich würde mit 3x die woche anfangen (cardio also laufband, stepper etc. sind sehr gut für die fettverbrennung) und danach steigern :)

Verrat uns erstmal dein Alter, deine Größe und dein Gewicht. Erst dann kann man überhaupt qualifizierte Antworten geben denn ohne diese Dinge weiß hier niemand ob du überhaupt abnehmen musst oder ob du dies nur denkst

Ich bin 25 Jahre alt, 1.62 gross und mein aktuelles Gewicht ist bei 60kg

0
@alee154

dann herzlichen Glückwunsch zum Normalgewicht. Abnehmen brauchst du somit überhaupt nicht

0

Um deine Frage wirklich sinnvoll beantworten zu können wäre es hilfreich, wenn man dein Alter, deine Größe und dein derzeitiges Gewicht kennen würde.

Ich bin 25 Jahre alt, 1.62 gross und mein aktuelles Gewicht ist bei 60kg

0
@alee154

Dann hast du Normalgewicht und brauchst nicht abzunehmen. Achte einfach darauf, dass du dich regelmäßig, gesund und ausgewogen ernährst und dich regelmäßig ausreichend bewegst. Vielleicht purzelt dann sogar noch das eine oder andere Kilo. Aber wie gesagt, notwendig ist es nicht. Deshalb gibt es von mir auch keine ausführlicheren Tipps.

1

infos 11.01.17 um 20uhr15 auf sat1

Was möchtest Du wissen?